Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

FDP-Mann ist Ministerpräsident in Thüringen
(19.02.2020, 18:48)EvaLuna schrieb: Das sehe ich auch so. Ja, so ein Kasperletheater! No
Das haben die sich selbst hineinmanövriert.
Erst durch das Abstimmungsverhalten und nun weil sie genau wissen nach Neuwahlen würden sie für eine Regierung nicht mehr gebraucht.
Ramelows Angebot war zwar auch taktisch hätte aber zumindest das Gesicht waren lassen.
Wie gut dass mich keiner denken hören kann.
Zitieren
(19.02.2020, 18:55)Kreti u. Plethi schrieb: Das haben die sich selbst hineinmanövriert.
Erst durch das Abstimmungsverhalten und nun weil sie genau wissen nach Neuwahlen würden sie für eine Regierung nicht mehr gebraucht.
Ramelows Angebot war zwar auch taktisch hätte aber zumindest das Gesicht waren lassen.
So ist es. Die Leute haben doch echt langsam die Nase komplett voll. Wird der AfD wieder gut in den Kram passen.
Zitieren
(19.02.2020, 19:06)EvaLuna schrieb: So ist es. Die Leute haben doch echt langsam die Nase komplett voll. Wird der AfD wieder gut in den Kram passen.

Nach den Umfragen profitiert die AfD von ihren Spielchen nicht. CDU und FDP leiden dafür unter Parteiaustritten und katastrophalen Umfrageergebnissen. So schlecht ist die Entwicklung nach diesem Sündenfall also nicht. Zumindest bisher.
Zitieren
(19.02.2020, 19:10)leopold schrieb: Nach den Umfragen profitiert die AfD von ihren Spielchen nicht. CDU und FDP leiden dafür unter Parteiaustritten und katastrophalen Umfrageergebnissen. So schlecht ist die Entwicklung nach diesem Sündenfall also nicht. Zumindest bisher.

Die Politikverdrossenheit der Nichtwähler wird dadurch sicher nicht abgenommen haben ...
Viva Augusta

Zitieren
(19.02.2020, 19:10)leopold schrieb: Nach den Umfragen profitiert die AfD von ihren Spielchen nicht. CDU und FDP leiden dafür unter Parteiaustritten und katastrophalen Umfrageergebnissen. So schlecht ist die Entwicklung nach diesem Sündenfall also nicht. Zumindest bisher.

Sehe ich nicht so. Denn Umfragen liegen oft weit neben den Realitäten. Sollte es zu Neuwahlen in Thüringen kommen, dann müssen FDP und CDU mit großen Stimmverlusten rechnen. Gewinner könnte dann durchaus die AfD sein, die sich ja selbst gerne in der Opferrolle sieht. 2019 hat die AfD 23,4% der Stimmen eingefahren, wenn sie bei einer Neuwahl nur 5% der enttäuschden CDU-Wähler dazu bekommt, dann wird es in Thüringen fast unmöglich, eine Regierung zu bilden. Denn die Linke könnte durchaus auch noch ein bis zwei Prozentpunkte zulegen, die FDP ist mit Sicherheit draußen, und dann wird es eng.
Zitieren
(20.02.2020, 12:09)Klartexter schrieb: Sehe ich nicht so. Denn Umfragen liegen oft weit neben den Realitäten. Sollte es zu Neuwahlen in Thüringen kommen, dann müssen FDP und CDU mit großen Stimmverlusten rechnen. Gewinner könnte dann durchaus die AfD sein, die sich ja selbst gerne in der Opferrolle sieht. 2019 hat die AfD 23,4% der Stimmen eingefahren, wenn sie bei einer Neuwahl nur 5% der enttäuschden CDU-Wähler dazu bekommt, dann wird es in Thüringen fast unmöglich, eine Regierung zu bilden. Denn die Linke könnte durchaus auch noch ein bis zwei Prozentpunkte zulegen, die FDP ist mit Sicherheit draußen, und dann wird es eng.

Nun ja, derzeit kann man die Folgen der Vorgänge in Thüringen eben nur auf der Basis der aktuellen Umfragen  bewerten. Ich glaube nicht, dass die Mehrheit der Bevölkerung solche Spielchen schätzt. Wenn es einmal soweit ist, dann ist unsere Demokratie am Ende.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rechte Terrornetzwerke in der Region EvaLuna 48 613 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: Klartexter
  Erfolg für Claudia Roth im Rechtsstreit mit Roland Tichy Klartexter 11 130 Vor 11 Stunden
Letzter Beitrag: Klartexter
  Die CDU - Parteivorsitz und Kanzlerkandidat(in) Sophie 7 244 19.02.2020, 09:43
Letzter Beitrag: forest
  Die GroKo FCAler 25 603 13.02.2020, 20:48
Letzter Beitrag: FCAler
  Tempo 130 auf der Autobahn leopold 139 11.898 08.02.2020, 11:24
Letzter Beitrag: messalina

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste