Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Der rote Rudi
#1
Der letzte echte Sozi in Bayern.


Gut, Hans-Jochen Vogel, Georg Kronawitter und Christian Ude ausgenommen, aber die waren bis auf Vogel eher und vor allem Bürgermeister

Zitat:14. November 2019, 7:29 Uhr

Nachruf:  Ein Vorkämpfer der linken SPD

https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayer...-1.4681527


Franz Maget nicht zu vergessen; man täte ihm unrecht, ihn hier nicht zu erwähnen, ein kluger und klarer Kopf, rhetorisch geschliffen, aber von der bayerischen Mir-san-mir-Seligkeit nicht gewürdigt und weit unter Wert geschlagen.



Hier wäre ein Thema den Sozis auf den Leib geschneidert:



Zitat:Die Zahl überschuldeter Rentner über 70 Jahren ist innerhalb nur eines Jahres um 45 Prozent gestiegen.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/s...-1.4681664
Zitieren
#2
Ich kannte nur den schwulen Rudi. Der hat beim Musik-Durner am Rathausplatz unten im Keller Schallplatten verkauft, bevor das eine Weinhandlung wurde. Der Typ war ein wandelndes Musiklexikon. Was der wohl jetzt macht?
Zitieren
#3
(14.11.2019, 19:03)Frank N. Furter schrieb: Ich kannte nur den schwulen Rudi. Der hat beim Musik-Durner am Rathausplatz unten im Keller Schallplatten verkauft, bevor das eine Weinhandlung wurde. Der Typ war ein wandelndes Musiklexikon. Was der wohl jetzt macht?

Ist schon vor mindestens vor zehn Jahren gestorben (schätze ich), in der Waldhaus-Klinik.
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
"Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir" (Mark Twain)
Zitieren
#4
(14.11.2019, 19:29)Serge schrieb: Ist schon vor mindestens vor zehn Jahren gestorben (schätze ich), in der Waldhaus-Klinik.

Oh, das wusste ich nicht. Schade.

[Bild: https://i.imgur.com/GFvRhES.png]
Zitieren
#5
Zitat:25.08.1986
„Wir holen die Schwarzen vom hohen Roß“
SPIEGEL-Redakteur Heinz Höfl über den bayrischen SPD-Vorsitzenden Rudolf Schöfberger

"Wählst du im Märzen CSU, zwickst du im Herbst das A****l**h zu."

Auch die Probleme mit dem wachsenden Asylantenstrom kamen dem Wahlstrategen Schöfberger ungelegen. Er hält
sie sowieso mehr für eine Erfindung der CSU, die damit ein "Sündenbocksyndrom wie den Antisemitismus" aufbauen wolle.

Schon ein Stimmenanteil um die 35 Prozent (1982: 31,9 Prozent) wäre für Schöfberger "ein Wahnsinnsruck nach vorn".

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13520205.html


Anno 1986, ...spritzig geschrieben. Yes
Zitieren
#6
(14.11.2019, 19:03)Frank N. Furter schrieb: Ich kannte nur den schwulen Rudi. Der hat beim Musik-Durner am Rathausplatz unten im Keller Schallplatten verkauft, bevor das eine Weinhandlung wurde. Der Typ war ein wandelndes Musiklexikon. Was der wohl jetzt macht?

Da gab es doch auch noch so ein Augsburger Original, der "Hugo". Ebenfalls schwul und meist mit so legging-artigen Hosen mit Längsstreifen unterwegs. Ist aber schon ewig her, müsste in den 1980ern gewesen sein.

Martin
Zitieren
#7
(25.11.2019, 08:16)Martin schrieb: Da gab es doch auch noch so ein Augsburger Original, der "Hugo". Ebenfalls schwul und meist mit so legging-artigen Hosen mit Längsstreifen unterwegs. Ist aber schon ewig her, müsste in den 1980ern gewesen sein.

Sorry, den kannte ich nicht. Das war wohl vor meiner Zeit hier. Ich bin erst ungefähr 1990 nach Augsburg eingewandert. 

Aber es gibt noch so einen. Den Vornamen weiß ich nicht, aber der ist fast immer in Damenklamotten in Oberhausen in der Nähe des dortigen Bahnhofs unterwegs. Ob er wirklich schwul ist, weiß ich nicht. Es könnte sich natürlich auch um einen reinen Hetero-Crossdresser handeln. Um mehr zu erfahren, müsste man ihn fragen. Aber seine Klamotten sind derart schäbig und flittchenmäßig, dass ich mit ihm eigentlich kein Gespräch anfangen will.

Und guck mal bitte in deine Mails. Ich hab dir da was geschrieben.
Oderint dum metuant
(Lucius Accius, evtl. aber auch von Gaius Caesar Augustus Germanicus)
Zitieren
#8
(25.11.2019, 10:40)Pony_und_Kleid schrieb: Und guck mal bitte in deine Mails. Ich hab dir da was geschrieben.

Ja, ich weiß, ich habe auch schon ein schlechtes Gewissen. Ich bin gerade unglaublich mail-faul. Eine gute Freundin hat mir schon vor mehreren Monaten geschrieben und ich konnte mich noch immer nicht aufraffen, ihr zu schreiben. 

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bayern sagt gefälschten Aufenthaltserlaubnissen den Kampf an Martin 2 76 04.12.2019, 17:31
Letzter Beitrag: UglyWinner
  Der erste aufrecht gehende Mensch kam aus Bayern messalina 8 335 13.11.2019, 17:38
Letzter Beitrag: nomoi
  Volksbegehren "Rettet die Bienen" leopold 356 25.661 31.10.2019, 21:04
Letzter Beitrag: Serge
  Söders Regierungserklärung Udo 96 23.761 19.10.2019, 18:31
Letzter Beitrag: leopold
  Der Bayerische Großelterntag leopold 13 605 13.10.2019, 18:15
Letzter Beitrag: Der Seher

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste