Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Glyphosat - Verbot
#1
Das Parlament in Österreich hat dafür gestimmt,
den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat zu untersagen.
Noch ist allerdings unklar, ob sich das mit EU-Recht vereinbaren lässt.

Österreich, unser Nachbar, wird zur Zeit von Experten geführt,
erstaunlich wie ´s ohne Politiker besser geht!

Immerhin, bis 2022 dürfen die Anderen noch Spritzen,  https://www.spiegel.de/wissenschaft/natu...75461.html   die Spritzer!
Denkt ans fünfte Gebot: Schlagt eure Zeit nicht tot!
Zitieren
#2
Eine Mehrheit von SPÖ und FPÖ hat im Parlament für Mehrheit gestimmt. Da hat die SPÖ es ausgenutzt, dass es im Moment keine gewählt Regierungskoalition gibt.
Zitieren
#3
Glyphosat ist umstritten. Richtig.

Doch die meisten Länder/Behörden/Gutachten stufen dieses Herbizid als nicht krebserregend ein.


Zitat:Erkläret (löset) mir, Graf Oerindur,
Diesen Zwiespalt der Natur. -

Adolf Müllner
Das ist ein zu weites Feld ( Effie Briest / Fontane)
Zitieren
#4
(07.07.2019, 18:23)UglyWinner schrieb: Glyphosat ist umstritten. Richtig.

Doch die meisten Länder/Behörden/Gutachten stufen dieses Herbizid als nicht krebserregend ein.

Ach so, deshalb bekommen einzelne Kläger in den USA jetzt auch Millionen zugesprochen.
Die meisten? Belege?
Saufen's doch das Zeug!

Natürlich kommt es immer auf die Dosis an - wie immer. Aber wenn Menschen damit jahrelang eingesprüht werden, dann führt das sicherlich zu gesundheitlichen Problemen. So wie bei den Bienen oder anderen Tieren.
Zitieren
#5
(07.07.2019, 18:20)Bogdan schrieb: Eine Mehrheit von SPÖ und FPÖ hat im Parlament für Mehrheit gestimmt. Da hat die SPÖ es ausgenutzt, dass es im Moment keine gewählt Regierungskoalition gibt.
gerötet von mir

Das Zustandekommen dieser Maßnahme außer Acht gelassen,
tut es eigentlich gar nicht weh, wenn Sie Derartiges von sich geben?

Die österr. Bundeskanzlerin, Frau Bellen ist parteilos, wie ihr gesamtes Kabinett.
Nur Fachleute am Werk!
Denkt ans fünfte Gebot: Schlagt eure Zeit nicht tot!
Zitieren
#6
(07.07.2019, 18:23)UglyWinner schrieb: Glyphosat ist umstritten. Richtig.

Doch die meisten Länder/Behörden/Gutachten stufen dieses Herbizid als nicht krebserregend ein.

Falsch. Richtig muß der Satz lauten:

"Doch die meistengeschmierten Länder/Behörden/Gutachten stufen dieses Herbizid als nicht krebserregend ein.

Wer hat denn entgegen der Weisung seiner Bundeskanzlerin im November 2017 für eine Verlängerung der Zulassung gestimmt? Na? Mit ein bißchen Schmerzensgeld von Monsanto kann man den Rüffel der Chefin schon verkraften…
Life's too short to die in bed.
Zitieren
#7
(07.07.2019, 18:36)EvaLuna schrieb: Ach so, deshalb bekommen einzelne Kläger in den USA jetzt auch Millionen zugesprochen.
Die meisten? Belege?
Saufen's doch das Zeug!

Natürlich kommt es immer auf die Dosis an - wie immer. Aber wenn Menschen damit jahrelang eingesprüht werden, dann führt das sicherlich zu gesundheitlichen Problemen. So wie bei den Bienen oder anderen Tieren.

1. Ich trinke - das Saufen überlasse ich Ihnen.
2. Die Gerichte in den USA sind ein Kapitel für sich. Insbesondere die Höhe der Schadenrsatzforderungen.
3. Der EUGh hat Bayer aufgefordert die Studien über Glyphosat zu veröffentlichen. Ist geschehen.
4. Bringen Sie mir einen Becher - mein Magen verträgt (noch) alles.
5. In einem Punkt muß ich Ihnen leider recht geben: wie bei vielen "Mitteln" machts, auch bei Glyphosat, die Dosis.
Das ist ein zu weites Feld ( Effie Briest / Fontane)
Zitieren
#8
(07.07.2019, 18:38)nomoi schrieb: gerötet von mir

Das Zustandekommen dieser Maßnahme außer Acht gelassen,
tut es eigentlich gar nicht weh, wenn Sie Derartiges von sich geben?

Die österr. Bundeskanzlerin, Frau Bellen ist parteilos, wie ihr gesamtes Kabinett.
Nur Fachleute am Werk!

Darf ich eine kleine Korrektur anbringen?

Die österreichische Bundeskanzlerin ist Frau Bierlein.
Das ist ein zu weites Feld ( Effie Briest / Fontane)
Zitieren
#9
(07.07.2019, 18:50)UglyWinner schrieb: Darf ich eine kleine Korrektur anbringen?

Die österreichische Bundeskanzlerin ist Frau Bierlein.

Ich komm ja aus dem Lachen nicht mehr raus.... Lol
Zitieren
#10
(07.07.2019, 18:50)UglyWinner schrieb: Darf ich eine kleine Korrektur anbringen?

Die österreichische Bundeskanzlerin ist Frau Bierlein.

Und die SPÖ hat den Antrag gestellt und nicht die Bundeskanzlerin.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fremdwahrnehmung Kreti u. Plethi 10 552 03.10.2019, 14:07
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Was Antsemitismus mit Öl zu tun hat Kreti u. Plethi 13 711 08.09.2019, 12:09
Letzter Beitrag: Martin
  Kann die Simulationstheorie zur Apokalypse führen? Martin 7 536 14.08.2019, 14:00
Letzter Beitrag: PuK
  Künstliche Zunge erkennt Whisky-Fälschungen Ich_bins 2 271 09.08.2019, 19:23
Letzter Beitrag: PuK
  Erfahrungen mit Melatonin? messalina 38 3.194 03.08.2019, 22:50
Letzter Beitrag: nomoi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste