Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Neuerscheinungen
#21
Willkommen im Gelobten Land?
Von Jörg Armbruster
http://www.hoffmann-und-campe.de/buch-in...buch-8165/
Zitieren
#22
Das neue Buch von Mark Benecke ist da:

Zitat:Berlin mit Risiken und Nebenwirkungen

Berlin als Pharmazie-Stadt?! Und ob! Ob Uran, Haushaltszucker oder Tussamag-Hustensaft, wir verdanken den Berliner Apothekern einiges! Aber auch Giftmorde, Medikamentenskandale und illegale bunte Pillen gehören zu Historie und Gegenwart Berlins. Die Geschichte und Geschichten streifen Medizin und Chemie, Kultur und Wissenschaft. Mark Benecke, bekennender Experte für das Abseitige, nimmt Sie mit auf Entdeckungsreise an verborgene und vergessene Ecken, zu historischen Schätzen und überraschenden Fakten, und manchmal bis in die Abgründe der menschlichen Seele.

Bezugsquelle: https://www.amazon.de/dp/3360013190

Martin
Zitieren
#23
Der Club von Takis Würger

Leider nur 240 Seiten

https://keinundaber.ch/de/literary-work/der-club/
Zitieren
#24
Zersetzt: True-Crime-Thriller ist eine Triologie von Prof. Michael Tsokos Rechtsmediziner in der Charite in Berlin
Das dritte Buch ist in Vorbereitung

http://www.swr.de/swr1/bw/programm/leute...index.html
Zitieren
#25
Die Macht um Acht
Von Gellermann, Klinkhammer und Bräutigam
http://shop.papyrossa.de/epages/26606d05...ucts/633-7
Zitieren
#26
Wolfgang Schorlau: Die schützende Hand - Denglers achter Fall

Der Stuttgarter Ex-Polizist und Privatermittler Georg Dengler erhält anonym einen Umschlag mit 15.000 € und ein Prepaid-Handy. Auf diesem Telefon bekommt er kurz darauf den Anruf einer unbekannten Person, die einen Auftrag für ihn hat: "Wer erschoss Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt?"

Schnell wird klar, dass das Auffinden der Leichen im Wohnmobil eine komplette Inszenierung war. Allerdings stellt sich auch heraus, dass Politik, nationale und internationale Geheimdienste und leitende Polizeibeamte mit allen Mitteln verhindern wollen, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Ein Staatsverbrechen soll vertuscht werden. Dengler und sein Umfeld geraten in höchste Gefahr.

Wie alle Dengler-Romane ein politisch merklich linker Kriminalroman, entfernt vergleichbar mit Sjöwall/Wahlöö. In sich logisch, gewohnt gut recherchiert und mit einem für einen Roman umfangreichen Anmerkungsapparat (mit Protokollen, Fotos, Zeitungsausschnitten) versehen. Spannend und unterhaltsam natürlich auch.

(KiWi, 427 Seiten, 9,99 €)

Auch empfehlenswert: Das München-Komplott - Denglers fünfter Fall

Dengler erforscht die wahren Hintergründe des Oktoberfestattentats.

Wolfgang Schorlau hat ein Händchen für Verschwörungstheorien. Die sind in seinem Fall so gut, dass man nicht mehr weiß, was man glauben soll.
Zitieren
#27
(18.08.2017, 18:58)PuK schrieb: Wolfgang Schorlau: Die schützende Hand - Denglers achter Fall

Der Stuttgarter Ex-Polizist und Privatermittler Georg Dengler erhält anonym einen Umschlag mit 15.000 € und ein Prepaid-Handy. Auf diesem Telefon bekommt er kurz darauf den Anruf einer unbekannten Person, die einen Auftrag für ihn hat: "Wer erschoss Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt?"

Schnell wird klar, dass das Auffinden der Leichen im Wohnmobil eine komplette Inszenierung war. Allerdings stellt sich auch heraus, dass Politik, nationale und internationale Geheimdienste und leitende Polizeibeamte mit allen Mitteln verhindern wollen, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Ein Staatsverbrechen soll vertuscht werden. Dengler und sein Umfeld geraten in höchste Gefahr.

Wie alle Dengler-Romane ein politisch merklich linker Kriminalroman, entfernt vergleichbar mit Sjöwall/Wahlöö. In sich logisch, gewohnt gut recherchiert und mit einem für einen Roman umfangreichen Anmerkungsapparat (mit Protokollen, Fotos, Zeitungsausschnitten) versehen. Spannend und unterhaltsam natürlich auch.

(KiWi, 427 Seiten, 9,99 €)

Auch empfehlenswert: Das München-Komplott - Denglers fünfter Fall

Dengler erforscht die wahren Hintergründe des Oktoberfestattentats.

Wolfgang Schorlau hat ein Händchen für Verschwörungstheorien. Die sind in seinem Fall so gut, dass man nicht mehr weiß, was man glauben soll.

Beide gelesen. Sehr empfehlenswert. Fiktion hart dann der Wahrheit.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#28
Meine momentane Urlaubslektüre: "Germany 2064" von Martin Walker, 2017

Spannender Krimi mit einem interessanten und fundierten Blick in die Zukunft.
Zitieren
#29
Gabriele Krone-Schmalz

Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist


Link mit kurzer Inhaltsangabe
[url=https://www.amazon.de/Eiszeit-Russland-d%C3%A4monisiert-warum-gef%C3%A4hrlich/dp/3406714129][/url]
Es sollte Pflichtlektüre für die Verantwortlichen Politiker in der EU sein.
Zitieren
#30
Es gibt ja jetzt immer mehr rechte Literatur. Eines dieser Bücher, ganz frisch zur Frankfurter Buchmesse erschienen, habe ich gerade gelesen:

Das andere Deutschland: Neun Typen
Erik Lehnert, Wiggo Mann
152 Seiten
ISBN-10: 394442297X

https://buch-findr.de/buecher/das-andere-deutschland-2/

Es beschreibt neun Typen des rechten Widerstandsmilieus, wie den Aktionisten, den Exlinken, den Wutbürger oder den Resignativen. Das Buch muss man sehr achtsam lesen, mir ging es jedenalls so. Es ist ziemlich anspruchsvoll geschrieben finde ich. Zuvor wusste ich z. B. gar nicht, dass resignieren auch etwas bewusstes, aktives sein kann?

Ein Zitat, das mich wirklich beeindruckt hat:

"Warum gehört der Resignative, der nicht auf die Straße geht, sich nicht in Parteien engagiert und keinen Umsturz herbeischreibt, überhaupt zum Widerstand? Ganz einfach: Er ist durch Heilsversprechen, egal ob sie demokratischer oder konsumistischer Natur sind, nicht korrumpierbar und damit das denkbar größte Ärgernis der Gegenwart. Er gibt der Kompaßnadel des Widerstands die Nordrichtung vor. Er gibt die Kontinuität, die im Alltag des Widerstands nicht selten unter die Räder zu geraten droht. Er stellt die Spitze der Widerstandspyramide. Er ist zwar schwach, wie jede Spitze, aber ohne ihn würde die Kraft der Basis sinnlos wüten."
"Die sollen einfach nicht mehr kommen." (jardinduvin)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Literaturvorschläge Athineos 15 1.855 21.08.2018, 22:30
Letzter Beitrag: PuK
  Peter Härtling ist tot. Serge 0 278 10.07.2017, 18:41
Letzter Beitrag: Serge
  Udes Buch forest 0 281 05.07.2017, 07:08
Letzter Beitrag: forest

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste