Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ernährungstipps und Erfahrungen.
#1
Hier im Urlaub habe ich durch das reichhaltige Angebot im Hotel die seltene Möglichkeit, die Ernährung perfekt abzustimmen:

Zum Frühstück lasse ich mir ein Omelett mit Gemüse braten, dazu gibts eine Scheibe Bacon und eine Breakfast-Wurst. Keine Semmel, kein Brot. 

Zum Mittag gibt es einen Obstsalat.

Nachmittag gehe ich zwei Stunden ins Gym, eine Stunde Kraft und eine Stunde Kardio. Natürlich tagsüber, sofern keine Ausflüge anstehen, im Meer schwimmen und Schnorcheln. Morgen versuche ich die neue Trendsportart Stand-Up-Paddle.

Abend beginne ich mit einem reichhaltigen Salatteller, der auch Meeresfrüchte und Fleisch enthält. Der Hauptgang besteht nur aus Meeresfrüchten und Fleisch, keine Beilagen außer ggf. gerösteten Gemüsen. Tabu sind Kartoffeln, Reis, Pommes und alle anderen Kohlehydrate.

Zum Nachtisch gibt es nochmal einen Obstsalat.

Mit dieser Ernährung fahre ich sehr gut. Treibt man weniger Sport, kann der Fleischanteil reduziert werden. Wichtig ist der Verzicht auf Kohlenhydrate. So behält man auch über 50 eine sehr gute Figur und tut der Gesundheit einen großen Gefallen.

Martin

   
   
Zitieren
#2
(05.09.2022, 18:30)Martin schrieb: ..................

Mit dieser Ernährung fahre ich sehr gut. Treibt man weniger Sport, kann der Fleischanteil reduziert werden. Wichtig ist der Verzicht auf Kohlenhydrate. So behält man auch über 50 eine sehr gute Figur und tut der Gesundheit einen großen Gefallen.

Martin

Ach was, echt jetzt? Zwinker
Zitieren
#3
(05.09.2022, 18:59)Kreti u. Plethi schrieb: Ach was, echt jetzt? Zwinker

Der Verzicht auf Kohlenhydrate (Kartoffel, Brot, Nudeln, Reis usw.) bei der Ernährung ist sehr wichtig. Vielen ist das nicht bewusst. Deshalb wollte ich mal auf diesen Umstand hinweisen.

Martin

   
   
   
   
   
Zitieren
#4
(06.09.2022, 06:55)Martin schrieb: Der Verzicht auf Kohlenhydrate (Kartoffel, Brot, Nudeln, Reis usw.) bei der Ernährung ist sehr wichtig. Vielen ist das nicht bewusst. Deshalb wollte ich mal auf diesen Umstand hinweisen.

Martin
Grundsätzlich haben Sie nicht unrecht, allerdings sehe ich das differenzierter.

Verzicht habe ich mir generell abgewöhnt weil sonst nur Hypes entstehen können, ich verzichte auf nichts mehr.
Die wahre Schwierigkeit ist die Balance zwischen Zufuhr und Verbrauch, dabei lernt man seinen Körper auch immer besser kennen.
Wenn man ab 50 jede Woche mindestens 1,5 Std Ganzkörpertraining absolvieren muss um nur die Muskelsubstanz zu erhalten, ich mache das 3x die Woche, gelingt das nur schwerlich völlig ohne Kohlehydrate, denn eine solche Energieleistung gelingt mit völligem Verzicht kaum.
Ok bei mir kommt noch dazu, dass durch den vererbten Diabetes einige der Medikamente die Einschätzungen des Bedarfs erschweren, aber auch das kann man in den Griff bekommen wie mein Langzeitblutzucker seit Jahren belegt.

Wer sich natürlich wenig oder selten bewegt hat durchaus Vorteile auf Kohlehydrate zu verzichten.
Nun will ich es aber bei dem OT belassen.
Zitieren
#5
Vielleicht ist Klartexter so nett und verschiebt das Ernährungsthema in einen eigenen Thread? Würde darüber gerne diskutieren, Sie scheinen sich damit auch auszukennen. Ich treibe (fast) jeden Tag zwei bis vier Stunden Sport, absechselnd Boxtraining, Kraftsport und Kardio. Und ja, es ist verdammt schwer ab 50 die Figur gut in Schuss zu halten und die Ernährung abzustimmen. Kohlenhydrate schlagen sich sofort am Bauch nieder (bei mir), vieles löse ich über Nahrungsergänzung (Omega-Fischkapseln, Selen, Zink, Magnesium, Vitamine) und im Sport selbst Traubenzucker wenn ich merke, dass die Leistungskurve fällt oder sich Erschöpfung abzeichnet. Beim Laufen ist es so, dass, wenn man eine gewisse Strecke zurückgelegt hat, der Körper in eine Art Automatismus verfällt und man läuft, ohne noch groß nachzudenken oder was zu spüren. Ist zumindest bei mir so.

Unglaublich hilfreich ist auch eine Smartwatch, die Puls, EKG und Kalorienverbrauch aufzeichnet. So stelle ich sicher, keinen Tag ohne 1.000+ Kalorien Bewegungsverbrauch zu verbringen. Interessant ist auch die nächtliche Atemfrequenz, mein Rekord liegt da bei 48 bpm was auf ein gutes Herz und ausreichend Lungenvolumen (5 Liter getestet) hinweist. Und das trotz allergischem Asthma, das ich aber bestens im Griff habe.

Martin
Zitieren
#6
(06.09.2022, 10:12)Martin schrieb: Vielleicht ist Klartexter so nett und verschiebt das Ernährungsthema in einen eigenen Thread? Würde darüber gerne diskutieren, Sie scheinen sich damit auch auszukennen.

Dem Wunsch komme ich gerne nach. In Bezug auf gesunde Ernährung habe ich meine Frau an der Seite, die ist Apothekerin und in Ernährungsfragen absolut Spitze. Durch ihre Tipps und ihre gute Küche habe ich inzwischen 10 Kilo weniger auf den Rippen. Zwinker
Zitieren
#7
(06.09.2022, 06:55)Martin schrieb: Der Verzicht auf Kohlenhydrate (Kartoffel, Brot, Nudeln, Reis usw.) bei der Ernährung ist sehr wichtig. Vielen ist das nicht bewusst. Deshalb wollte ich mal auf diesen Umstand hinweisen.

Martin

Mag richtig sein. Aber Kartoffeln und Brot, im erweiterten Sinne auch Nudeln und Reis, gehören für mich zu den Grundnahrungsmitteln die Jahrhunderte i.O. waren und auch heute noch sind.
Ich bin altersgemäß halbwegs gesund und ebenso halbwegs fit obwohl ich die letzten Jahrzehnte bestimmt nicht "gesund" gelebt habe - die lieben Genußmittel... .
Obwohl einige Ernährungswissenschaftler sicherlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würden, würden sie meinen "Konsum" kennen - allzuviel habe ich wohl nicht falsch gemacht.
Insbesondere die "verbotenen" Lebens- und Genußmittel schmecken doch am besten. Yes
Zitieren
#8
(06.09.2022, 06:55)Martin schrieb: Der Verzicht auf Kohlenhydrate (Kartoffel, Brot, Nudeln, Reis usw.) bei der Ernährung ist sehr wichtig. Vielen ist das nicht bewusst. Deshalb wollte ich mal auf diesen Umstand hinweisen.

Martin
Die Verfügbarkeit von Kohlehydraten (K.,B.,N.,R.....) ist für die überwiegende Zahl der Bevölkerung sehr wichtig.
Ich darf Ihnen das versichern. Wenn ich bei der Hilfe für die "Tafel" in die dankbaren Augen gucke wird es sehr deutlich.

Aber es sind nicht nur diese Bedürftigen. Bürger mit durchschnittlichem Einkommen sind ebenfalls darauf angewiesen.

Nichtsdestotrotz, genießen Sie so lange es möglich ist! Schönen Urlaub und abwechslungsreiche Schnorchelgänge.
(Ich bin heute noch Mitglied bei der FFESSM, obwohl ich seit 20 Jahren keinen Tauchgang mehr gemacht habe.)

Im übrigen bin ich der Meinung, dass auch Moskau nicht zerstört werden soll!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Begegnungen durch den Ukrainekrieg Martin 21 1.417 13.06.2022, 10:10
Letzter Beitrag: Martin
  Die nackte Wahrheit: So funktioniert deutsche Sauna Klartexter 1 670 13.04.2022, 17:26
Letzter Beitrag: Martin
  Wie heile ich den Ökowahn meiner Kinder in nur 10 Minuten? Martin 5 3.335 11.04.2022, 09:43
Letzter Beitrag: Martin
  Alete bekommt Goldenen Windbeutel Martin 9 6.080 19.11.2021, 13:38
Letzter Beitrag: Bogdan III
Wink Man gönnt sich ja sonst nichts Klartexter 2 1.013 06.11.2021, 20:02
Letzter Beitrag: Bogdan III

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste