Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Bundesliga 2021/22
#1
Exclamation 
Ab Freitag rollt der Ball wieder in der ersten Bundesliga. Das ist der erste Spieltag:

   
Zitieren
#2
Die neue Saison steht vor der Tür.
Was ist zu erwarten? 

Der FCA hat mit Dorsch hoffentlich eine Verstärkung fürs Mittelfeld gefunden. Er wird mehr oder weniger Khedira ersetzen. Benes hat das Leihende und ist zurück nach Gladbach. Marko Richter geht nach Berlin zur Hertha und ein weiterer U21 Europameister, Arne Maier, kommt leihweise von der Hertha. Ob das nun eine Aufwertung im Kader ist möchte ich nicht beurteilen. Ansonsten ist nicht wirklich viel passiert.

Man wird sehen, ob Weinzierl es schafft die durchaus vorhandene Qualität im Kader auf das Grün zu bringen.
Irgendwie ist diese Saison des FCA ne Wundertüte. Es kann richtig gut werden, kann aber auch richtig trostlos werden. 

Die Bayern wollen den 10. Titel in Serie. Diese Zahl an sich ist sicher Motivation genug.
National sind die Bayern sicherlich wieder Favorit, aber solch Schwächephasen wie die letzten Jahre sollten vermieden werden, sonst kanns diesmal ganz eng werden. Die Konkurrenten sind natürlich Leipzig und Dortmund, wobei ich Leipzig hier stärker einschätze.
Man kann jedoch nicht jedes Jahr auf Schwächephasen der Konkurrenz hoffen.

Die Bayern haben Ihre Stamminnenverteidigung verloren. Teils selbst verschuldet, teils an der Gier der Spieler gescheitert.
Aber Brazzo machte mal wieder eine schlechte Figur.
Dazu hat Martinez den Verein verlassen, der jedoch nur noch "Aushilfe" war. Kompensiert wurde die IV nur mit Upamecano von Leipzig. Ein guter Transfer und auch Nianzou ist fast so etwas wie ein Neuzugang nach den ganzen Verletzungen. Bei Omar Richards wird man sehen müssen, ob der Transfer was wert ist.
Marcel Sabitzer fürs Mittelfeld gibts noch als Gerücht. Abgegeben würde dann Tolisso. Da sieht man, dass auch die Bayern stark an den Coronafolgen finanziell zu knabbern haben.
Dazu gibts natürlich die üblichen Gerüchte über knapp  2 komplette Teams als Zugang bzw. Abgang. Hier haben wir wieder die elendige Transferfrist bis 31.08.2021.

Im Internationalen Vergleich sind die Bayern jedoch nichts mehr als eine Art erweiterter Kandidat in der CL (auf Augenhöhe mit den spanischen Vereinen).Hier sind die finanzstarken Teams aus der Premier League und Paris enteilt.
Natürlich brauchts in den KO Spielen auch immer das quentchen Glück, aber allzu oft setzt sich Qualität durch. Und hier läuft die Bundesliga bereits hinterher und das wird sich die nächsten Jahre nochmals extrem verstärken.
Die vermutliche Vertragsverlängerung der Bayern mit Kimmich ist fast schon ein Wunder, Aber offenbar ist hier die Gier noch nicht ganz so ausgereizt wie bei Alaba. Goretzkas Verlängerung wird ebenso wichtig sein um den Abstand international nicht noch größer werden zu lassen.

Und der Gewinner der Europameisterschaft, der VAR, wird hoffentlich in der Weise in der Bundesliga adaptiert, wie er bei der EM gehandhabt wurde.
Ein Eingriff nur bei klaren Dingen, nicht gesehenen Dingen und Abseits.
Dann kann er auch Kritiker überzeugen.
Zitieren
#3
Die Bayern haben gestern überraschend gut gespielt. Das war deutlich besser als befürchtet.
Sandra Wagner hat auf DAZN auch gut erklärt, wo die Unterschiede zum Flicksystem waren.
Allein der Chancenwucher hat einen klaren Erfolg verhindert.
Defensiv zwar noch nicht gut, aber die Ansätze sind verbessert und einiges an Chancen war stark individuell verschuldet wie der Ball Verlust von Davies vor dem 0-1.
Upamecano macht nen guten Eindruck, vor allem bei der Eckballverteidigung.

Da die Bayern die Chancen nicht gemacht haben, wird natürlich über 2 mögliche Elfer für Gladbach diskutiert. Wenn das der Maßstab zum Eingriff des VAR wird, dann hat der SR auf dem Feld wieder sehr viel Entscheidunsgewalt.Dann wird der VAR nur noch bei Hand,Abseits,Szenen abseits des Sichtfeldes und glasklare Fehlentscheidungen angewandt Auch in Ordnung.
Zitieren
#4
Die neue Saison beginnt schon mal mit einer deftigen Heimniederlage des FCA.....

[Bild: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c...s_1929.jpg]
Zitieren
#5
Da hat Markus Weinzierl noch viel Arbeit vor sich, die Integration der neuen Spieler geht halt nicht von heute auf morgen. Die Laufwege passen noch nicht und damit fehlt auch der Pass zu den Angriffsspitzen. Dazu kann man auch sagen der FCA hat keinen Angreifer der auch mal den Ball halten kann und seine Nebenleute ins Spiel bringt. Diese Dinge sollten möglichst schnell behoben werden, mit Frankfurt und Leverkusen sind starke Mannschaften die nächsten Gegner und es droht die Gefahr nach den ersten Spielen bereits wieder am Tabellenende zu stehen. Vielleicht kann in der Länderspielpause da einiges getan werden. Man darf gespannt sein.
Zitieren
#6
   

Weinzierl: Bauchschmerzen wegen Gouweleeuw

Darauf kommt es bei Bayern in den nächsten Wochen an
Zitieren
#7
Das erste Pünktchen ist erreicht und mal kein Gegentor bekommen.
War gegen Frankfurt auswärts nicht unbedingt zu erwarten.
Zitieren
#8
(21.08.2021, 17:43)Kreti u. Plethi schrieb: Das erste Pünktchen ist erreicht und mal kein Gegentor bekommen.
War gegen Frankfurt auswärts nicht unbedingt zu erwarten.

Na ja, die Spieler wollten ja eigentlich drei Punkte mitbringen Devil 

Aber sind wir mal zufrieden, die Millionentruppe von Hertha BSC hat auch das zweite Spiel verloren und Platz 18, den der FCA belegt hatte, erobert. Nächste Woche wird es dann Zeit für den FCA, den ersten Sieg gegen Leverkusen in der Bundesliga einzufahren. Zwinker
Zitieren
#9
Frankfurt verzweifelt an Chancenverwertung und trennt sich torlos vom FCA
Zitieren
#10
(21.08.2021, 17:56)Klartexter schrieb: Na ja, die Spieler wollten ja eigentlich drei Punkte mitbringen Devil 

Aber sind wir mal zufrieden, die Millionentruppe von Hertha BSC hat auch das zweite Spiel verloren und Platz 18, den der FCA belegt hatte, erobert. Nächste Woche wird es dann Zeit für den FCA, den ersten Sieg gegen Leverkusen in der Bundesliga einzufahren. Zwinker

Zeit vielleicht, nur gegen Leverkusen? At
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bundesligasaison 22/23 Klartexter 183 6.841 18.11.2022, 10:12
Letzter Beitrag: Der Seher

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste