Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die AfD und ihre Lügen - Faktencheck
#1
Der Wahlkampf hat begonnen! Ich mache hierzu mal einen eigenen thread auf, damit das nicht untergeht.
Hier sollen möglichst nur Fakten rein, die die Behauptungen der AfD widerlegen.

Dann fangen wir doch mal mit meinem Liebling Lesch an:



 
Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft | Harald Lesch

Hier geht's um die Klimalüge. Da haben ja Trump und die AfD was gemeinsam. Wen wundert's?
Zitieren
#2
(15.01.2017, 19:25)EvaLuna schrieb: Der Wahlkampf hat begonnen! Ich mache hierzu mal einen eigenen thread auf, damit das nicht untergeht.
Hier sollen möglichst nur Fakten rein, die die Behauptungen der AfD widerlegen.

Dann fangen wir doch mal mit meinem Liebling Lesch an:



 
Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft | Harald Lesch

Hier geht's um die Klimalüge. Da haben ja Trump und die AfD was gemeinsam. Wen wundert's?

Ob Lesch hier kompetent ist - das bezweifle ich. Damit meine ich die Beurteilung von Parteien.
Zum "Klima" hat er natürlich was zu sagen.

Er hat ja sich ja neuerdings wohl eine erweitere Berufsbezeichnung zugelegt. In der letzten Quer-Sendung wurde er durch CS unterviewt und eingeblendet wurde: "Astronom" (oder so ähnlich) "und Philosoph".

Daraufhin mußte ich meine Bar öffnen.
Zitieren
#3
(15.01.2017, 19:28)_solon_ schrieb: Ob Lesch hier kompetent ist - das bezweifle ich. Damit meine ich die Beurteilung von Parteien.
Zum "Klima" hat er natürlich was zu sagen.

Er hat ja sich ja neuerdings wohl eine erweitere Berufsbezeichnung zugelegt. In der letzten Quer-Sendung wurde er durch CS unterviewt und eingeblendet wurde: "Astronom" (oder so ähnlich) "und Philosoph".

Daraufhin mußte ich meine Bar öffnen.

Und wieder muss man feststellen: Losgeplappert und den Beitrag nicht gesehen!
Er sagt doch schon im 1. Satz: Es geht nicht um Politik...sondern um Sachthemen.
Und da hat Lesch sehr wohl Kompetenz.
Zitieren
#4
(15.01.2017, 19:38)messalina schrieb: Also ich finde Lesch auch gut, der erklärt die Dinge so, dass sogar ich es verstehe :rolleyes:
Zum Beispiel in dem Video, wo er Trump und seine "clean coal" widerlegt:

"alle die schon mal Stein- oder Braunkohle in der Hand gehalten haben, die wissen natürlich, das ist schon ein dreckiges Zeuch"

ja genau, eben für Leute wie Sie ganz simpel erklärt. Haben Sie den Rest auch verstanden?
Zitieren
#5
Thema Soziales. Auch einfach erklärt mit Comics:

Zitieren
#6
(15.01.2017, 19:25)EvaLuna schrieb: Der Wahlkampf hat begonnen! Ich mache hierzu mal einen eigenen thread auf, damit das nicht untergeht.
Hier sollen möglichst nur Fakten rein, die die Behauptungen der AfD widerlegen.
Dann fangen wir doch mal mit meinem Liebling Lesch an:

Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft | Harald Lesch
Hier geht's um die Klimalüge. Da haben ja Trump und die AfD was gemeinsam. Wen wundert's?

Der Lesch ist besser, wenn er über Astrophysik redet.

Ab 2:00 und nochmal bei 4:30 in dem Video lobt er den angeblich zum Teil jahrelangen Peer-Review-Prozess, den wissenschaftliche Artikel durchlaufen müssen, bevor sie veröffentlicht werden und das IPCC sie dann sammelt.


Zitat:Der Fall [120 computergenerierte Unsinns-Artikel hatten es in den Jahren 2008 bis 2013 in Fachzeitschriften für Informatik geschafft] wirft grundsätzliche Fragen nach der Qualität des Peer-Review-Prozesses in Wissenschaftsverlagen auf. Erst im Oktober 2013 hatte John Bohannon aufgedeckt, dass Artikel häufig ungelesen gedruckt oder in Onlineportale der Verlage gestellt werden. Der Biologe und Wissenschaftsjournalist hatte ein unsinniges Manuskript bei mehr als 300 Zeitschriften eingereicht, die von Autoren Gebühren erheben (Pay-to-publish-Verfahren), die etwas veröffentlichen wollen, und für Leser kostenlos sind. 60 Prozent der Zeitschriften-Redaktionen akzeptierten das Manuskript und kassierten das Geld.

Quelle: ZON

Sorry, aber dass ein Artikel in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift steht, bedeutet nicht zwangsläufig, dass er richtig ist.

Ich hab aber heute auch was Nettes über die Klimaerwärmung gelesen. Die führt nämlich angeblich dazu, dass die Winter kälter und schneereicher werden. Weil die Erwärmung nämlich das Meereis schmelzen lässt, das Wasser dann mehr Wärme an die Luft abgibt und bei uns dann der Wind kalt bläst.

Ich würde vorschlagen, dass man sich erst mal einig wird, ob es durch den Klimawandel nun wärmer oder kälter wird. Vorher sehe ich keinen Handlungsbedarf in irgendeiner Richtung.
Zitieren
#7
(15.01.2017, 19:47)PuK schrieb: Der Lesch ist besser, wenn er über Astrophysik redet.

Ab 2:00 und nochmal bei 4:30 in dem Video lobt er den angeblich zum Teil jahrelangen Peer-Review-Prozess, den wissenschaftliche Artikel durchlaufen müssen, bevor sie veröffentlicht werden und das IPCC sie dann sammelt.



Sorry, aber dass ein Artikel in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift steht, bedeutet nicht zwangsläufig, dass er richtig ist.

Ich hab aber heute auch was Nettes über die Klimaerwärmung gelesen. Die führt nämlich angeblich dazu, dass die Winter kälter und schneereicher werden. Weil die Erwärmung nämlich das Meereis schmelzen lässt, das Wasser dann mehr Wärme an die Luft abgibt und bei uns dann der Wind kalt bläst.

Ich würde vorschlagen, dass man sich erst mal einig wird, ob es durch den Klimawandel nun wärmer oder kälter wird. Vorher sehe ich keinen Handlungsbedarf in irgendeiner Richtung.

Fakt ist: Es ist global wärmer geworden, nur nicht überall.
Zitieren
#8
(15.01.2017, 19:47)Puk schrieb: Ich würde vorschlagen, dass man sich erst mal einig wird, ob es durch den Klimawandel nun wärmer oder kälter wird. Vorher sehe ich keinen Handlungsbedarf in irgendeiner Richtung.

Da würde ich vorschlagen, dass Sie sich nochmals mit dem Unterschied der Begriffe "Wetter" und "Klima" vertraut machen. Das wird häufig durcheinandergebracht, Sie wären da nicht der Erste.
Zitieren
#9
(15.01.2017, 19:54)EvaLuna schrieb: Fakt ist: Es ist global wärmer geworden, nur nicht überall.

Ja. Seit dem Ende der "kleinen Eiszeit". Danach wurde es wieder wärmer, was bis jetzt anhält, aber die Erwärmung begann schon vor der Industrialisierung. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass sich derzeit ein künstlicher und ein natürlicher Vorgang addieren, wobei schlecht auszumachen ist, welcher Faktor welchen Anteil am Gesamtergebnis hat und inwieweit es überhaupt möglich ist, für eine weniger schnelle Erwärmung zu sorgen.

Wir werden da nicht viel unternehmen können. Weil es global gesehen völlig egal ist, was die 80 Millionen Deutschen oder auch die EU machen. Man braucht die USA und China mit von der Partie, und danach sieht es nicht aus. Trump glaubt nicht an den Klimawandel und die Chinesen unternehmen erst etwas gegen den Smog, wenn die Arbeiter in den Sweat-Shops reihenweise tot umfallen.

Und wir werden es auch nicht müssen. Die Industrialisierung und die damit einhergehende Verbrennung fossiler Energieträger findet nun seit etwa 150 Jahren statt. Wenn man den Prognosen glauben darf, die z.B. die Bundeszentrale für politische Bildung verbreitet, dann haben wir das Schlimmste schon längst hinter uns.
Zitieren
#10
Der arme Lesch.


Wird hier widerlegt von der Kompetenzabteilung der AfD.

Wie Recht der leopold haben kann, wenn er will......
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bischof Mixa hält Vortrag bei der Augsburger AfD Bogdan 27 1.836 16.05.2019, 08:37
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Die Welt von Pegida und AfD leopold 98 13.458 05.05.2019, 16:13
Letzter Beitrag: leopold
Question Warum ist die AfD so "Stark"? Klartexter 49 3.977 26.04.2019, 16:20
Letzter Beitrag: Don Cat
  Wie der Herr... Scratch! 0 296 20.04.2019, 20:11
Letzter Beitrag: Scratch!
  André Poggenburg tritt aus der AfD aus Martin 10 1.278 16.04.2019, 12:00
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste