Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Angriff auf Synagoge - 2 Tote
#31
(09.10.2019, 22:38)Klartexter schrieb: Nicht ausweichen, Martin! Ihre Frage war ganz eindeutig:

Antisemitische Übergriffe stiegen 2017 in den USA im Vergleich zum Vorjahr übrigens um 57 % an, mich wundert, dass Sie das hier im Forum noch nie zum Thema gemacht haben. So unrecht hat leopold offenbar gar nicht.

Ich weiche nicht aus! Der Vergleich kam doch überhaupt erst zustande, weil leopold eine Häufigkeit behauptete, die völlig abstrus ist. Und: Die USA haben rd. 4-5 mal so viel Einwohner wie Deutschland. Traurig genug, wenn sich ein Zwergenstaat wie Deutschland damit beruhigt, dass immer noch weniger passiert als in den USA.

Martin
#32
Sophie schrieb:Dochdoch, das steht im zu, bei dieser Feststellung bleibe ich wie geschrieben.

                                                      Noinoi, steht ihm überhaupt nicht zu!


Martin hat diesen großen Unterschied in der Bevölkerungszahl nochmals betont.

Du erwähntest eben bei der Greta auch eine gestiegene Bevölkerungszahl, die ebenfalls Probleme vermehrt!
#33
(09.10.2019, 22:48)Martin schrieb: Ich weiche nicht aus! Der Vergleich kam doch überhaupt erst zustande, weil leopold eine Häufigkeit behauptete, die völlig abstrus ist. Und: Die USA haben rd. 4-5 mal so viel Einwohner wie Deutschland. Traurig genug, wenn sich ein Zwergenstaat wie Deutschland damit beruhigt, dass immer noch weniger passiert als in den USA.

Martin

Ausgangspunkt war doch Ihre vollkommen überflüssig Frage, was aus diesem Land geworden sei.

Das fragt jemand, der bei jeder Gelegenheit Amerika als Vorbild nennt, wo die Tötungsrate pro 100.000  Einwohner mehr als viermal so hoch ist wie in Deutschland.

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6tun...C3%A4ndern
#34
(09.10.2019, 22:52)nomoi schrieb:                                                       Noinoi, steht ihm überhaupt nicht zu!

Ich erinnere einfach mal an diesen Hinweis, der bei jeder Antwort unterhalb des Button Antwort absenden steht. Man sollte ihn öfter mal lesen, bevor man den Button drückt!

Zu einem guten Diskussionsstil gehört neben wechselseitigem Respekt unter anderem, gegenteilige Argumente und Meinungen zuzulassen und genau zu prüfen, anstatt diese vorschnell zu verwerfen. Ein guter Diskutant hört zu, lässt ausreden und ist konzentriert genug, um auf das vom Gegenüber Gesagte einzugehen und seine eigenen Argumente sachlich darzustellen. Im Idealfall ist er gelassen und höflich.
#35
Klartexter schrieb:Ich erinnere einfach mal an diesen Hinweis, der bei jeder Antwort unterhalb des Button Antwort absenden steht. Man sollte ihn öfter mal lesen, bevor man den Button drückt!

Zu einem guten Diskussionsstil gehört neben wechselseitigem Respekt unter anderem, gegenteilige Argumente und Meinungen zuzulassen und genau zu prüfen, anstatt diese vorschnell zu verwerfen. Ein guter Diskutant hört zu, lässt ausreden und ist konzentriert genug, um auf das vom Gegenüber Gesagte einzugehen und seine eigenen Argumente sachlich darzustellen. Im Idealfall ist er gelassen und höflich.

So, wobei war ich respektlos bei der genannten oder vorherigen Antworten?
Womit wurde von mir die Nettiquette verletzt?
Lerne gerne dazu!
Ansonsten wurde doch der zitierte Text kommentarlos, ohne Hinweis gekürzt. At

Nix verstehen, müde oder nur zu dumm?
#36
(09.10.2019, 22:48)Martin schrieb: Traurig genug, wenn sich ein Zwergenstaat wie Deutschland damit beruhigt, dass immer noch weniger passiert als in den USA.

Martin

Wer macht das, Martin? Mir ist keine entsprechende Aussage von der Bundeskanzlerin, einem Ministerpräsidenten oder von einzelnen Ministern bekannt, auch vom Bundespräsidenten ist nichts in der Richtung gesagt worden. Um es mal ganz deutlich zu sagen, Ihre Aussagen korrespondieren in keiner Weise mit dem Sinn des Feiertags Jom Kippur, der ja auch als Versöhnungsfest bekannt ist. Und genau diese Aussagen von Ihnen richten sich gegen Andersgläubige, gegen das Land, in dem Sie leben und gegen Menschen, die eine andere Sicht auf die Dinge haben als Sie. Die heutige Tat lässt sich sicher nicht rechtfertigen, aber sie ist ein Ergebnis der Diskussionskultur im Internet. Heute wird Fremdenfeindlichkeit längst offen bekannt, vor einigen Jahren hätte man es noch nicht gewagt, gegen andere Menschen öffentlich zu polemisieren.

Sie lassen auf Donald Trump nichts kommen, aber ich sage es ganz deutlich, dass ich mich schämen würde, so eine Person zu verteidigen. Heute hat die Türkei mit Angriffen auf die Kurden in Syrien begonnen. Just jene Kurden, die Herrn Trump recht waren, als es um die Zerschlagung des IS ging. Der Mohr hat nun seine Schuldigkeit getan, man überlässt ihn der Willkür von Erdogan. Trump ist der schlechteste Präsident, den die USA in den letzten 100 Jahren gehabt haben. Einst hatte ich eine hohe Meinung von den Amerikanern, heute spucke ich vor diesem Präsidenten nur noch aus.
#37
(09.10.2019, 22:38)Klartexter schrieb: Nicht ausweichen, Martin! Ihre Frage war ganz eindeutig:


Antisemitische Übergriffe stiegen 2017 in den USA im Vergleich zum Vorjahr übrigens um 57 % an, mich wundert, dass Sie das hier im Forum noch nie zum Thema gemacht haben. So unrecht hat leopold offenbar gar nicht.

Abgesehen davon geht es doch nicht darum, wer die Opfer der rechtsradikalen Gewalttäter sind. Für Martin scheint das aber das einzig relevante Kriterium zu sein.
#38
(09.10.2019, 23:22)Klartexter schrieb: Sie lassen auf Donald Trump nichts kommen, aber ich sage es ganz deutlich, dass ich mich schämen würde, so eine Person zu verteidigen. Heute hat die Türkei mit Angriffen auf die Kurden in Syrien begonnen. Just jene Kurden, die Herrn Trump recht waren, als es um die Zerschlagung des IS ging. Der Mohr hat nun seine Schuldigkeit getan, man überlässt ihn der Willkür von Erdogan. Trump ist der schlechteste Präsident, den die USA in den letzten 100 Jahren gehabt haben. Einst hatte ich eine hohe Meinung von den Amerikanern, heute spucke ich vor diesem Präsidenten nur noch aus.

Das ist das Verblüffende: Dass Martin jedes Wort unserer Politiker auf die Goldwaage legt, ihm die Lügen Donald Trumps aber völlig gleichgültig zu sein scheinen. Die nimmt er schulterzuckend zur Kenntnis. Der große Stein, den Trump bei ihm im Brett hat, scheint dessen Ablehnung des Islam und sein Rückzug aufs Nationale zu sein.

Das sind Martins Positionen und zur Umsetzung dieser ist offenbar jedes Mittel recht.

Nur wenn dann Handlungen des US-Präsidenten unmittelbar schädliche Auswirkung auf Deutschland haben - Handlungen, die so nicht absehbar waren, weil man auf die Kontiuität der wirtschaftlichen Beziehungen vertrauen durfte - dann konstatiert Martin wieder, wie bedauernswert dämlich sich Deutschland anstelle und wie grandios und weitsichtig doch die Entscheidungen und Regierungskünste Donald Trumps seien. Ähm, da fällt einem dann fast nichts mehr ein dazu.

Das mit den Kurden ist natürlich eine ausgemachte Sauerei. Aber wundern tut das doch eigentlich niemand, oder?
#39
(09.10.2019, 23:22)Klartexter schrieb: [...]

Sie lassen auf Donald Trump nichts kommen, aber ich sage es ganz deutlich, dass ich mich schämen würde, so eine Person zu verteidigen. Heute hat die Türkei mit Angriffen auf die Kurden in Syrien begonnen. Just jene Kurden, die Herrn Trump recht waren, als es um die Zerschlagung des IS ging. Der Mohr hat nun seine Schuldigkeit getan, man überlässt ihn der Willkür von Erdogan. Trump ist der schlechteste Präsident, den die USA in den letzten 100 Jahren gehabt haben. Einst hatte ich eine hohe Meinung von den Amerikanern, heute spucke ich vor diesem Präsidenten nur noch aus.

Man scheint bei den Kurden immer zu vergessen, daß besagte eng mit der PKK, die in einigen Ländern, auch in Deutschland, als terroristische Vereinigung eingestuft, verbandelt sind.
Die Türkei hat das Recht ihr Land zu schützen, wie jedes andere auch.

Was haben denn die Kurden bei der Bekämpfung des IS groß mitgeholfen? Fast nichts. Ohne die Feuerkraft der US-Armee wären sie nichts.
#40
(10.10.2019, 07:11)UglyWinner schrieb: Man scheint bei den Kurden immer zu vergessen, daß besagte eng mit der PKK, die in einigen Ländern, auch in Deutschland, als terroristische Vereinigung eingestuft, verbandelt sind.
Die Türkei hat das Recht ihr Land zu schützen, wie jedes andere auch.

Was haben denn die Kurden bei der Bekämpfung des IS groß mitgeholfen? Fast nichts. Ohne die Feuerkraft der US-Armee wären sie nichts.

Ach so, dann waren also seinerzeit alle Deutschen eng mit der RAF verbandelt? Nur weil jemand Kurde ist sympathisiert der deswegen noch lange nicht mit der PKK! Ihr Weltbild scheint mir sehr einfach gestrickt. Niemand hindert die Türkei daran, ihr Land zu schützen, aber das kann sie auf eigenem Territorium machen. Die Türkei greift aber ein anderes Land an, ohne von diesem angegriffen worden zu sein! Last but not least: Informieren Sie sich erst einmal über die Rolle der Kurden im Kampf gegen den IS, bevor Sie so ein Statement vom Stapel lassen. Der IS freut sich über den Angriff der Türken, die diesen ja in der Vergangenheit nachgewiesen unterstützt haben. Jammern Sie also nicht herum, sollten Sie in Zukunft wieder mit mehr terroristischen Angriffen des IS konfrontiert werden, die sind nur das Ergebnis von Leuten in der Politik, die nur von 12 Uhr bis Mittag denken wie Trump. Und natürlich sind diese Anschläge dann auch das Ergebnis von Leuten, die solche Politiker beklatschen, um das mal deutlich zu sagen!


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neue Wehrbeauftragte regt Wiedereinführung der Wehrpflicht an Martin 15 106 Vor 4 Stunden
Letzter Beitrag: nomoi III
  Ist die Bußgeld-Reform unwirksam? Martin 0 25 03.07.2020, 21:53
Letzter Beitrag: Martin
  "Upskirting" ist künftig Straftat Klartexter 1 32 03.07.2020, 18:26
Letzter Beitrag: nomoi III
  Esken bezichtigt deutsche Polizei des Rassismus Martin 23 717 03.07.2020, 13:14
Letzter Beitrag: messalina
  Tabakwerbung verschwindet fast überall Martin 1 34 03.07.2020, 09:41
Letzter Beitrag: jackson

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste