Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Merkels Flüchtlingspolitik
(29.07.2018, 17:06)Dienstag schrieb: Typisch Serge. Quellen werden nur anerkannt, wenn sie seine eigene Meinung stützen, nichtwahr?

 gese
Du hat recht. Meinen Beitrag könnte man durchaus als eine Beleidigung Demenzkranker sehen. Mea culpa…

Naja, jetzt sag mal selbst …

Und was würdest du dazu sagen, wenn dich jemand als naiv und infantilen Burschen bezeichnen würde?
Ich tu es nicht, in Foren passiert das aber durchaus, aber im gesellschaftlichen politischen Diskurs geht so was halt nicht.
Könnte doch sein, dass viele, die nicht mit dir einer Meinung sind, was Flüchtlingspolitik angeht, eben keine Nazis, Rechtspopulisten oder AfD-Wähler sind - so wie viel Grüne oder grün Angehauchte es laufend tun!?
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
Zitat:Voßkuhle hat sich auf die Seite des Rechts gestellt und die zynische, menschenverachtende Rhetorik von halb- bis volldementen Stammtischpolitikern gerügt

Sofern ein Bundesverfassungsrichter das so gerügt hätte, müsste dieser unverzüglich in den unverdienten  Ruhe
Wind gschossen werden!

Luia...
Zitieren
Warum das denn?

Weil sich der Herr Voßkuhle erdreistet, auf geltendes Recht zu verweisen und nicht dem Seehofer und Konsorten nach deren Maul redet? Echt jetzt?

Dein Demokratieverständnis ist genauso merkwürdig wie das vom Seehofer...
Zitieren
(29.07.2018, 20:09)Dienstag schrieb: Warum das denn?

Weil sich der Herr Voßkuhle erdreistet, auf geltendes Recht zu verweisen und nicht dem Seehofer und Konsorten nach deren Maul redet? Echt jetzt?

Dein Demokratieverständnis ist genauso merkwürdig wie das vom Seehofer...

Stoffel, ein für allemal, halten  Sie sich an die Höflichkeitsform,
sonst ist Ihre Rhetorik diesen von Ihnen unterschobenen halb- bis volldementen Figuren angeglichen!
Ich entscheide, wer mich duzt!
Wenn nicht,   bleiben Sie Schnuppe    .........
Zitieren
Lenk nicht ab, Luegi...
Zitieren
(29.07.2018, 20:09)Dienstag schrieb: Warum das denn?

Weil sich der Herr Voßkuhle erdreistet, auf geltendes Recht zu verweisen und nicht dem Seehofer und Konsorten nach deren Maul redet? Echt jetzt?

Dein Demokratieverständnis ist genauso merkwürdig wie das vom Seehofer...

Für manche in der grünen Gesinnungscommunity scheint eine jahrelang, wenn nicht jahrzehntelang voller Ungeduld erwartete Gelegenheit gekommen zu sein: 
Man kann jetzt ohne Rücksicht auf Verluste alle die, die der grün-merkelschen Asylpolitik skeptisch bis ablehnend gegenüberstehen und mehr Präsenz des Staates und Anwendung der bestehenden Gesetze wünschen oder verlangen
schlichtweg als Nazis, Rechtspopulisten, Demente, AfD-Wähler, Mitleidlose etc. beschimpfen - aber Herr Voßkuhle schweigt dazu.
Was auch okay wäre, wenn er andererseits seinen Mund ebenso gehalten hätte.

Und das noch viel Schönere ist:
Man weiß natürlich oder ahnt es zumindest, dass diese permissive und lasche Politik, deren sich abzeichnende Quintessenz DIE BLEIBEN ALLE HIER am Freitag auf dem Festivals der Kulturen zu lesen war, der glatte Blödsinn ist, weil eben nicht alle das RECHT haben, hier zu bleiben. Weil sonst bräuchte man ja kein Asylgesetz. Und weil wir es hier in Deutschland nicht allein für ganz Europa und den Rest der Welt richten können (der berüchtigte deutsche Größenwahn ist anscheinend unsterblich).
Aber da es Gott sei dank den Horst Seehofer gibt, der endlich mal etwas Bewegung in den lust- und ideenlos vor sich hindümpelnden Regierungskahn gebracht hat, kann man sich, wie anno dazumal Pilatus, die Hände in Unschuld waschen (wir sind die Guten, wir haben das nicht gewollt), wissend, dass es dann doch nicht so schlimm werden könne, wie man es verbal immer gerne hätte.
Und man hat jemand, an dem sich die ganze grüne Gesinnungsbewegung abarbeiten kann. Dauer-Bashing für Seehofer.
Die gehobene (pseudo-)intellektuelle Mittelschicht muss sich ja auch mal so richtig roh abarbeiten können, Fußball ist ja noch nicht und außerdem meist nicht Sache der Grüninnen.
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
@ Serge, googeln Sie einfach "Deutschlandtrend", da landen Sie bei einem Welt-Artikel von vor zwei Tagen und dort steht schwarz auf weiß, dass sich die Grünen innerhalb von 9 Monaten von 7,5 auf 15 % verdoppelt haben. Ich kann's leider nicht ändern, aber ist so. Und es ist gut so. Rauch
Zitieren
(30.07.2018, 10:39)leopold schrieb: @ Serge, googeln Sie einfach "Deutschlandtrend", da landen Sie bei einem Welt-Artikel von vor zwei Tagen und dort steht schwarz auf weiß, dass sich die Grünen innerhalb von 9 Monaten von 7,5 auf 15 % verdoppelt haben. Ich kann's leider nicht ändern, aber ist so. Und es ist gut so. Rauch

Die sagten aber, seit der der Wahl von B. und H. zu den Parteivorsitzenden. Das sind ziemlich genau 6 Monate.
Die Grünen profitierten nach der BT-Wahl natürlich von den Koalitionsverhandlungen, und danach bekamen sie auch noch ein paar Prozentchen Mitleid wegen dem bösen Lindner. Also M. und H. hatten nicht den großen Einfluss auf das Ansteigen auf 15%. Auch wenn Sie es gerne hätten.
Und es geht auch bald wieder runter, glauben Sie mir ... Yes
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
(30.07.2018, 10:39)leopold schrieb: @ Serge, googeln Sie einfach "Deutschlandtrend", da landen Sie bei einem Welt-Artikel von vor zwei Tagen und dort steht schwarz auf weiß, dass sich die Grünen innerhalb von 9 Monaten von 7,5 auf 15 % verdoppelt haben. Ich kann's leider nicht ändern, aber ist so. Und es ist gut so. Rauch

Zitat:Die SPD kann ihr Glück kaum fassen: Seit sie Martin Schulz vor zwei Wochen zu ihrem Kanzlerkandidaten nominiert hat, geht es für die Partei in den Umfragen steil nach oben.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/...u-umfragen

Angel
Zitieren
Der Trend bei den Grünen sieht aber anders aus als der bei den Roten. Während es bei den Roten ebenso steil wieder bergab ging, zeigt der Trend bei den Grünen seit etwa einem Jahr stetig nach oben:

Sonntagsfrage

Scheint manchen hier nicht zu passen, ihrer gehässigen Rhetorik nach zu schließen…
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Failed City Berlin PuK 180 19.349 Vor 36 Minuten
Letzter Beitrag: FCAler
  Abschiebungen: Schwangere, kranke Frauen aus dem Krankenhaus geholt EvaLuna 60 953 Vor 41 Minuten
Letzter Beitrag: FCAler
  Bedingungsloses Grundeinkommen Martin 87 1.340 Gestern, 09:52
Letzter Beitrag: FCAler
  Die erschlaffte Regierung FCAler 0 23 Gestern, 09:25
Letzter Beitrag: FCAler
  Ärztemangel PuK 12 197 16.03.2019, 09:29
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste