Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Nach Missbrauchsstudie fast alle Ermittlungen in Bayern eingestellt
#11
(20.01.2020, 09:51)Klartexter schrieb: [...]
Aber Gesetze gelten nun einmal für alle Bürger, auch wenn dann mitunter ein Täter straffrei davon kommt.
Genau das ist der springende Punkt.

Aristoteles hat vor langer Zeit schon festgestellt:

Zitat:Eine allgemeine Norm kann nicht immer so formuliert werden,
daß sie ausnahmslos allen Situationen gerecht wird.
Zitieren
#12
(20.01.2020, 09:51)Klartexter schrieb: Scheint bei Ihnen nicht ganz gelungen zu sein, Martin. Der Kleriker hatte Erfolg, der Politiker nicht. Tongue

Aber ernsthaft: Verschwörungstheorien sind hier fehl am Platz, man muss einfach die Tatsachen sehen: Die Gründe für die Einstellungen der Ermittlungen waren in der Regel Verjährung oder die Tatsache, dass es nicht für einen hinreichenden Tatverdacht reichte. 124 von 312 namentlich bekannten Beschuldigten waren verstorben. (Quelle) Auch wenn es natürlich unbefriedigend ist, dass hier Täter auf Grund von Verjährung nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden können, aber Deutschland ist nun einmal ein Rechtsstaat, in dem Gesetze nicht beliebig nach dem Täterkreis ausgerichtet werden. In XY brachten sie mal einen Fall, in welchem ein Täter nach 29 Jahren ermittelt werden konnte und die Tat auch gestand. Er hat seine schwangere Freundin getötet, konnte aber nicht wegen Mord verurteilt werden, da ihm der Vorsatz nicht nachgewiesen werden konnte. Somit wurde der Fall als Totschlag behandelt, der aber verjährt nach 20 Jahren. Somit blieb der Täter straffrei, was natürlich den Angehörigen und vielen anderen Menschen nicht gefallen konnte. Aber Gesetze gelten nun einmal für alle Bürger, auch wenn dann mitunter ein Täter straffrei davon kommt.

Ganz besonders misslungen finde ich unter diesem Aspekt (den ich für  in Ordnung erachte), dass 65 Jahre nach Kriegsende eine bis dato gültige Rechtssprechung aufgegeben wurde, die für eine Verurteilung wegen Beihilfe zum Mord konkrete Beihilfehandlungen verlangte, weswegen nach unsäglich langer Zeit KZ-Helfer vor Gericht stehen, weil sie 'Teil einer Vernichtungsmaschinerie' waren.
Zitieren
#13
Zitat:Nach Missbrauch: Papst entlässt fränkischen Priester

Papst Franziskus hat einen Ruhestandspriester der rumänischen griechisch-katholischen Diözese Oradea Mare wegen sexuellen Missbrauchs aus dem Klerikerstand entlassen. Dies teilte die Pressestelle des Bischöflichen Ordinariats in Würzburg am Dienstag auf Nachfrage unserer Redaktion mit.

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/bay...23341.html

Die eigentlichen Antworten bleibt der Artikel natürlich wieder schuldig:

1) Bekommt er weiterhin seine "Ruhestandsbezüge"?
2) Warum wurde er nicht exkommuniziert?

Aufarbeitung sieht anders aus, wenn als "schlimmste" Folge ein unschönes Briefchen aus Rom den wohlversorgten Ruhestand stört.

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hotel "Zum Türken" zu verkaufen Don Cat 4 172 14.02.2020, 17:43
Letzter Beitrag: leopold
  Söders Behördenverlagerung leopold 19 878 17.01.2020, 11:21
Letzter Beitrag: FCAler
  Hitler-Double hat erneut Ärger mit der Polizei Martin 1 246 17.01.2020, 07:59
Letzter Beitrag: Martin
  Ein Muslim als Bürgermeister? Doch nicht in Bayern Sophie 1 305 07.01.2020, 19:09
Letzter Beitrag: messalina
  Mann in Nürnberg vor U-Bahn gestoßen Martin 1 342 25.12.2019, 23:40
Letzter Beitrag: Der Seher

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste