Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Besteuerung von Internetkonzernen
#1
Vor der Einführung einer neuen Digitalsteuer oder vor der Umstellung des Steuersystems ist gerade das Industrie- und Exportland Deutschland gut beraten sicherzustellen, dass dieser Schuss nicht gewaltig nach hinten losgeht:

Zitat:Dass nun Experten im Ministerium Scholz von der Digitalsteuer abraten, ist nicht verwunderlich – schon im Frühjahr warnten Fachverbände vor einer Revanchesteuer der USA unter einem emotional handelnden Präsidenten Donald Trump: Steuerexperte Thomas Kriesel vom Digitalverband Bitkom sagte im Gespräch mit WELT: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die USA sich das bieten lassen.“

Noch mehr Gewicht haben Warnungen von Finanzwissenschaftlern und Steuerjuristen vor einem Schnellschuss: „Eine Umsatzsteuer für Digitalunternehmen in Europa würde zu einer Doppelbesteuerung führen – das widerspricht diversen internationalen Abkommen und wäre systematisch nicht zu rechtfertigen“, erklärt Finanzwissenschaftler Christoph Spengel vom ZEW Mannheim im Gespräch mit WELT. „Zudem werden in spätestens zehn Jahren auch unsere Autohersteller und Maschinenbauer digitale Unternehmen sein, die Dienstleistungen online weltweit anbieten – auch diese würden dann entsprechend besteuert.“

„Eine unilaterale Lösung könnte je nach Ausgestaltung gegen Welthandelsrecht verstoßen“, warnt Joachim Englisch vom Institut für Steuerrecht der Universität Münster. Eine Steuer, die nur Unternehmen eines anderen Staates trifft, würde diskriminierend wirken – und hätte eventuell vor dem europäischen Gerichtshof keinen Bestand. Ein solches Eigentor will Scholz vermeiden.


Scholz will fiskalisches Eigentor bei Digitalsteuer verhindern
Zitieren
#2
(07.07.2019, 12:28)leopold schrieb: Vor der Einführung einer neuen Digitalsteuer oder vor der Umstellung des Steuersystems ist gerade das Industrie- und Exportland Deutschland gut beraten sicherzustellen, dass dieser Schuss nicht gewaltig nach hinten losgeht:



Scholz will fiskalisches Eigentor bei Digitalsteuer verhindern

Wie ist das jetzt eigentlich mit dieser Digitalsteuer gemeint? Nanu Ich habe das bis heute nicht wirklich verstanden glaube ich, weil besteuert werden doch eigentlich Gewinne, oder nicht? Und da müsste es doch eigentlich egal sein ob die mit digitalen Dingen gemacht werden oder z. B. mit Schuhen?
Wenn ich mich dafür verstellen muss, will ich es nicht.
Zitieren
#3
(07.07.2019, 16:01)messalina schrieb: [...]
weil besteuert werden doch eigentlich Gewinne, oder nicht?
[...]

Schön wärs. Dann gäbe es einen Sack voll weniger Steuerarten in Deutschland.
Schon verloren (Drago)
Zitieren
#4
(07.07.2019, 12:28)leopold schrieb: Vor der Einführung einer neuen Digitalsteuer oder vor der Umstellung des Steuersystems ist gerade das Industrie- und Exportland Deutschland gut beraten sicherzustellen, dass dieser Schuss nicht gewaltig nach hinten losgeht:

Zitat:Dass nun Experten im Ministerium Scholz von der Digitalsteuer abraten, ist nicht verwunderlich – schon im Frühjahr warnten Fachverbände vor einer Revanchesteuer der USA unter einem emotional handelnden Präsidenten Donald Trump: Steuerexperte Thomas Kriesel vom Digitalverband Bitkom sagte im Gespräch mit WELT: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die USA sich das bieten lassen.“

Scholz will fiskalisches Eigentor bei Digitalsteuer verhindern

Offenbar versteht Trump sein Handwerk doch ganz gut.  Clown

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zukunft der deutschen Autoindustrie Bogdan 6 437 17.07.2019, 17:52
Letzter Beitrag: UglyWinner
  Ökonom: 2,9 Millionen Haushalte lassen schwarz putzen Martin 3 113 16.07.2019, 20:59
Letzter Beitrag: leopold
  25 Jahre Amazon: Ein amerikanischer (Online-)Traum Martin 96 1.546 15.07.2019, 16:29
Letzter Beitrag: UglyWinner
  Fernsehhersteller Loewe stellt Betrieb ein und Mitarbeiter frei Martin 6 301 26.06.2019, 11:43
Letzter Beitrag: Sophie
  Wie ein Teehändler aus 500 Euro eine 50-Millionen-Firma machte EvaLuna 5 270 24.06.2019, 10:47
Letzter Beitrag: Scratch!

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste