Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Politik von Präsident Trump
Zitat:Donald Trumps Strafzölle auf Produkte aus China belasten US-Verbraucher, sagt der Ökonom David Weinstein. Hier spricht der Experte über Vergeltung aus Peking - und warnt auch die Europäer.

Weinstein: Die amerikanischen Verbraucher müssen die gesamten Zölle bezahlen. Unsere Untersuchungen zeigen, dass die Mehrkosten durch die Zölle fast zu 100 Prozent auf die Preise der davon betroffenen Produkte umgelegt werden. Entsprechend teurer werden diese Waren. Die chinesischen Exportunternehmen haben ihre Verkaufspreise für die USA so gut wie gar nicht gesenkt.

Weinstein: Die Zölle beliefen sich Ende 2018 auf etwa drei Milliarden Dollar pro Monat. Unsere Regierung kassiert das Geld, die US-Verbraucher bezahlen es.


Auswirkungen Strafzölle

Außerdem höhere Ausgaben für Verbraucher, weil sie zu teureren Produkten greifen müssen. Macht auch nochmal 1,4 Mrd. USD im Monat zusätzlich.

Tja, und die US-Farmer bleiben auf ihrem Gen-Soja sitzen, da die Chinesen drauf verzichten. 7 Mrd. Entschädigung wurden schon bezahlt aus der US-Staatskasse... Gut so!

Der Trampel meint doch glatt, dass die Amis in der Lage sind, alle fehlenden Produkte in den USA herzustellen??? So über Nacht. Da braucht es noch mehr Rohstoffe, die es dort nicht im ausreichenden Maße gibt. Ja, so ein Depperle.
Zitieren
Die Chinesen wissen natürlich ganz genau, wie Trumps Politik wirkt. Sie können gelassen abwarten. Ein Beispiel:

Zitat:Bei den Waschmaschinen kann man die Entwicklung beim US-Marktführer Whirlpool, den Trump mit dem Zoll vor den koreanischen Wettbewerbern LG und Samsung zu schützen versucht, als Anhaltspunkt nehmen. Die zollbedingt höheren Waschmaschinenpreise haben der Firma nichts genützt: Die amerikanischen Konsumenten reagieren nämlich wie im Lehrbuch und kaufen weniger Waschmaschinen.
Zudem kämpft der Hersteller von Haushaltsgeräten mit den höheren Stahl- und Alupreisen, die aus den nur wenige Monate nach den Waschmaschinenzöllen verordneten Zöllen auf Stahl- und Alueinfuhren resultierten. Trumps Krieg mag sich gegen die ausländische Konkurrenz richten. Getroffen werden aber die amerikanischen Firmen.

Trumps Schutzzölle gehen bisher nach hinten los
Zitieren
Auch die von vielen unverständlichierweise so geliebte EU hat Dutzende von Schutzzöllen in ihrem Portfolio. Manchmal werden sie halt anders genannt.
Was bedeutende Geister entscheiden, braucht nicht begründet zu werden (J. Ratzinger noch als Kardinal)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der EU-Wahlkampf FCAler 113 2.238 Vor 7 Stunden
Letzter Beitrag: PuK
  Österreich: Die FPÖ und Kanzler Kurz leopold 297 4.166 Vor 7 Stunden
Letzter Beitrag: Martin
  Der Brexit Klartexter 529 16.488 Vor 9 Stunden
Letzter Beitrag: PuK
  EU: Urheberrecht, "Artikel 13" Bogdan 132 3.292 25.05.2019, 13:44
Letzter Beitrag: PuK
  Schuleschwänzen mit Greta Thunberg Serge 424 11.131 25.05.2019, 00:01
Letzter Beitrag: Scratch!

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste