Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Merkels Flüchtlingspolitik
(13.11.2018, 13:34)FCAler schrieb: So wird den Migranten in Griechenland geholfen, nämlich das Lügen bei den Behörden beigebracht. 

...

Wenn Sie mal versuchen würden, auch den Hintergrund Ihrer Quellen zu prüfen,
das würde auch Ihnen helfen.
Jürgen Fritz, Gastautor.....

Vielleicht ein bisschen viel verlangt, aber es würde sich lohnen!

und hier ist er schon:   ....   Jürgen Fritz.

Das schreibt er u.a.:
Zitat:Wer aber, aus welchem Grund auch immer, nicht bei der AfD, sondern so wie halt schon immer sein Kreuzl macht, der hat wohl in der Tat, bissel wenig oder sehr ungenau nachgedacht. Der soll sich aber bitte mal genau mal überlegen, ob er auch langfristig in einem Bayern, wie’s die anderen wollen, tatsächlich will auch leben.

zum Nachlesen

oder:

Zitat:So schockierend das klingen mag: Staatsphilosophisch gesehen ist der Kretschmersche Wahrheitsbegriff das Fundament für einen Tyrannenstaat, in dem die staatliche Willkür über den Schutz der individuellen Freiheit, die offizielle Sicht der Dinge autoritär über die Fähigkeit des Einzelnen, die Wahrheit zu erkennen, gestellt wird.

zum Nachlesen
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren
(13.11.2018, 14:04)Lueginsland schrieb: Wenn Sie mal versuchen würden, auch den Hintergrund Ihrer Quellen zu prüfen,
das würde auch Ihnen helfen.
Jürgen Fritz, Gastautor.....

Vielleicht ein bisschen viel verlangt, aber es würde sich lohnen!

und hier ist er schon:   ....   Jürgen Fritz.

Das schreibt er u.a.:

zum Nachlesen

oder:


zum Nachlesen


Habe alles vom ersten Teil gelesen,

alle Punkte und viele davon sind gar nicht mal "sooo" verkehrt. No 

Und des "Liedle" habe ich schon vor längerer Zeit bei facebook gehört, au net schlecht.
Da 2. Doil hab ih nur kuz überflogn, isch itz it sooo interessant. Devil
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
Zitat:Migrationspakt: „Das wird eine gewisse Sogwirkung auslösen“

[...] Reinhard Merkel schloss mit dem Verweis auf mögliche soziale Nebenfolgen für Deutschland: „Der Pakt tut so, als kämen dann legal nur Migranten, die hier problemlos in der Gesellschaft ihren Platz finden können. Das ist nicht der Fall. (…) Wir werden hochproblematische soziale Reibungssituationen kriegen. Das wäre ein eigenes Thema.“

Quelle: https://www.cicero.de/aussenpolitik/un-m...-migration

Das ist auch Sinn und Zweck des Pakts. Den Wettbewerbsdruck auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt maximal aufrecht zu erhalten, um die zu bereichern, die davon profitieren. Insbesondere natürlich im Niedriglohnsektor.

Martin
Zitieren
Es werden immer mehr,

die den Migrationspakt ablehnen.   Idea

https://www.t-online.de/nachrichten/ausl...kt-ab.html
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
(14.11.2018, 19:17)FCAler schrieb: Es werden immer mehr,

die den Migrationspakt ablehnen.   Idea

https://www.t-online.de/nachrichten/ausl...kt-ab.html

Ja, wenigstens lesen andere Länder genauer was da in Wirklichkeit drinsteht. Blöd ist nur, dass dann umso mehr von denen zu uns kommen.
Die sollen einfach wieder heimgehen.
Warnung: Dieser Account kann Spuren von Kindermund enthalten.

Zitieren
(14.11.2018, 07:40)Martin schrieb: Das ist auch Sinn und Zweck des Pakts. Den Wettbewerbsdruck auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt maximal aufrecht zu erhalten, um die zu bereichern, die davon profitieren. Insbesondere natürlich im Niedriglohnsektor.

Martin

AfD-Sprech.
Zitieren
(Vor 9 Stunden)leopold schrieb: AfD-Sprech.

Gähn. Eine Afd-Unterstellung von Ihnen, nein wie originell.  Yawn

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die vierte Amtszeit von Angela Merkel Klartexter 321 13.566 Gestern, 09:34
Letzter Beitrag: Dienstag
  Zoo und Tierpark in Deutschland Bogdan 43 1.071 Gestern, 07:46
Letzter Beitrag: Bogdan
  Teureres Benzin und Heizöl Martin 16 222 14.11.2018, 19:35
Letzter Beitrag: FCAler
  Merz, Spahn oder doch AKK? Serge 13 211 14.11.2018, 17:42
Letzter Beitrag: FCAler
  Mehr Haushalten wird der Strom abgestellt Martin 29 413 14.11.2018, 07:29
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste