Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Deutschland und die NATO
#1
(21.05.2019, 20:58)leopold schrieb: Doch, der User PuK.

Ganz so war's nicht. Ich habe um nichts gebeten, sondern habe nur festgestellt, dass in den ÖR-Sendern, die ich gehört habe, nichts davon erwähnt wurde.

Und Klebers heute-journal... Das hat auch am 4. April 2019 schon mal vorsorglich den Dritten Weltkrieg ausbrechen lassen.

Zitat:"Guten Abend, zu Wasser und zu Luft sind heute Nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben."

(Claus Kleber)
Zitieren
#2
(21.05.2019, 21:36)PuK schrieb: Ganz so war's nicht. Ich habe um nichts gebeten, sondern habe nur festgestellt, dass in den ÖR-Sendern, die ich gehört habe, nichts davon erwähnt wurde.

Und Klebers heute-journal... Das hat auch am 4. April 2019 schon mal vorsorglich den Dritten Weltkrieg ausbrechen lassen.

War nur ein eine rhetorische Verkürzung.
Zitieren
#3
(21.05.2019, 21:36)PuK schrieb: Ganz so war's nicht. Ich habe um nichts gebeten, sondern habe nur festgestellt, dass in den ÖR-Sendern, die ich gehört habe, nichts davon erwähnt wurde.

Und Klebers heute-journal... Das hat auch am 4. April 2019 schon mal vorsorglich den Dritten Weltkrieg ausbrechen lassen.

Um es mit Deinen Worten zu sagen: Ganz so war´s nicht!

heute-journal vom 4. April 2019

Aber wenn Du Weltnetz.TV als seriöse Quelle siehst, dann ist das Deine Sache.
"Man weiß aufgrund von Genozid-Forschung und anderen Erkenntnissen, welch erhebliches Potenzial Äußerungen haben können. Wenn sie Hassrede klug platzieren, können sie schnell einen gruppendynamischen Prozess auslösen, der dazu führt, dass Leute erschlagen werden. Da merkt man, dass Worte doch nicht immer so harmlos sind, wie man denkt."

Jura-Professor Jochen Bung
Zitieren
#4
(21.05.2019, 23:25)Klartexter schrieb: Um es mit Deinen Worten zu sagen: Ganz so war´s nicht!

heute-journal vom 4. April 2019

Aber wenn Du Weltnetz.TV als seriöse Quelle siehst, dann ist das Deine Sache.

Warum schreibst du ihm denn Weltnetz zu. Ich könnte mir da eher die Nachdenkseiten   als Quelle vorstellen.

Ja, es war nicht ganz so. Deshalb stand da ja auch 'vorsorglich'.
Zitieren
#5
(22.05.2019, 00:54)Sophie schrieb: Warum schreibst du ihm denn Weltnetz zu. Ich könnte mir da eher die Nachdenkseiten   als Quelle vorstellen.

Ja, es war nicht ganz so. Deshalb stand da ja auch 'vorsorglich'.

Die NDS waren die Quelle.

Das Video gibt es aber außerdem noch bis 4. April 2020

direkt beim ZDF.

Die Stelle ist überaus leicht zu finden, weil das die "Top-Meldung" ganz am Anfang war. Und wieso soll es in diesem Fall nicht ganz so gewesen sein? Ich habe Kleber im Wortlaut zitiert. Genau so hat er das gesagt. Und natürlich hat er das nicht zufällig gesagt. Als Atlantik-Brücken-Mitglied muss er ja für eine Erhöhung der "Verteidigungs"-Ausgaben trommeln. Um diesem Vorhaben im Volk Akzeptanz zu verschaffen, braucht es ein Feindbild. Russland liegt in dem Fall näher als China, also müssen eben die Russen dafür herhalten.

@Klartexter: Ich hab's gestern schon mal geschrieben. Lass deine haltlosen Unterstellungen einfach stecken. Ich wusste bis gerade eben nämlich gar nicht, dass es "dein" weltnetz.tv überhaupt gibt. (Aber du wirst natürlich deine Gründe haben, solche Seiten zu erwähnen und so ihren Bekanntheitsgrad zu steigern, könnte ich jetzt schreiben, wenn ich mit den selben Methoden arbeiten würde.)
Zitieren
#6
(22.05.2019, 07:25)PuK schrieb: Und wieso soll es in diesem Fall nicht ganz so gewesen sein? Ich habe Kleber im Wortlaut zitiert. Genau so hat er das gesagt. Und natürlich hat er das nicht zufällig gesagt.

Nicht ganz so, weil er es so schnell aufgeklärt hat, dass niemand ernstlich erschrecken konnte. Das nehme ich niemandem ab, dass er tatsächlich auch nur einen Moment glaubte, dass nun der  dritte Weltkrieg ausbräche.

Ich halte es trotzdem für verfehlt, so zu agieren.
Zitieren
#7
(22.05.2019, 09:20)Sophie schrieb: Nicht ganz so, weil er es so schnell aufgeklärt hat, dass niemand ernstlich erschrecken konnte. Das nehme ich niemandem ab, dass er tatsächlich auch nur einen Moment glaubte, dass nun der  dritte Weltkrieg ausbräche.

Das habe ich ja auch nirgends behauptet. Wichtig für Kleber war allein die unterschwellige Message, die in den Köpfen hängenbleiben soll: Der Russe kann jederzeit kommen, und deshalb müssen wir unsere Rüstungsausgaben steigern. Müssen wir übrigens nicht, weil allein Deutschland 2018 mit 49,5 Mrd. $ den russischen Rüstungsausgaben von 61,4 Mrd. $ schon ziemlich nahe kam.

Militärausgaben nach Ländern

Und die NATO gibt's ja im Gegensatz zum Warschauer Pakt auch noch. Nein, wir "müssen" das, weil Trump das gesagt hat und Leute wie Kleber von der Atlantik-Brücke sollen die allgemeine Akzeptanz dieses halsbrecherischen Blödsinns herstellen.

(22.05.2019, 09:20)Sophie schrieb: Ich halte es trotzdem für verfehlt, so zu agieren.

Im gebührenfinanzierten ZDF auf jeden Fall. Dann soll er halt zu RTL2 gehen, wenn er meint, so daherreden zu müssen, von denen erwartet man sowieso nichts anderes als Nonsens.
Zitieren
#8
(22.05.2019, 09:37)PuK schrieb: Das habe ich ja auch nirgends behauptet. Wichtig für Kleber war allein die unterschwellige Message, die in den Köpfen hängenbleiben soll: Der Russe kann jederzeit kommen, und deshalb müssen wir unsere Rüstungsausgaben steigern. Müssen wir übrigens nicht, weil allein Deutschland 2018 mit 49,5 Mrd. $ den russischen Rüstungsausgaben von 61,4 Mrd. $ schon ziemlich nahe kam.

Militärausgaben nach Ländern

Und die NATO gibt's ja im Gegensatz zum Warschauer Pakt auch noch. Nein, wir "müssen" das, weil Trump das gesagt hat und Leute wie Kleber von der Atlantik-Brücke sollen die allgemeine Akzeptanz dieses halsbrecherischen Blödsinns herstellen.


Im gebührenfinanzierten ZDF auf jeden Fall. Dann soll er halt zu RTL2 gehen, wenn er meint, so daherreden zu müssen, von denen erwartet man sowieso nichts anderes als Nonsens.

Nein, nicht Trump verlangt das, es ist eine Vereinbarung innerhalb der NATO, die es schon lange vor Trump gab. Und schau Dir den Schrotthaufen an, der sich Bundeswehr nennt, da gibt es jede Menge Bedarf an neuem Material.
"Man weiß aufgrund von Genozid-Forschung und anderen Erkenntnissen, welch erhebliches Potenzial Äußerungen haben können. Wenn sie Hassrede klug platzieren, können sie schnell einen gruppendynamischen Prozess auslösen, der dazu führt, dass Leute erschlagen werden. Da merkt man, dass Worte doch nicht immer so harmlos sind, wie man denkt."

Jura-Professor Jochen Bung
Zitieren
#9
(22.05.2019, 10:58)Klartexter schrieb: Nein, nicht Trump verlangt das, es ist eine Vereinbarung innerhalb der NATO, die es schon lange vor Trump gab. Und schau Dir den Schrotthaufen an, der sich Bundeswehr nennt, da gibt es jede Menge Bedarf an neuem Material.

Die Vereinbarung hat aber lange in Europa niemanden interessiert, außer ausgerechnet die Griechen. Das ist erst aktuell, seit Trump das eingefordert hat. Der Anführer einer Nation, die sich in ihrer gesamten Geschichte nur etwa 20 Jahre lang nicht im Kriegszustand mit irgendjemandem befand. Und das, ohne jemals ernsthaft auf eigenen Gebiet angegriffen worden zu sein (außer zweimal im 2. Weltkrieg von den Japanern, einmal in Pearl Harbour. Und das zweite Mal mit Papierballons, die per Jet-Stream Mini-Spreng- und Brandladungen auf amerikanisches Gebiet bringen sollten. Ziemlich lächerlich, es gab glaub ich vier Tote dabei.)

Und schon parieren sie alle.  

Für das viele Geld, das UvdL externen Beratern zuschustert, könnte man außerdem jede Menge neues Material kaufen. Sie soll halt statt bei diesen Beratern mal in der Truppe nachfragen. Die könnten ihr sagen, was wirklich gebraucht wird. Sie selbst kann das als Ärztin ja nicht wissen.
Zitieren
#10
(22.05.2019, 11:28)PuK schrieb: Die Vereinbarung hat aber lange in Europa niemanden interessiert, außer ausgerechnet die Griechen. Das ist erst aktuell, seit Trump das eingefordert hat. Der Anführer einer Nation, die sich in ihrer gesamten Geschichte nur etwa 20 Jahre lang nicht im Kriegszustand mit irgendjemandem befand. Und schon parieren sie alle.  

 mal in der Truppe nachfragen. Die könnten ihr sagen, was wirklich gebraucht wird. Sie selbst kann das als Ärztin ja nicht wissen.

Dass Deutschland das ignoriert hat stimmt. Allerdings hatte schon Obama und NATO-General Rasmussen angemahnt, Deutschland solle seinen Verpflichtungen nachkommen.

https://www.welt.de/politik/ausland/arti...itzen.html
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wagenknechts linke Sammlungsbewegung leopold 77 8.401 Gestern, 11:42
Letzter Beitrag: Ich_bins
  Bundestag zu groß - Staatsrechtler fordern deutliche Verkleinerung Frank N. Furter 4 82 20.09.2019, 18:38
Letzter Beitrag: Frank N. Furter
  10 % mehr holen sich seit einem Jahr Lebensmittel bei den Tafeln Frank N. Furter 18 369 19.09.2019, 17:30
Letzter Beitrag: Frank N. Furter
  Die E-Scooter kommen! messalina 126 9.248 18.09.2019, 04:03
Letzter Beitrag: Frank N. Furter
  Wohnen in Deutschland leopold 66 2.567 14.09.2019, 11:26
Letzter Beitrag: UglyWinner

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste