Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

PC verschlüsseln
#21
(15.07.2019, 07:31)Bogdan schrieb: Falsch
Es ist nicht nur eine Sicherung, sondern auch eine Möglichkeit seine Daten NUR extern zu speichern, zu bearbeiten usw. So wäre die Mitnahme des PCs ohne Erfolg übrigens ohne Erfolg.

Ich will Ihnen Ihren Glaube nicht nehmen. Checken Sie doch mal wie höchst sensible Daten, und von denen reden wir, abgelegt werden.
Schon verloren (Drago)
Zitieren
#22
(15.07.2019, 07:31)Bogdan schrieb: Falsch
Es ist nicht nur eine Sicherung, sondern auch eine Möglichkeit seine Daten NUR extern zu speichern, zu bearbeiten usw. So wäre die Mitnahme des PCs ohne Erfolg übrigens ohne Erfolg.

Der Durchsuchungsbeschluss ist aber regelmäßig so formuliert, dass alle Speichermedien, ob intern oder extern, davon erfasst sind.

Übrigens hat die Polizei jetzt sogar mindestens einen Datenträgerspürhund:
Datenträgerspürhund Ivo: Schnüffler gegen Cybercrime
(Video, 2:09)
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#23
(15.07.2019, 12:45)PuK schrieb: Der Durchsuchungsbeschluss ist aber regelmäßig so formuliert, dass alle Speichermedien, ob intern oder extern, davon erfasst sind.

Übrigens hat die Polizei jetzt sogar mindestens einen Datenträgerspürhund:
Datenträgerspürhund Ivo: Schnüffler gegen Cybercrime
(Video, 2:09)

Das ist richtig. Dazu müssten die Polizei meinen wichtigen USB-Stick erst einmal in der Wohnung finden. Auch Profis finden nicht alles. Naturlich liegt der USB-Stick Rescue CD und ein undeutender USB Stick mit Bildern aus dem Zoo in einer Kiste. Schließlich wollen Sie ja eine USB Stick finden. Rauch
Zitieren
#24
(15.07.2019, 12:58)Bogdan schrieb: Das ist richtig. Dazu müssten die Polizei meinen wichtigen USB-Stick erst einmal in der Wohnung finden. Auch Profis finden nicht alles. Naturlich liegt der USB-Stick Rescue CD und ein undeutender USB Stick mit Bildern aus dem Zoo in einer Kiste. Schließlich wollen Sie ja eine USB Stick finden. Rauch

Genau. Und neben der Bong liegt immer eine große Plastiktüte voller Oregano. Rauch
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#25
(15.07.2019, 12:58)Bogdan schrieb: Das ist richtig. Dazu müssten die Polizei meinen wichtigen USB-Stick erst einmal in der Wohnung finden. Auch Profis finden nicht alles. Naturlich liegt der USB-Stick Rescue CD und ein undeutender USB Stick mit Bildern aus dem Zoo in einer Kiste. Schließlich wollen Sie ja eine USB Stick finden. Rauch

Nachtrag:

Selbstständlich meine ich so einen USB-Stick:

USB-Stick crypto
Zitieren
#26
(15.07.2019, 13:10)Bogdan schrieb: Nachtrag:
Selbstständlich meine ich so einen USB-Stick:

Ich bin nicht überzeugt. No Proprietären Dateiverschlüsselungen (ob Hardwareverschlüsselung oder nicht) vertraue ich nicht. Genauso wenig wie ich BitLocker von MS bei der Festplattenverschlüsselung vertraue. Weil die Sicherheit nicht unabhängig überprüft werden kann. Das mag zwar gegen Hacker helfen, gegen Behörden und Geheimdienste (insbesondere gegen die mit den "Five Eyes" befreundeter Staaten) hilft es nicht.

Einen ganz normalen 32-GB-USB Stick von SanDisk kriegen Sie z.B. für ein Zehntel von dem, was der Integral-Crypto-Stick dieser Kapazität bei Amazon kostet. Ein VeraCrypt-Container (geht auch versteckt, also nicht als Datei sichtbar, sieht im Dateimanager aus wie leerer Speicherplatz und verhält sich auch so) halte ich für die im Zweifel sicherere und auf jeden Fall billigere Lösung. Auch muss der Container nicht den gesamten Stick belegen. Unverdächtige Köderdateien in einem unverschlüsselten Bereich anlegen kann man also auch da.
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#27
(15.07.2019, 13:31)PuK schrieb: Ich bin nicht überzeugt. No Proprietären Dateiverschlüsselungen (ob Hardwareverschlüsselung oder nicht) vertraue ich nicht. Genauso wenig wie ich BitLocker von MS bei der Festplattenverschlüsselung vertraue. Weil die Sicherheit nicht unabhängig überprüft werden kann. Das mag zwar gegen Hacker helfen, gegen Behörden und Geheimdienste (insbesondere gegen die mit den "Five Eyes" befreundeter Staaten) hilft es nicht.  

Einen ganz normalen 32-GB-USB Stick von SanDisk kriegen Sie z.B. für ein Zehntel von dem, was der Integral-Crypto-Stick dieser Kapazität bei Amazon kostet. Ein VeraCrypt-Container (geht auch versteckt, also nicht als Datei sichtbar, sieht im Dateimanager aus wie leerer Speicherplatz und verhält sich auch so) halte ich für die im Zweifel sicherere und auf jeden Fall billigere Lösung. Auch muss der Container nicht den gesamten Stick belegen. Unverdächtige Köderdateien in einem unverschlüsselten Bereich anlegen kann man also auch da.

Danke für die Hinweis. Thumbup1
Ich werde bei Gelegenheit Ihre Hinweise umsetzen.
Zitieren
#28
Sie müsen aber schon höchst vertrauliche Dokumente besitzen....

Mir persönlich reicht aktuell eine Sicherung nach extern.

Für wichtige, aber keinesfalls geheime Dokumente, z.B. Fotos, gibt es noch eine 2. Sicherung
 - ab in meinen Tresor (halbwegs sicher gegenüber Wasser, Feuer u.ä.).

Und das reicht.
Schon verloren (Drago)
Zitieren
#29
(15.07.2019, 16:02)UglyWinner schrieb: Sie müsen aber schon höchst vertrauliche Dokumente besitzen....

Soweit es mich betrifft: Höchst vertraulich oder nicht - ich mag es einfach nicht, wenn jemand in meinen persönlichen Daten rumschnüffelt. Die gehen keinen etwas an, außer denen, denen ich freiwillig und von mir aus Einblick gewähre.
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#30
(15.07.2019, 16:39)PuK schrieb: Soweit es mich betrifft: Höchst vertraulich oder nicht - ich mag es einfach nicht, wenn jemand in meinen persönlichen Daten rumschnüffelt. Die gehen keinen etwas an, außer denen, denen ich freiwillig und von mir aus Einblick gewähre.

Mir geht es genau so.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Amazon Prime Day Martin 1 76 16.07.2019, 07:25
Letzter Beitrag: derfnam
  Netzneutralität: Telekom muss StreamOn ändern Martin 0 31 16.07.2019, 06:23
Letzter Beitrag: Martin
  Huawei Bogdan 143 4.997 02.07.2019, 11:19
Letzter Beitrag: messalina
  5G-Frequenzauktion geht bei 6,55 Milliarden Euro zu Ende Martin 33 1.064 18.06.2019, 11:05
Letzter Beitrag: UglyWinner
  20.000 iPhones sollen Polizisten besser vernetzen Martin 19 716 11.06.2019, 06:49
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste