Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Söders Regierungserklärung
#41
(25.04.2018, 17:26)PuK schrieb: Trotzdem habe ich schon mit Moslems gesprochen, denen prinzipiell kein Essig in den Salat kommt, sondern stattdessen ausschließlich Zitronensaft. Weil im Essig zwar kein Alkohol mehr drin ist, der wurde ja bakteriell vollständig umgewandelt in Essigsäure. Aber die Essigsäure im Essig war früher mal Alkohol, und das ist für sie der ausschlaggebende Grund.  

Jaja, das gab's auch in Griechenland. Osmanische Vergangenheit.
Als ich Ende der 70-er Jahre dort war, gab's zum berühmt-berüchtigten Bauernsalat nur das Ölfläschen und das Plastikfläschchen mit konzentriertem Zitronensaft.
Als ich vor ein paar Jahren wieder dort war - nach jahrzehntelanger Abstinenz ohne besonderen Grund - stand da plötzlich ein Essigfläschen. Der etwa 30-jährige Kellner verstand gar nicht, warum ich fragte, warum es keinen Zitronensaft mehr gäbe. War für ihn normal.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#42
(25.04.2018, 17:58)PuK schrieb: Stimmt, hast du. 

Das weiß ich noch, denn der Post hat mich damals an einen Wellensittich erinnert, den ich mal hatte, und der immer ganz gierig wurde, wenn er Menschen essen oder trinken sah. Ich habe von ihm gelernt, dass Wellensittiche Spaghettis fressen können. Die beißen da winzige Stückchen raus (ein abgeknabberter Rest bleibt übrig), und es schmeckt ihnen hervorragend. Aber am liebsten mochte er Weizenbier. Beim Servieren musste man natürlich ein wenig tricksen, weil man keine passenden Biergläser im Haus hatte. Aber wenn man es ihm im Kronkorken serviert, kann ein Wellensittich sehr gut Weißbier trinken. Und auch erstaunlich viel. Und dann muss er davon niesen, weil Sittiche offenbar mit Kohlensäure nicht so gut umgehen können. Und jedesmal, wenn er niest, rutscht er ein Stück rückwärts über den Tisch. So ein Tier ist ein erstklassiger Partygag.

Machen wir weiter mit OT.
Auch wir hatten mal einen Wellensittich namens Hansi. Der badete gerne in seichtem Wasser. Irgendwie machte es ihn an, als meine Mutter mal Salat im Waschbecken waschte  Clown
Sodann bekam er immer ein großes Salatblatt mit Wasser darauf auf die Spüle gelegt. Jeden Freitag. Hehe, Tradition.
Dummerweise verwechselte er das aber, als meine Mutter viel Spinat in einem großen Topf blanchierte. Das Türchen des Käfigs war natürlich immer offen.
Als meine Mutter nach einen Toilettenbesuch wieder in die Küche kam, lag Hansi im Spinatbad. Mein Bruder und ich wollten ihn retten, aber eigentlich hätte man ihm schnell den Hals umdrehen müssen. Das konnte aber keiner. Ihm fielen alle Federn am Bauch aus und stattdessen bekam er eine große Brandblase am ganzen Bauch. Verbrennungen 3.Grades, mindestens, wenn nicht bauchseitig gegart. Begräbnis erfolte am nächsten Vormittag. Sad
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#43
(25.04.2018, 18:43)Serge schrieb: Als meine Mutter nach einen Toilettenbesuch wieder in die Küche kam, lag Hansi im Spinatbad.

In der Welt eines zarten Kindes der schlimmste aller Tode.

Zum Thema:

Zitat:Das Kreuz ist nicht einfach ein heimatlicher Wandschmuck. Es ist nicht einfach Symbol für Tradition und Verwurzelung. Es ist nicht Folklore, es ist kein religiöses Hirschgeweih. Es ist das wichtigste christliche Zeichen, es ist das christliche Symbol für Erlösung, es ist Sinnbild des Leidens und der Herrschaft Christi. Diese Herrschaft ist aber kein staatliches Regiment, deshalb gehört das Zeichen nicht per staatliche Anordnung in staatliche Räume gehängt.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/soeder...-1.3957106
Zitieren
#44
(25.04.2018, 18:43)Serge schrieb: Machen wir weiter mit OT.
Auch wir hatten mal einen Wellensittich namens Hansi. Der badete gerne in seichtem Wasser. Irgendwie machte es ihn an, als meine Mutter mal Salat im Waschbecken waschte  Clown
Sodann bekam er immer ein großes Salatblatt mit Wasser darauf auf die Spüle gelegt. Jeden Freitag. Hehe, Tradition.
Dummerweise verwechselte er das aber, als meine Mutter viel Spinat in einem großen Topf blanchierte. Das Türchen des Käfigs war natürlich immer offen.
Als meine Mutter nach einen Toilettenbesuch wieder in die Küche kam, lag Hansi im Spinatbad. Mein Bruder und ich wollten ihn retten, aber eigentlich hätte man ihm schnell den Hals umdrehen müssen. Das konnte aber keiner. Ihm fielen alle Federn am Bauch aus und stattdessen bekam er eine große Brandblase am ganzen Bauch. Verbrennungen 3.Grades, mindestens, wenn nicht gegart.. Begräbnis erfolte am nächsten Nachmittag. Sad

Ich glaub, ich habe gerade ein Déjà-Vu. 

Meiner hieß Rudi. Auch er verschmähte die üblichen "Vogelbäder", die es in jeder Zoohandlung gibt und die man vor die Käfigtür hängen kann. Aber wenn meine Mutter Salat wusch, war er nicht mehr zu halten. Der flatterte dann sofort an und verschwand blitzschnell in den nassen Salatblättern, die zum Wegschmeißen vorgesehen waren. Dann sah man eine Weile nichts mehr von ihm, nur die Salatblätter bewegten sich. Nach zwei oder drei Minuten kam er tropfnass und flugunfähig wieder raus. Sieht echt traurig aus, so ein tropfnasser Wellensittich. Dann sieht man nämlich erst, wieviel von der Optik nur aus Federn besteht. Da ist nicht viel echte Substanz. Flugunfähig war er natürlich dann auch, weil nass. Das machte ihm aber nichts aus, denn er flirtete dann mit seinem Spiegelbild in der Edelstahlspüle, bis er wieder trocken war. 

Und der ist dann so ähnlich geendet. Ich habe eines Tages die Kaffeemaschine entkalkt und die Käfigtüre war offen. Den Filtereinsatz hatte ich weggelassen, weil der ja zum Entkalken überflüssig ist. Und die Kaffeekanne hatte keinen Deckel drauf, weil es mit Deckel nur mit dem Filtereinsatz ging, ohne dass es spritzte und danebenlief. Da stand also die Kaffeemaschine und die heiße Entkalkungssoße lief durch, und auf einmal fällt dem Rudi ein, dass er sich jetzt ganz dringend auf die Kaffeemaschine setzen muss (was er gewohnheitsmäßig machte). Und als er in den aufsteigenden, sauren Dampf hineinflatterte, bevor ich es verhindern konnte, stürzte er ab wie ein Stein und landete auch noch ausgerechnet in der Kanne, in der brühheißen Entkalkungsflüssigkeit. Der hat dann noch ganz kurz gelebt und dann hat er eine Feuerbestattung im Kachelofen bekommen. Mehr konnte ich nicht mehr für ihn tun. Cry

Überhaupt Wellensittiche. Wir hatten mal Nachbarn, die hatten auch einen und wussten, dass wir einen haben. Und sie wollten in den Urlaub und haben gefragt, ob wir uns kümmern könnten. Logisch, klar. Und dann haben sie ihn gebracht und sind in den Urlaub abgefahren und in unserer Küche standen diese zwei Käfige nebeneinander und nahmen eine Menge Platz weg. Und die beiden Sittiche, jeder in seinem Käfig, schienen einander freundlich gesinnt oder mindestens aneinander interessiert zu sein. Also habe ich beide Käfigtüren geöffnet und beobachtet, was passiert. Schon ziemlich bald war der Sittich der Nachbarn aus seinem Käfig geklettert und in den Käfig mit meinem Sitiich darin übergewechselt. Und da saßen sie dann den ganzen Abend über auf der Stange nebeneinander und verstanden sich offenbar gut.

Prima, dachte ich mir, dann kannst du den Käfig der Nachbarn ja in den Keller stellen, wo er weniger stört. Gedacht, getan. Und dann irgendwann schlafen gegangen.

Am nächsten Morgen komme ich in die Küche und sehe als erstes, dass nur noch ein Wellensittich auf der Stange sitzt und der andere kieloben am Käfigboden liegt. Welcher, war auf den ersten Blick nicht zu erkennen, denn beide waren grün mit gelbem Kopf. Bei der näheren Betrachtung stellte sich dann heraus, dass es der Sittich der Nachbarn war, der tot von der Stange gefallen war.

Die Situation, als die Nachbarn aus dem Urlaub zurückkamen, war eine der peinlichsten, die ich je erlebt habe.
Zitieren
#45
(25.04.2018, 18:58)PuK schrieb: Ich glaub, ich habe gerade ein Déjà-Vu. 

Meiner hieß Rudi. Auch er verschmähte die üblichen "Vogelbäder", die es in jeder Zoohandlung gibt und die man vor die Käfigtür hängen kann. Aber wenn meine Mutter Salat wusch, war er nicht mehr zu halten. Der flatterte dann sofort an und verschwand blitzschnell in den nassen Salatblättern, die zum Wegschmeißen vorgesehen waren. Dann sah man eine Weile nichts mehr von ihm, nur die Salatblätter bewegten sich. Nach zwei oder drei Minuten kam er tropfnass und flugunfähig wieder raus. Sieht echt traurig aus, so ein tropfnasser Wellensittich. Dann sieht man nämlich erst, wieviel von der Optik nur aus Federn besteht. Da ist nicht viel echte Substanz. Flugunfähig war er natürlich dann auch, weil nass. Das machte ihm aber nichts aus, denn er flirtete dann mit seinem Spiegelbild in der Edelstahlspüle, bis er wieder trocken war. 

Und der ist dann so ähnlich geendet. Ich habe eines Tages die Kaffeemaschine entkalkt und die Käfigtüre war offen. Den Filtereinsatz habe ich weggelassen, weil man den ja zum Entkalken nicht braucht. Und die Kaffeekanne hatte keinen Deckel drauf, weil es mit Deckel nur mit dem Filtereinsatz ging, ohne dass es spritzte und danebenlief. Da stand also die Kaffeemaschine und die heiße Entkalkungssoße lief durch, und auf einmal fällt dem Rudi ein, dass er sich jetzt ganz dringend auf die Kaffeemaschine setzen muss (was er gewohnheitsmäßig machte). Und als er in den aufsteigenden, sauren Dampf hineinflatterte, bevor ich es verhindern konnte, stürzte er ab wie ein Stein und landete auch noch ausgerechnet in der Kanne, in der brühheißen Entkalkungsflüssigkeit. Der hat dann noch ganz kurz gelebt und dann hat er eine Feuerbestattung im Kachelofen bekommen. Mehr konnte ich nicht mehr für ihn tun. Cry

Händeschüttel und Tränenverdrück
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#46
(25.04.2018, 19:01)Serge schrieb: Händeschüttel und Tränenverdrück

Ja, schon. Aber was lernen wir daraus, aus dem Spinat und dem Entkalker?

Dass Wellensittiche offenbar senkrecht abstürzen, wenn sie in Dampf hineinfliegen. Das finde ich ein bisschen erstaunlich. Denn eigentlich würde man von einem fliegenden Objekt eine Art ballistische Kurve erwarten und nicht einen genau senkrechten Absturz. Die schweben da ja nicht drüber wie ein Hubschrauber, sondern sie sind im Anflug begriffen, haben also eine Eigengeschwindigkeit. Dein Sittich hätte also neben dem Topf mit dem Spinat landen müssen und meiner neben der Kaffeekanne. Aber beide fielen mitten hinein.

Dass die Tiere im Dampf die Orientierung verlieren, ist natürlich klar. Aber warum trägt sie ihre Eigengeschwindigkeit nicht für diesen kurzen Moment über den Kochtopf mit dem Spinat oder die Kaffeekanne mit dem Entkalker? Warum fallen die dann urplötzlich senkrecht runter, und zwar genau senkrecht? Und wohin verpufft dabei der horizontale Bewegungsimpuls, den der Vogel hatte? Huh
Zitieren
#47
Der Söder setzt völlig schmerzfrei seine Kruzifix-Pläne um, 
trotz unheiliger Allianz. 
In den Tagesthemen gestern, hat er dafür gesorgt, 
daß bundesweit über ihn und Bayern gelacht wird.



http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern...-1.3958812

CSU bezeichnet Kritiker von Kruzifix-Befehl als Religionsfeinde

Zitat:Bei den Kritikern haben wir es mit einer unheiligen Allianz von Religionsfeinden und Selbstverleugnern zu tun", sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume .....

Derweil unterschreiben im Internet immer mehr Menschen gegen die Kreuz-Offensive: Die Online-Petition "Kein #Kreuzzwang in öffentlichen Institutionen" eines Regensburger Studenten haben bis Donnerstagnachmittag mehr als 26 000 Menschen unterzeichnet. 
the end is close. 
Zitieren
#48
Ein Schmankerl:


Zitat:Mein Anwalt hat daraufhin beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde eingelegt. Es kann doch nicht sein, habe ich mir damals gedacht, dass man in Bayern ein Grundrecht einklagen muss.

Erfolg hatten Sie in Karlsruhe jedoch nicht.
Nein, dort hat man die Verfassungsbeschwerde sechseinhalb Jahre nicht bearbeitet - bis ich in Pension gegangen bin. Damit war die Klage hinfällig, weil ja kein Klagegrund mehr gegeben war. Leider.

http://www.sueddeutsche.de/bildung/kreuz...-1.3959023

Jo, so sans.
Zitieren
#49
Meinetwegen kann man gerne auf Kreuze in den Dienstgebäuden des Freistaats verzichten. Aber dann dort bitte auch keine Kopftuchträgerinnen, egal in welcher Eigenschaft oder Funktion.
Wenn das nicht durchsetzbar ist, dann eben doch das Kreuz - extrig.
Yes
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#50
(27.04.2018, 20:26)Serge schrieb:  Aber dann dort bitte auch keine Kopftuchträgerinnen, egal in welcher Eigenschaft oder Funktion.

Du bist lustig, seit Jahrzehnten putzen (auch) Frauen mit Kopftuch die schönen Dienstgebäude des Freistaates, halten die Toiletten und Pissoire sauber, spülen in den Kantinen. 
Sollen die jetzt gezwungen werden, ihr Kopftuch abzunehmen, obwohl die noch nie irgendwelche Probleme damit hatten?! 
Kopftuch runter oder Kruzifix an die Wand? 
Für mindestens so kompromisslos hält der Söder seine potientiellen Wähler.
the end is close. 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bayern hat gewählt leopold 268 7.201 23.11.2018, 18:54
Letzter Beitrag: FCAler
  Bayerischer Landtag Lueginsland 62 1.346 17.11.2018, 17:46
Letzter Beitrag: FCAler
  Schöne Idee Kreti u. Plethi 5 159 11.11.2018, 14:29
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Bayern, die CSU und die EU FCAler 9 289 11.11.2018, 10:57
Letzter Beitrag: FCAler
  Münchnerin (15) angeblich von sechs Männern vergewaltigt Martin 8 413 04.11.2018, 11:53
Letzter Beitrag: FCAler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste