Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

EM Bewerbung für 2024
#1
Gestern hat der DFB entschieden, mit welchen Stadtionen man sich für die EM 2024 bewerben will. Aus 14 Bewerber mussten 10 gemacht werden.

3 mal muss die Zuschauerkapazität über 60.000 betragen. Bitte beachten, es ist der Wert für internationale Spiel. Somit sind Berlin, München und Dortmund gesetzt. In Berlin ist es das Olympiastadion. Ob das eventuell neue Stadion von Hertha die Kapazität hat, bezweifle ich ein mal.
Als nächste Kriterium gab es Regionen.

Der Norden

der Osten

NRW (Westen)

der Süden (mit Hessen)

Somit war klar das Leipzig den Zuschlag erhält, um zwei Stadien im Osten zu haben.
Auch die Standort Schalke, Stuttgart, Hamburg, Köln stellen sich von selbst auf.
Bleiben also noch 2.
Die Nürnberg hatten nie eine realistische Chance. Es wird immer Frankfurt am Main den Zuschlag erhalten.
Auch Bremen und Hannover werden gegen Hamburg immer den kürzen ziehen.
Gladbach hat wie schon 2006 gegen Düsseldorf verloren.
Zitieren
#2
"Köln" halte ich für einen Witz.

Nach den Vorgängen jüngst in London sollte man Verein und Stadt vom Ligabetrieb ausschließen. Gleiches gilt für Dortmund.

Wer die Wahl zwischen MG und D hat, muss schon arg begrenzt sein, sich für MG zu entscheiden, auch wenn ich den Verein mag, aber die "Stadt" hat soviel Charme wie eine Teergrube.

Ob Dunkeldeutschland für ein internationales Publikum gefahrlos zu bereisen ist, stelle ich mal in Frage.
Zitieren
#3
(16.09.2017, 08:16)bbuchsky schrieb: "Köln" halte ich für einen Witz.

Nach den Vorgängen jüngst in London sollte man Verein und Stadt vom Ligabetrieb ausschließen.

Wer die Wahl zwischen MG und D hat, muss schon arg begrenzt sein, sich für MG zu entscheiden, auch wenn ich den Verein mag, aber die "Stadt" hat soviel Charme wie eine Teergrube.

Ob Dunkeldeutschland für ein internationales Publikum gefahrlos zu bereisen ist, stelle ich mal in Frage.

Sind Sie ein Düsseldorfer Pausenclown? At 
Düsseldorf ist der Standort der in der Liste der 10 Bewerber lächerlich ist. Dafür mussten Gladbach und Lautern den kürzen zeihen. Lautern hatte sich schon vorher aus dem Rennen verabschiedet. Fortuna und Fussballtradition das ist Tote Hose. Wow was für ein Wortspiel. :rolleyes:
Zitieren
#4
(16.09.2017, 08:20)TomPaul schrieb: Sind Sie ein Düsseldorfer Pausenclown? At 
Düsseldorf ist der Standort der in der Liste der 10 Bewerber lächerlich ist. Dafür mussten Gladbach und Lautern den kürzen zeihen. Lautern hatte sich schon vorher aus dem Rennen verabschiedet. Fortuna und Fussballtradition das ist Tote Hose. Wow was für ein Wortspiel. :rolleyes:

Sie Komiker sollten doch wenigstens rechnen können.

1895 schlägt eure "Tradition" um ein dreiviertel Jahrhundert. Hier wurde Erstligafußball gespielt, als eure Hurensöhne nix anderes zu tun hatten, als österreicherische Rabattmärkchenfälscher in Feldherrenhallen zu tragen.

Dass wir hier oben weniger begabte staatliche Geldwäscher haben, ist natürlich bitter, tut der Tradition aber keinen Abbruch.
Zitieren
#5
Die Stadion gehen schon alle so klar.
Gladbach als Stadt kackt einfach gegen Düsseldorf oder Köln komplett ab.
Nürnberg als Stadion und Stadt ist auch weit hinter Frankfurt.
Hannover und Bremen brauch ich persönlich auch nicht. Passt somit!
Zitieren
#6
(16.09.2017, 09:34)bbuchsky schrieb: Sie Komiker sollten doch wenigstens rechnen können.

1895 schlägt eure "Tradition" um ein dreiviertel Jahrhundert. Hier wurde Erstligafußball gespielt, als eure Hurensöhne nix anderes zu tun hatten, als österreicherische Rabattmärkchenfälscher in Feldherrenhallen zu tragen.

Dass wir hier oben weniger begabte staatliche Geldwäscher haben, ist natürlich bitter, tut der Tradition aber keinen Abbruch.

At 
Es kommt doch auf das Erreichte in der Zeit an. Wenn man so alt ist und fast nichts auf die Reihe gebracht hat, macht dass es noch viel schlimmer. Selbst bei den Zuschauerzahl kann man nicht von die Stadt lebt für Fortuna sprechen. Da sind sagar St. Pauli und Dynamo Dresden besser. Man hat ja im Schnitt gerade man so mehr Zuschauer wie Eintracht Braunschweig.
Zum Vergleich Köln hatte in der 2. Liga zirka 784.000 - Düsseldorf zirka 452.000. 
Liste

Eure Tradition verstehe ich nicht. Ich bin in Bayern nur zur Entwicklungshilfe und werden den Freistaat nach dem ich in Rente gegangen bin, auf direkten Wege wieder verlassen. Ergo habe ich auch zu bayerischen  Fussballvereine eine neutrale Einstellung. Mein Lieblingsverein spielt in der Regionalliga. Dort ist er in der Region sehr beliebt. Womit wir wieder bei Fortuna wären.
Ehrlich gemeinte Frage: Wie war das in der Oberliga mit Fortuna der Beziehung zur Region? Kommen die erst bei entsprechenden Erfolgen oder lassen sie sie wie eine heiße Kartoffeln fallen. Das beste Beispiel für wahre Fans ist im Moment bei den Löwen in München zu erleben.
Zitieren
#7
(16.09.2017, 16:59)TomPaul schrieb: At 
Es kommt doch auf das Erreichte in der Zeit an. Wenn man so alt ist und fast nichts auf die Reihe gebracht hat, macht dass es noch viel schlimmer. Selbst bei den Zuschauerzahl kann man nicht von die Stadt lebt für Fortuna sprechen. Da sind sagar St. Pauli und Dynamo Dresden besser. Man hat ja im Schnitt gerade man so mehr Zuschauer wie Eintracht Braunschweig.
Zum Vergleich Köln hatte in der 2. Liga zirka 784.000 - Düsseldorf zirka 452.000. 
Liste

Eure Tradition verstehe ich nicht. Ich bin in Bayern nur zur Entwicklungshilfe und werden den Freistaat nach dem ich in Rente gegangen bin, auf direkten Wege wieder verlassen. Ergo habe ich auch zu bayerischen  Fussballvereine eine neutrale Einstellung. Mein Lieblingsverein spielt in der Regionalliga. Dort ist er in der Region sehr beliebt. Womit wir wieder bei Fortuna wären.
Ehrlich gemeinte Frage: Wie war das in der Oberliga mit Fortuna der Beziehung zur Region? Kommen die erst bei entsprechenden Erfolgen oder lassen sie sie wie eine heiße Kartoffeln fallen. Das beste Beispiel für wahre Fans ist im Moment bei den Löwen in München zu erleben.

Mal abgesehen davon, dass Tradition keine Funktion von Erfolg sein kann (wieviele Staaten müßten wegen anhaltender Erfolglosigkeit sonst jeglicher Tradition entsagen, wieviele Sportvereine längst zumachen müssen.....), kann ich Ihre Frage wirklich nicht beantworten.
Ich habe exakt 3 Spiele der Fortuna in den 70ern gesehen (MG, Werder und FCB), mir treibt jede Form von "Fankultur" kalte Schauer über den Rücken. Die ist für mich so unbegreiflich wie religiöse Extase. Und Fußball ist nicht mal meine Sportart, ich hatte das unverschämte Glück, in genau den 5 Jahren Dauerkarten zu haben, in denen die DEG ihre 5 Meistertitel holte. Aber auch da hatte ich dann genug. Was den Düsseldorfer Vereinen fehlt, sind finanzstarke Investoren.

Ich mag Football, also NFL. Hochkomplex und simpel.
Zitieren
#8
(16.09.2017, 20:18)bbuchsky schrieb: Ich mag Football, also NFL. Hochkomplex und simpel.

Schon immer oder erst wieder seit dem Pro7Maxx-Hype?
Zitieren
#9
(17.09.2017, 13:59)Der Seher schrieb: Schon immer oder erst wieder seit dem Pro7Maxx-Hype?

Ab den späten 70ern, als ich das erste Mal ein Spiel von "Notre Dame" live gesehen habe. Was für ein Spaß!

Da spielte Joe Montana noch bei den "Fighting Irish".

Wobei ich mich über die Übertragungen aktuell sehr freue. So bekloppt die Amis sind, im Entertaining sind sie nicht zu schlagen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der DFB nach der WM Der Seher 1 92 07.09.2018, 07:45
Letzter Beitrag: derfnam
  Özil ist aus der Nationalmannschaft zurückgetreten sobinichhalt 72 2.417 02.08.2018, 21:47
Letzter Beitrag: Klartexter
  WM 2018 Don Cat 380 11.234 16.07.2018, 08:52
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Bundestrainer Löw Udo 6 337 09.07.2018, 13:23
Letzter Beitrag: sobinichhalt
  DFB trennt sich von Steffi Jones Klartexter 2 361 13.03.2018, 20:59
Letzter Beitrag: Udo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste