Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Druck auf Altmaier wächst: CDU-Minister für Haftung in Paket-Branche
#1
Zitat:In der CDU werden Forderungen lauter, die Arbeitsbedingungen für Paketboten per Gesetz zu verbessern. Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) fordert, dass Paketdienste haften sollen, wenn sie die Zustellung an Subunternehmer auslagern und diese keine Sozialabgaben zahlen. Damit steigt auch der parteiinterne Druck auf Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Der CDU-Politiker hat bisher Forderungen nach der sogenannten Nachunternehmerhaftung zurückgewiesen.

Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/...20276.html

Übersetzung: Altmaier möchte den Zustand aufrecht erhalten, dass durch ein undurchsichtiges Geflecht aus Subunternehmen organisiert Sozialabgaben hinterzogen werden und ein Heer von osteuropäischen Lohnsklaven ohne Sozialversicherung zu Hungerlöhnen die Pakete ausfahren. Und genau solche Schweinereien sind auch ein Grund dafür, dass es einen Brexit gibt und die EU zerbrechen wird.

Martin
Zitieren
#2
(12.05.2019, 11:17)Martin schrieb: Übersetzung: Altmaier möchte den Zustand aufrecht erhalten, dass durch ein undurchsichtiges Geflecht aus Subunternehmen organisiert Sozialabgaben hinterzogen werden und ein Heer von osteuropäischen Lohnsklaven ohne Sozialversicherung zu Hungerlöhnen die Pakete ausfahren. Und genau solche Schweinereien sind auch ein Grund dafür, dass es einen Brexit gibt und die EU zerbrechen wird.

Der Altmeier wird halt mit jemandem Essen gewesen sein, natürlich mit der nötigen Distanz. Essen sieht dem sowieso ähnlich mit seiner Wampe.

Aber Ehre, wem Ehre gebührt. Die Liberalisierung des Arbeitsmarkts hat nur wenig mit der EU zu tun, dafür umso mehr dem sozialdemokratischen Ex-Kanzler, der sich nie die Haare färbt™, und den Grünen, die das hätten verhindern können, was sie aber nicht getan haben. Deshalb sind diese Parteien auch so unwählbar. Die Union hat das nicht erfunden, es gefällt ihr nur allzu gut.

Das Schlimme ist, man kommt als Kunde da nicht drumrum, selbst wenn man seine eigenen Pakete per Deutsche Post versendet und die auch beim Versand auswählt, sofern das möglich ist, weil die auch schon lange (teilweise) mit Subunternehmern arbeiten.
What is the sense of NATO?
It is to keep the Americans in, the Russians out, and the Germans down.
Lord Hastings Lionel Ismay, erster NATO-Generalsekretär 1952-1957
Zitieren
#3
(12.05.2019, 11:17)Martin schrieb: Übersetzung: Altmaier möchte den Zustand aufrecht erhalten, dass durch ein undurchsichtiges Geflecht aus Subunternehmen organisiert Sozialabgaben hinterzogen werden und ein Heer von osteuropäischen Lohnsklaven ohne Sozialversicherung zu Hungerlöhnen die Pakete ausfahren. Und genau solche Schweinereien sind auch ein Grund dafür, dass es einen Brexit gibt und die EU zerbrechen wird.

Martin

Ach so, die Briten haben Angst oder Mitleid vor/mit den mies bezahlten osteuropäischen Paketfahrern gehabt! Interessant.

Wenn man sie besser bezahlt hätte, dann nicht?  Innocent 

Und die EU wird daran zerbrechen, wenn man den Niedriglohnsektor beibehält? Auch interessant.
Zitieren
#4
(12.05.2019, 12:21)PuK schrieb: Der Altmeier wird halt mit jemandem Essen gewesen sein, natürlich mit der nötigen Distanz. Essen sieht dem sowieso ähnlich mit seiner Wampe.

Aber Ehre, wem Ehre gebührt. Die Liberalisierung des Arbeitsmarkts hat nur wenig mit der EU zu tun, dafür umso mehr dem sozialdemokratischen Ex-Kanzler, der sich nie die Haare färbt™, und den Grünen, die das hätten verhindern können, was sie aber nicht getan haben. Deshalb sind diese Parteien auch so unwählbar. Die Union hat das nicht erfunden, es gefällt ihr nur allzu gut.

Das Schlimme ist, man kommt als Kunde da nicht drumrum, selbst wenn man seine eigenen Pakete per Deutsche Post versendet und die auch beim Versand auswählt, sofern das möglich ist, weil die auch schon lange (teilweise) mit Subunternehmern arbeiten.

Du vergisst, dass der Haarefärber und die grünen Brunnenvergifter ihre Hartz-„Reformen“ mit der Wettbewerbsfähigkeit innerhalb der EU begründeten. 

Zurück zu Altmaier: Ich finde es einen ungeheuerlichen Vorgang, dass ein Minister die Hinterziehung von Sozialversicherung verteidigt.

Martin
Zitieren
#5
(12.05.2019, 13:27)EvaLuna schrieb: Ach so, die Briten haben Angst oder Mitleid vor/mit den mies bezahlten osteuropäischen Paketfahrern gehabt!  Interessant.

Wenn man sie besser bezahlt hätte, dann nicht?  Innocent 

Und die EU wird daran zerbrechen, wenn man den Niedriglohnsektor beibehält? Auch interessant.

Martin ist von der fixen Idee besessen, dass Deutschland wieder ein Vasallenstaat der USA werden muss. Da werden die Fakten und die Logik so hingebogen, dass es passt. Muss man nicht ernstnehmen.
Zitieren
#6
(12.05.2019, 14:58)Martin schrieb: Du vergisst, dass der Haarefärber und die grünen Brunnenvergifter ihre Hartz-„Reformen“ mit der Wettbewerbsfähigkeit innerhalb der EU begründeten. 

Zurück zu Altmaier: Ich finde es einen ungeheuerlichen Vorgang, dass ein Minister die Hinterziehung von Sozialversicherung verteidigt.

Naja, sie konnten sie ja schlecht damit begründen, dass sie nicht ausführendes Organ des Volkswillens, sondern der Bertelsmann-Stiftung waren. Genau so war's aber.

Ja, ich auch.
What is the sense of NATO?
It is to keep the Americans in, the Russians out, and the Germans down.
Lord Hastings Lionel Ismay, erster NATO-Generalsekretär 1952-1957
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der "CDU-Zerstörer" EvaLuna 141 2.151 Vor 27 Minuten
Letzter Beitrag: UglyWinner
  Wahlwerbung Europawahl Klartexter 14 153 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: FCAler
  Failed City Berlin PuK 222 24.064 23.05.2019, 18:39
Letzter Beitrag: PuK
  Deutschland und die NATO PuK 19 246 22.05.2019, 18:20
Letzter Beitrag: PuK
  EU-Rentner : "Mädchen, wir müssen raus aus Deutschland" Martin 6 161 20.05.2019, 18:48
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste