Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BiBo-App
#1
Mich wundert es, dass noch keiner der ÖPNV-Fans hier dieses Thema aufgegriffen hat. Die SWA haben ein sehr interessantes Projekt am Laufen, das ab nächster Woche für alle verfügbar sein soll: Die BiBo-App.

Die BiBo-App erlaubt es, sich vor dem Einsteigen in den ÖPNV mit dem Handy einzuloggen und beim Aussteigen wieder auszuloggen. Am Monatsende werden die günstigsten Tarife für die Einzelfahrten gezogen und über Lastschrifteneinzug abgezogen. Ein Zurechtfinden im Tarifdschungel ist somit nicht mehr nötig, auch sind keine teuren Abos mehr erforderlich.

Ich halte das für einen hervorragenden Ansatz, Gelegenheitsfahrer für den ÖPNV zu gewinnen. Das Handy hat man eh immer dabei und man kann spontan den ÖPNV nutzen, ohne sich vorher über mögliche Tickets oder Voraussetzungen einen Kopf machen zu müssen.

Mehr Informationen gibt es hier:
https://www.sw-augsburg.de/bein-beout/

Die App kann man sich bereits jetzt im Store herunterladen und sich registrieren, suche nach "BiBo swa".

Martin
Zitieren
#2
(10.07.2021, 11:31)Martin schrieb: Mich wundert es, dass noch keiner der ÖPNV-Fans hier dieses Thema aufgegriffen hat. Die SWA haben ein sehr interessantes Projekt am Laufen, das ab nächster Woche für alle verfügbar sein soll: Die BiBo-App.

So viele Fans hat es hier nicht, Martin. Isidor hat sich abgemeldet, sehr viel mehr Fans sind mir nicht bekannt. Zwinker 

Die App hat bisher noch einen großen Nachteil, weil man sich sowohl an- wie auch abmelden muss. Das hat seinen Grund darin, dass man sonst unter Umständen bei einer Parallelfahrt mit dem PKW eine Fahrt mit dem ÖPNV verrechnet bekommt. An einer Lösung des Problems wird noch gearbeitet. Die App ist wohl eher auch für die Generation unter 50 interessant, ältere Menschen trauen der Technik nicht unbedingt. Aber wie man sieht, ist der ÖPNV durchaus nicht altmodisch.
Zitieren
#3
(10.07.2021, 12:46)Klartexter schrieb: So viele Fans hat es hier nicht, Martin. Isidor hat sich abgemeldet, sehr viel mehr Fans sind mir nicht bekannt. Zwinker 

Die App hat bisher noch einen großen Nachteil, weil man sich sowohl an- wie auch abmelden muss. Das hat seinen Grund darin, dass man sonst unter Umständen bei einer Parallelfahrt mit dem PKW eine Fahrt mit dem ÖPNV verrechnet bekommt. An einer Lösung des Problems wird noch gearbeitet. Die App ist wohl eher auch für die Generation unter 50 interessant, ältere Menschen trauen der Technik nicht unbedingt. Aber wie man sieht, ist der ÖPNV durchaus nicht altmodisch.

Was man relativ leicht mit einer BT-LE Lösung an den Eingängen der Transportmittel automatisieren könnte. Also prinzipiell die gleiche Technik wie bei der Corona-App. Aber man will offenbar sehen, wie gut die Lösung ankommt, bevor man in Hardware investiert. Verständlich.

Martin
Zitieren
#4
(10.07.2021, 12:46)Klartexter schrieb: So viele Fans hat es hier nicht, Martin. Isidor hat sich abgemeldet, sehr viel mehr Fans sind mir nicht bekannt. Zwinker 

Die App hat bisher noch einen großen Nachteil, weil man sich sowohl an- wie auch abmelden muss. Das hat seinen Grund darin, dass man sonst unter Umständen bei einer Parallelfahrt mit dem PKW eine Fahrt mit dem ÖPNV verrechnet bekommt. An einer Lösung des Problems wird noch gearbeitet. Die App ist wohl eher auch für die Generation unter 50 interessant, ältere Menschen trauen der Technik nicht unbedingt. Aber wie man sieht, ist der ÖPNV durchaus nicht altmodisch.
Wo ist der Vorteil über die App zu bezahlen? Ich verstehe das so, dass die geltenden Tarife Verwendung finden und damit ist der ÖPNV nach wie vor zu teuer. In Lokalen verwende ich die Luca-App und vergesse schon mal das Auschecken, was aber keine Folgen hat.
Zitieren
#5
(10.07.2021, 14:21)derfnam schrieb: Wo ist der Vorteil über die App zu bezahlen? Ich verstehe das so, dass die geltenden Tarife Verwendung finden und damit ist der ÖPNV nach wie vor zu teuer. In Lokalen verwende ich die Luca-App und vergesse schon mal das Auschecken, was aber keine Folgen hat.

Der Vorteil ist der, dass man sofort, ohne sich vorher über Tarife, Bestimmungen und andere Details zu informieren, den ÖPNV benutzen kann. Für Gelegenheitsfahrer, junge Leute und Touristen ein ganz klarer Vorteil. Für mich ist immer der Tarifdschungel und die Fahrkartenbeschaffung das größte Problem, wenn ich bspsw. im Ausland mit der Metro fahren will. In vielen Ländern gibts Touristen-Wochenkarten, aber die muss man erst mal finden und dann noch einen Automaten, der die Tickets anbietet. Manchmal muss man auch an spezielle Kioske usw. Insofern ist Augsburg da schon sehr modern. 

Martin
Zitieren
#6
(10.07.2021, 14:21)derfnam schrieb: Wo ist der Vorteil über die App zu bezahlen? Ich verstehe das so, dass die geltenden Tarife Verwendung finden und damit ist der ÖPNV nach wie vor zu teuer. In Lokalen verwende ich die Luca-App und vergesse schon mal das Auschecken, was aber keine Folgen hat.

Ich habe Luca auch, aber die von mir besuchten Lokale haben immer noch die Zettelwirtschaft. Oberschönefeld zum Beispiel oder das Cafe beim Hessing, mal sehen, ob es in der Traube oder im Palladio Verwendung findet.

Wegen der Tarife: Wenn man ohne die App unterwegs ist, dann zahlt man am meisten. Weil jede Einzelfahrt kostet. Mit der App werden alle Fahrten eines Monats zusammen gerechnet, man zahlt dann maximal den Preis eines Monatsabos, wenn man häufig unterwegs war. Denn das Programm errechnet dann den günstigsten Tarif, man kommt insgesamt also billiger weg.

Nicht geklärt ist für mich die Frage, wie eine Familie legal mit der App den ÖPNV nutzen kann. Denn kleine Kinder haben meist noch kein eigenes Smartphone. Ich werde mir die App mal holen, vielleicht kann man da ja die Zahl der mitreisenden Personen eingeben.
Zitieren
#7
(10.07.2021, 15:43)Klartexter schrieb: Nicht geklärt ist für mich die Frage, wie eine Familie legal mit der App den ÖPNV nutzen kann. Denn kleine Kinder haben meist noch kein eigenes Smartphone. Ich werde mir die App mal holen, vielleicht kann man da ja die Zahl der mitreisenden Personen eingeben.

Jetzt ist das auch geklärt, auf der von Martin verlinkten Seite ist das zu lesen:

Zitat:Für wie viele Personen gilt die Fahrtberechtigung?

Die Fahrtberechtigung gilt allein für den Besitzer des Smartphones mit der darauf laufenden App.
Somit sind Gruppentickets/-fahrten ausgeschlossen.

Das sehe ich jetzt als Nachteil, das hätte man besser lösen können.
Zitieren
#8
(10.07.2021, 15:54)Klartexter schrieb: Jetzt ist das auch geklärt, auf der von Martin verlinkten Seite ist das zu lesen:

Das sehe ich jetzt als Nachteil, das hätte man besser lösen können.

Ein Schritt nach dem anderen. Das Handy-Ticket kommt gerade frisch aus der Erprobungsphase. Eine Drop-Down Box mit „ich fahre alleine“, „ich fahre mit x Mitfahrer“ usw. ist kein Hexenwerk.

Bei mehreren Mitfahrern und einer Woche Nutzung dürfte in diesem Fall z.B. nur ein Touri-Ticket verrechnet werden, sofern Augsburg so was anbietet.

Unterm Strich halte ich diese Lösung für zukunftsfähig.

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information Linie 3 – Verlängerung nach Königsbrunn Klartexter 18 11.503 11.05.2021, 22:18
Letzter Beitrag: Isidor II
  Meldungen aus dem ÖPNV der Stadt Augsburg Bogdan 52 28.792 28.04.2021, 08:37
Letzter Beitrag: Isidor II
  Der Hauptbahnhofumbau - Stand 2019 derfnam 122 39.373 25.04.2021, 17:51
Letzter Beitrag: Isidor II
  Zugunfall in Augsburg TomPaul 3 4.005 30.11.2020, 19:13
Letzter Beitrag: Klartexter
  Tickets für Bus und Tram werden rund fünf Prozent teurer Martin 7 3.532 13.07.2020, 11:30
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste