Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

5G-Frequenzauktion geht bei 6,55 Milliarden Euro zu Ende
#1
Zitat:Bei 6,55 Milliarden war dann endlich Schluss: Die am 19. März begonnene Auktion der ersten Frequenzen für die nächste Mobilfunkgeneration 5G ist am Mittwochnachmittag zu Ende gegangen. Das hat ein Sprecher der Bundesnetzagentur gegenüber heise online bestätigt. Die Auktion endete mit Runde 497 bei einem Stand von 6.549.651.000 Euro. Damit ist die längste und auch eine der teuersten Frequenzauktionen der deutschen Geschichte zu Ende.

https://www.heise.de/meldung/5G-Frequenz...45365.html

Endlich kann der Gewinner das 5G-Netz nicht ausbauen, da ihm das Geld dafür fehlt und die deutschen Mobiltarife können endlich die teuersten bleiben!

Wäre ja auch schon doof, die Fehler der 3G-Auktion zu wiederholen und Deutschland weiterhin als Schlusslicht in Netzausbau und Preisstruktur zu lassen.

Martin
Zitieren
#2
Die Investition(en) der Konzerne müssen erst mal wieder reingeholt werden.
6,5 Milliarden sind auch für diese kein Pappenstiel.
Die Vorzeichen für Deutschland sind also zuerst enmal dunkel.
Was bedeutende Geister entscheiden, braucht nicht begründet zu werden (J. Ratzinger noch als Kardinal)
Zitieren
#3
(13.06.2019, 06:07)UglyWinner schrieb: Die Investition(en) der Konzerne müssen erst mal wieder reingeholt werden.
6,5 Milliarden sind auch für diese kein Pappenstiel.
Die Vorzeichen für Deutschland sind also zuerst enmal dunkel.

Das Geld soll ja angeblich in den Netzausbau auf dem Land fließen und in die Digitalisierung der Schulen. Verantwortlich dafür ist die CSU mit ihrem Minister Scheuer, der sich ja sehr über die erzielte Summe freute.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste: die Menschlichkeit.

Zitieren
#4
(13.06.2019, 18:11)Klartexter schrieb: Das Geld soll ja angeblich in den Netzausbau auf dem Land fließen und in die Digitalisierung der Schulen. Verantwortlich dafür ist die CSU mit ihrem Minister Scheuer, der sich ja sehr über die erzielte Summe freute.

Vom Netzausbau höre ich schon das letzte Jahrzehnt. Wenn man auf das Land fährt sieht es mit den Netzausbau für Internet und Smartphones sehr trübe aus.
Bitte keine Karten mit Blendwerk heraus suchen. Oft genug waren ich in Gegenden, wo angeblich 4G gibt. Mit Mühe war dort E und manchmal gar nichts. DSL 16.000 Leitung kann man in der Fläche oft genug vergessen. Von 50.000 Leitung will ich gar nicht reden.
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg.
Zitieren
#5
(14.06.2019, 05:58)Bogdan schrieb: Vom Netzausbau höre ich schon das letzte Jahrzehnt. Wenn man auf das Land fährt sieht es mit den Netzausbau für Internet und Smartphones sehr trübe aus.
Bitte keine Karten mit Blendwerk heraus suchen. Oft genug waren ich in Gegenden, wo angeblich 4G gibt. Mit Mühe war dort E und manchmal gar nichts. DSL 16.000 Leitung kann man in der Fläche oft genug vergessen. Von 50.000 Leitung will ich gar nicht reden.

In diesen Gegenden waren sehr oft die Gemeinden diejenigen die sich aus Angst vor Strahlenbelastung gegen einen Ausbau gewehrt haben, heute sind das die, die sich am lautesten über schlechte Verbindungen beklagen. Die Grünen haben dabei eine wesentliche Rolle gespielt und die Menschen stark verunsichert. Da die Belastung durch 5 G aber ansteigt bin ich schon auf die Reaktion der Grünen gespannt, bis jetzt wird das totgeschwiegen. Aus Angst vor Stimmverlusten kann man das schon machen, nicht wahr.
Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
(Jean Anouilh)

Zitieren
#6
(14.06.2019, 07:26)derfnam schrieb: In diesen Gegenden waren sehr oft die Gemeinden diejenigen die sich aus Angst vor Strahlenbelastung gegen einen Ausbau gewehrt haben, heute sind das die, die sich am lautesten über schlechte Verbindungen beklagen. Die Grünen haben dabei eine wesentliche Rolle gespielt und die Menschen stark verunsichert. Da die Belastung durch 5 G aber ansteigt bin ich schon auf die Reaktion der Grünen gespannt, bis jetzt wird das totgeschwiegen. Aus Angst vor Stimmverlusten kann man das schon machen, nicht wahr.

Die Strahlenbelastung durch 5 G ist noch gar nicht richtig erforscht, aber die kurzwelligen Strahlen sind vermutlich gefährlicher als die bsher verwendeten. Mit grün oder nicht grün hat das wenig zu tun, die Menschen, die sich Sorgen machen, kommen aus allen politischen Richtungen. Und es sind sicher nicht die, die sich dann über eine schlechte Verbindung aufregen. Das ist reine Propaganda.
Zitieren
#7
(14.06.2019, 07:26)derfnam schrieb: In diesen Gegenden waren sehr oft die Gemeinden diejenigen die sich aus Angst vor Strahlenbelastung gegen einen Ausbau gewehrt haben, heute sind das die, die sich am lautesten über schlechte Verbindungen beklagen. Die Grünen haben dabei eine wesentliche Rolle gespielt und die Menschen stark verunsichert. Da die Belastung durch 5 G aber ansteigt bin ich schon auf die Reaktion der Grünen gespannt, bis jetzt wird das totgeschwiegen. Aus Angst vor Stimmverlusten kann man das schon machen, nicht wahr.


Dass ich Ihnen doch auch mal wieder

recht geben muss, sollte Sie zum "Nachdenken" über meine persönliche Einstellung zu verschiedenen Themen, (nicht nur beim Fußball) bewegen, Danke! Yes

Und genau darum können Sie "vielleicht" ersehen, warum ich die Grünen nicht ausstehen kann!   Stur
Nur der FCA und der FSV Wehringen im Fußball
Zitieren
#8
(14.06.2019, 07:31)leopold schrieb: Die Strahlenbelastung durch 5 G ist noch gar nicht richtig erforscht, aber die kurzwelligen Strahlen sind vermutlich gefährlicher als die bsher verwendeten. Mit grün oder nicht grün hat das wenig zu tun, die Menschen, die sich Sorgen machen, kommen aus allen politischen Richtungen. Und es sind sicher nicht die, die sich dann über eine schlechte Verbindung aufregen. Das ist reine Propaganda.
Es gab in vielen Gemeinden mehr als hitzige Sitzungen über den Bau von Sendeanlagen im Ort. Aufgestachelt wurden die Menschen hauptsächlich von den Grünen und auch die ÖDP war da vertreten. Nach Beendigung der Veranstaltungen wurde auf dem Parkplatz das eigene Handy gezückt und die Presse informiert. So ticken diese Typen halt, warum sie beim 5 G noch nicht auf den Plan getreten sind müssten Sie doch eigentlich wissen oder Sie schauen genau so weg wie diese Weltverbesserer. Die Belastung durch 5 G wird ganz sicher höher sein, wenn Sie es nicht glauben fragen Sie einfach bei der WHO nach.
Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
(Jean Anouilh)

Zitieren
#9
(14.06.2019, 12:24)derfnam schrieb: Es gab in vielen Gemeinden mehr als hitzige Sitzungen über den Bau von Sendeanlagen im Ort. Aufgestachelt wurden die Menschen hauptsächlich von den Grünen und auch die ÖDP war da vertreten. Nach Beendigung der Veranstaltungen wurde auf dem Parkplatz das eigene Handy gezückt und die Presse informiert. So ticken diese Typen halt, warum sie beim 5 G noch nicht auf den Plan getreten sind müssten Sie doch eigentlich wissen oder Sie schauen genau so weg wie diese Weltverbesserer. Die Belastung durch 5 G wird ganz sicher höher sein, wenn Sie es nicht glauben fragen Sie einfach bei der WHO nach.

Ist es schon so schlimm, dass Sie mit pauschalen Diffamierungen arbeiten müssen?
Zitieren
#10
(13.06.2019, 18:11)Klartexter schrieb: Das Geld soll ja angeblich in den Netzausbau auf dem Land fließen und in die Digitalisierung der Schulen. Verantwortlich dafür ist die CSU mit ihrem Minister Scheuer, der sich ja sehr über die erzielte Summe freute.

Habe ich auch gehört. Könnte auch sein, daß das so gemacht wird.
Trotzdem fehlen denen, die 5G aufbauen sollen, erst mal 6,5  Milliarden €.
Was bedeutende Geister entscheiden, braucht nicht begründet zu werden (J. Ratzinger noch als Kardinal)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Huawei Bogdan 111 2.859 20.06.2019, 20:24
Letzter Beitrag: leopold
  20.000 iPhones sollen Polizisten besser vernetzen Martin 19 378 11.06.2019, 06:49
Letzter Beitrag: Martin
  Bär will beim Datenschutz "abrüsten" Martin 35 1.975 05.06.2019, 21:34
Letzter Beitrag: messalina
  Vorsicht Falle Klartexter 4 253 18.05.2019, 17:24
Letzter Beitrag: UglyWinner
  Minecraft online im Browser Martin 0 192 09.05.2019, 06:42
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste