Riedberger Horn
(06.04.2018, 06:49)Udo schrieb: Dann hoffe ich einmal, dass man die Änderung der Zone im Alpenplan wieder zurücknimmt.

Dazu wird der Erfolg der Normenkontrollklage beim Verwaltungsgerichtshof gegen die Änderung des Landesentwicklungsplanes schon beitragen.

Geradezu zynisch, dass wahrscheinlich ein Erdrutsch in der "geologischen" Nachbarschaft des Riedberger Horns passieren musste,
den ehemaligen Heimatmister zum Umdenken zu bewegen.
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren
(06.04.2018, 07:21)Lueginsland schrieb: Geradezu zynisch, dass wahrscheinlich ein Erdrutsch in der "geologischen" Nachbarschaft des Riedberger Horns passieren musste, den ehemaligen Heimatmister zum Umdenken zu bewegen.

Ein Fingerzeig zur rechten Zeit. Die Baukosten für größere und tiefere Fundamente, die Prämien für höhere Haftpflichtversicherung der Liftunternehmerin, der Imageschaden für die ganze Region, wenn etwas passiert - das kleckert sich ins Unermessliche und das dann öffentlich fördern? Abgehakt, is nich.

Die Abfahrt vom Riedberger Horn nach Balderschwang wäre südwestlich - schlecht für den Pistenzustand. Der Trend geht zum milden Tourismus, die Kundschaft dazu ist da. Machts auf halber Höh a Hüttn nauf, die Leut kommen dann schon angewandert, Gottesackerwände gucken  bei Knödeln und Bier, ab und zu schaut ein Auerhahn vorbei. Net, ha?

Die Ulrike Scharf mußte gehen, weil sie gegen den Lift war. Der Kreuzer wirds auch verwinden. Am Grünten ist grad ein Lift mit schöner Abfahrt wohlfeil. Da einen 6er-Sessel nauf mit Sommer- und Winterbetrieb täte nicht weh.
Zitieren
Heute zu spät die Zeitung aus dem Briefkasten geangelt.
Da ist ja an herausragender Stelle das Problem beschrieben und die Hoffnung auf den Erfolg.

Jetzt muss nur noch ein altes Sprichwort wirken:
Wem Gott ein Amt gibt, gibt ihm auch Verstand

...  und M. Söder den Verstand richtig einsetzen.
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren
(06.04.2018, 08:42)Lueginsland schrieb: Heute zu spät die Zeitung aus dem Briefkasten geangelt.
Da ist ja an herausragender Stelle das Problem beschrieben und die Hoffnung auf den Erfolg.

Jetzt muss nur noch ein altes Sprichwort wirken:
Wem Gott ein Amt gibt, gibt ihm auch Verstand

...  und M. Söder den Verstand richtig einsetzen.

Den oder den? Sind beide von Ulrich Hagemeier. Sonderlich gut finde ich die beiden Artikel nicht.

Seehofer war nicht für den Lift. Der hat das Problem geschoben, bis es sich von selbst gelöst hat. Ist die österreichische Taktik, auch Merkel und mir geläufig. Meiner Seel, ausnahmsweise darf ich die beiden in einem Satz erwähnen, aber nur ausnahmsweise bitte. Zwinker
[url=https://www.all-in.de/kempten-allgaeu/profile-40/ulrich-hagemeier?type=article][/url]
Zitieren
(06.04.2018, 09:13)forest schrieb: Den oder den? Sind beide von Ulrich Hagemeier. Sonderlich gut finde ich die beiden Artikel nicht.

Seehofer war nicht für den Lift. Der hat das Problem geschoben, bis es sich von selbst gelöst hat. Ist die österreichische Taktik, auch Merkel und mir geläufig. Meiner Seel, ausnahmsweise darf ich die beiden in einem Satz erwähnen, aber nur ausnahmsweise bitte. Zwinker


Den Artikel kann man genauso gut einstampfen. Ich hab ´s noch in Papierform gelesen. Soll der Hagemeier mal vormachen, einen Murenabgang (sogar kurzerhand) verlegen.

Dann würden die Muren keine Dörfer verschütten, könnte man der Mure doch vorsorglich beibringen: "gestatten, Hagemeier, Murenflüsterer. Ich habe ..."

Er hagemeiert dann noch weiter: der Berg sei gefährdet. Auch Pfeifadeckel!
Wenn gefährdet, dann die Liftmasten und ´s Kassahäusle.



Zitat:Auf der anderen Seite haben auch einige Gegner überzogen, beispielsweise, als sie einen mehrere Kilometer entfernten Murenabgang kurzerhand ans Riedberger Horn „verlegten“, um ihr Argument, der Berg sei gefährdet, zu bekräftigen.

In post # 64 habe ich etwa geschrieben, dass der geologische Aufbau vom Bolsterlanger Horn, nicht gen Italien,
aber gen Westen, also Riedberger Horn, Mittag und und und ...der Gleiche ist.
Flysch nennt sich dieses Gestein und der Einfachheit halber hier zu lesen.

Zitat:Die Flyschzone ist am Westende ihres Hauptverbreitungsgebiets am stärksten ausgeprägt und bildet dort den Bregenzerwald östlich des Bodensees. Weiter nach Osten bildet sie -- ....... die im Allgäu noch gipfelbildend sind -- keine nennenswerten Gebirgsformationen mehr.

Und langer Rede kurzer Sinn, die Birkhühner dürfen wieder balzen wo sie ´s gewohnt sind.
Die Natur bekommthält ihr Recht.
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren
(06.04.2018, 08:39)forest schrieb: Die Ulrike Scharf mußte gehen, weil sie gegen den Lift war. Der Kreuzer wirds auch verwinden. Am Grünten ist grad ein Lift mit schöner Abfahrt wohlfeil. Da einen 6er-Sessel nauf mit Sommer- und Winterbetrieb täte nicht weh.

Scharf musste gehen, weil sie es als Umweltministerin gewagt hat, ein bisschen Umweltschutz zu betreiben. Viel war es nicht, aber der CSU- Landtagsfraktion deutlich zu viel. Wann werden auch die Agrarbetonköpfe merken, dass wir nur eine Natur haben? Das Artensterben beschleunigt sich dramatisch...
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.
Zitieren
Söder war auch schon bayr. Umweltminister... Zwinker  und kannte jeden Huchen beim geplanten Donauausbau beim Vornamen. Seehofer wird den Drehhofer bei den Dumpfbacken nicht mehr los, Söder ist dagegen ein Multifunktionsquirl.
Der gelernte Richter und Fraktionschef der CSU in MUC, Thomas Kreuzer, wird seinem Namen gerecht, indem er fortwährend Kreuzzeichen vollführt ob seiner Duldung durch Seehofer und mittlerweile auch Söder.
Auch nützliche Idioten haben Anspruch auf Besoldung und Fürsorge der Dienstherren.
Trefflich war die Bemerkung Bavarias auf dem Nockherberg zu Söder, wonach er endlich auf dem Stuhl sitzt, an dem er so lange gesägt hat. Wenn er so weiter macht, solls recht sein.


Zum Riedberger Horn: Schaut man sich auf Google die Map an (vergrößern und spazieren fliegen Richtung Norden zum Gunzesrieder Tal), sind da, wo vor Jahrzehnten nichts außer Trampelpfaden zu den Almen (Viehweiden mit einfacher Hütte) war, mittlerweile fein ausgebaute Wirtschafts-. Forst- und Wanderwege mit SUVs vor der Hütte. Auf einer solchen Alm oberhalb von Oberstaufen war vor Jahrzehnten mal ein Schild angenagelt 'Fahrräder anlehnen verboten'.
Das war damals ein ausgesprochen guter Witz.



In der faz liest sich das insgesamt gut zusammengefasst so:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...29579.html
Zitieren
In der heutigen AZ beweist der Schreiberling U. Bachmeier, dass er nur ein ganz kurzes Kurzzeitgedächtnis hat.

Am 09.11.2017 hatte er geschrieben:
Die Hürde für den Lift am Riedberger Horn fällt

Zitat:Mit ihrer Mehrheit im Landtag hat die CSU die umstrittene Reform des Landesentwicklungsprogramms (LEP) beschlossen -
und damit auch den Weg für eine Skischaukel im Allgäu frei gemacht
.

Söder verteidigte die für den Skilift-Bau nötige LEP-Änderung, er war als Heimatminister federführend!

«Der ländliche Raum ist kein Museum, sondern der ländliche Raum ist Zukunftsraum,
den wir in Bayern stärken und erhalten wollen»

Und heute nun labert dieser Uli auf der ersten Seite und in einem Leitartikel "Söder stoppt Seehofer-Projekt!"
Und: "MinPräs Söder hat das Tourismusprojekt seines Vorgängers beerdigt."

Starker Towak!
Entweder steht U. B. auf einer besonderen Freundesliste Söders,
oder er will nur nachträglich dem damaligen Ministerpräsidenten "eins auswischen,"
weil dieser ihn ignoriert hat?

Fragen über Fragen.

NB: Gegen den Deutschen Meister kann der FCA schon mal verlieren, gell!
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ...weg von der Straße forest 27 1.629 23.03.2018, 18:01
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Skischuhverbot in Ischgl Sophie 91 6.050 20.02.2018, 16:32
Letzter Beitrag: forest
  Wohl ist die Welt so groß und weit ... Lueginsland 21 629 09.02.2018, 14:34
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Tief Burglind bringt Orkan-Böen von bis zu 120 Stundenkilometer Martin 13 527 09.01.2018, 19:34
Letzter Beitrag: Klartexter
  Wildblumen diesen Jahres, am Berg und ganz nah Lueginsland 14 515 04.12.2017, 11:52
Letzter Beitrag: Lueginsland



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste