Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Nahles und die SPD
#1
Zitat:Nahles wittert Schulz-Putsch

Vor den Wahlen am Sonntag liegen in der SPD die Nerven blank. Parteichefin Andrea Nahles stellte nach SPIEGEL-Informationen intern Martin Schulz zur Rede - wegen einer möglichen Attacke des Ex-Vorsitzenden.

Quelle: SPON

Bwahahaha! ROFL!

Schulz. Ausgerechnet Schulz.

Wenn die SPD ein Mensch wäre, müsste man sie in die Klapse einweisen, weil sie ganz offensichtlich suizidal ist.
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#2
(24.05.2019, 07:28)PuK schrieb: Bwahahaha! ROFL!

Schulz. Ausgerechnet Schulz.

Wenn die SPD ein Mensch wäre, müsste man sie in die Klapse einweisen, weil sie ganz offensichtlich suizidal ist.

So ist es doch. Schulz doch nicht. Den schicken wir wieder nach Brüssel - da findet man für jeden was.
Schon verloren (Drago)
Zitieren
#3
(24.05.2019, 07:28)PuK schrieb: Bwahahaha! ROFL!

Schulz. Ausgerechnet Schulz.

Wenn die SPD ein Mensch wäre, müsste man sie in die Klapse einweisen, weil sie ganz offensichtlich suizidal ist.

Seitdem Stegner zurückgetreten ist, war die Stelle des Präsidium-Clowns vakant.  Clown

Ruft mal alle Martin!

Martin
Zitieren
#4
Der meint das anscheinend wirklich ernst. In der BamS steht es heute wohl auch.

Zitat:Laut Informationen der „Bild am Sonntag“ will der ehemalige Kanzlerkandidat Martin Schulz in der SPD-Fraktion gegen die Vorsitzende Andrea Nahles antreten.
(...)
Das Blatt zitierte einen namentlich nicht genannten Abgeordneten mit den Worten: „Martin verspricht ganz klar, dass er gegen Andrea antreten wird. Er hat nichts mehr zu verlieren. Seine Alternative wäre, bis zum Ende der Legislatur Hinterbänkler zu bleiben und dann in Rente zu gehen.“

Quelle: Welt

"Versprechen" nennt der das. Lol

Dass er nichts mehr zu verlieren hat, stimmt zwar. Aber so grauenhaft wäre die Alternative ja nicht. Weder für ihn, der noch viel mehr als ausgesorgt hat, noch für die SPD.

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Parteispitze komplett vom politischen Gegner unterwandert ist. Anders ist dieses Talent, konsequent genau das Falsche zu tun, eigentlich nicht mehr zu erklären. Selbst eine komplett erratische Führung müsste nach den Gesetzen der Stochastik wenigstens manchmal richtig liegen. Aber sie liegt immer falsch, und dahinter muss ein Grund stecken, das kann kein Zufall sein.

Warum ich mir darüber überhaupt noch Gedanken mache? Ganz einfach, weil wir eine Partei, wie sie die SPD früher mal war, dringend bräuchten. Eine regierungsfähige Partei, die außenpolitisch auf Entspannung und innenpolitisch auf das Sozialstaatsprinzip setzt. Eine, die Reformen macht, die den Namen auch verdienen. Früher (Opa erzählt vom Krieg) war es nämlich mal so, dass die Verhältnisse nach einer Reform besser wurden und man sich nicht schon unterm Tisch verkriechen wollte, sobald ein Regierungspolitiker, und dann noch einer von der SPD, das Wort "Reform" auch nur ausspricht.
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#5
Zitat:Laut Informationen der „Bild am Sonntag“ will der ehemalige Kanzlerkandidat Martin Schulz in der SPD-Fraktion gegen die Vorsitzende Andrea Nahles antreten.

Was ist dagegen zu sagen, wenn es mehr als einen Kandidaten für ein Amt gibt?
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste:  die Menschlichkeit.

Zitieren
#6
(26.05.2019, 09:29)Klartexter schrieb: Was ist dagegen zu sagen, wenn es mehr als einen Kandidaten für ein Amt gibt?

Im Prinzip gar nichts.

Aber den Schulz will im Volk keiner mehr in einer herausgehobenen politischen Position sehen. Lies einfach mal ein paar von den Kommentaren unter dem verlinkten "Welt"-Artikel. Die sind natürlich von Lesern eines eher konservativen Blatts, aber aufschlussreich ist das trotzdem.
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#7
Ich finde es Klasse, das Schulz das macht, er ist nach wie vor einer der wenigen deutschen Politiker, der so etwas wie Charisma hat. Nahles war eine gute Arbeitsministerin, darauf sollte sie sich beschränken. Deutschland ist das einzige Land in der Welt, in dem man glaubt, dass ein Politiker nach einer Niederlage "verbrannt" ist und nichts mehr werden kann.
Zitieren
#8
(26.05.2019, 09:36)PuK schrieb: Im Prinzip gar nichts.

Aber den Schulz will im Volk keiner mehr in einer herausgehobenen politischen Position sehen.
....

Also wenn die AamS so was schreibt ist da i.d.R. schon was dran.

Sie Einschätzung über Schulz teile ich voll und ganz. Ein solches Versagen und einen solchen Sturz hat es in er SPD wohl noch nie gegeben.
Nicht mal Willy Brandt ist nach seinem Stolpern über Guillaume so tief gefallen.
Schon verloren (Drago)
Zitieren
#9
(26.05.2019, 14:30)leopold schrieb: Ich finde es Klasse, das Schulz das macht, er ist nach wie vor einer der wenigen deutschen Politiker, der so etwas wie Charisma hat. (...) Deutschland ist das einzige Land in der Welt, in dem man glaubt, dass ein Politiker nach einer Niederlage "verbrannt" ist und nichts mehr werden kann.

Wenn Sie meinen... Nur hat sich dieses Charisma nicht in Wählerstimmen ausgezahlt, und allein darauf wäre es angekommen.

Die andere These ist nicht bewiesen, und ich glaube auch nicht, dass sie beweisbar ist. Aber selbst, wenn das so wäre, dann müssten deutsche Politiker halt einfach damit leben, dass es so ist.
Eigentlich bin ich ja ganz anders.
Ich komme nur so selten dazu.
Zitieren
#10
(26.05.2019, 15:57)UglyWinner schrieb: Also wenn die AamS so was schreibt ist da i.d.R. schon was dran.

Sie Einschätzung über Schulz teile ich voll und ganz. Ein solches Versagen und einen solchen Sturz hat es in er SPD wohl noch nie gegeben.
Nicht mal Willy Brandt ist nach seinem Stolpern über Guillaume so tief gefallen.

Sigmar Gabriel beendet offenbar seine politische Karriere

Da tut sich doch wieder was bei der SPD,

da kommt doch nun endlich wieder Leben in die Bude.   Lol

Martin Schulz will wohl Andrea Nahles stürzen

Zitat:Pünktlich zur Europawahl rumort es in der SPD. Ein alter Bekannter soll Ambitionen auf den Fraktionsvorsitz haben: Martin Schulz.

Der ehemalige SPD-Parteichef Martin Schulz hat nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" Vertrauten aus der Bundestagsfraktion zugesagt, gegen die Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles anzutreten. Dabei gehe es um die im September anstehende reguläre Vorstandswahl in der SPD-Fraktion, berichtete das Blatt. Der "Spiegel" hatte zuletzt ebenfalls über die angeblichen Pläne berichtet.

Die Zeitung zitierte einen namentlich nicht genannten Abgeordneten mit den Worten: "Martin verspricht ganz klar, dass er gegen Andrea antreten wird. Er hat nichts mehr zu verlieren. Seine Alternative wäre, bis zum Ende der Legislatur Hinterbänkler zu bleiben und dann in Rente zu gehen."

Vielleicht wäre das besser für Ihn,

in Rente zu gehen!   Idea
Nur der FCA und der FSV Wehringen
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Quo vadis SPD? Klartexter 106 12.218 Gestern, 08:41
Letzter Beitrag: UglyWinner
  Frühere SPD-Chefs mahnen Mitglieder Martin 19 468 05.07.2019, 11:39
Letzter Beitrag: UglyWinner
  SPD packt endlich die wichtigen Themen an Martin 5 246 26.06.2019, 19:29
Letzter Beitrag: FCAler
  AfD-Farben? messalina 11 513 25.05.2019, 18:36
Letzter Beitrag: PuK
  SPD will für Grundrente Kranken- und Arbeitslosenversicherung anzapfen Martin 0 213 09.05.2019, 18:39
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste