Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Vermögen von Immobilienbesitzern steigt kräftig
#1
Zitat:Wer Häuser oder Wohnungen besitzt, konnte sein Vermögen in den vergangenen Jahren mehren. An vielen Menschen in Deutschland geht der Boom allerdings vorbei.

Quelle: https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-04/b...swohnungen

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten. Rauch

Martin
Zitieren
#2
Mir hat neulich einer für eine Wohnung, die ich vor etwa 15 Jahren für 70.000 Euro gekauft habe, 150.000 angeboten. Wir könnten sofort zum Notar gehen, meinte er, denn er habe das Geld auf seinem Konto und brauche keinen Kredit. Haben wir aber nicht gemacht, ich warte lieber noch ab, denn ich denke, die Preise werden weiter steigen. Weil die Wohnungen ja nicht signifikant mehr werden, aber der Bedarf an denselben ständig.

Sinken werden die Preise auf keinen Fall wieder. Das tun sie eigentlich nur bei landwirtschaftlichen Produkten wie Butter und Milch.

Das ist selbst inflationsbereinigt noch ein stattlicher Gewinn, den ich sofort hätte machen können, wenn ich gewollt hätte.
Als ich so alt war wie Sie, war ich nicht so hässlich.
Zitieren
#3
(16.04.2019, 06:39)Maggie schrieb: Mir hat neulich einer für eine Wohnung, die ich vor etwa 15 Jahren für 70.000 Euro gekauft habe, 150.000 angeboten. Wir könnten sofort zum Notar gehen, meinte er. Haben wir aber nicht gemacht, denn ich denke, die Preise werden weiter steigen. Weil die Wohnungen ja nicht signifikant mehr werden, aber der Bedarf an denselben ständig.

Das ist selbst inflationsbereinigt noch ein stattlicher Gewinn, den ich sofort hätte machen können, wenn ich gewollt hätte.

Die letzten 5 Jahre hat jede Wohnung pro Zimmer rd. 40.000-60.000 Euro zugelegt. Gute Lage und entsprechende Substanz natürlich vorausgesetzt. Neuvermietungen haben auch immer mehr Volksfestcharakter, so groß ist der Andrang. Das Zweiwochen-Abo auf Immoscout kann man sich ebenfalls sparen, nach spätestens 3 Tagen hat man zwischen 100 und 200 Interessenten.

Aber richtig, nicht verkaufen. Es wird immer teurer. Billiger wird es nicht, maximal eine zeitlang eine Stagnation wie in den 1990er Jahren.

Martin
Zitieren
#4
(16.04.2019, 06:48)Martin schrieb: Die letzten 5 Jahre hat jede Wohnung pro Zimmer rd. 40.000-60.000 Euro zugelegt. Gute Lage und entsprechende Substanz natürlich vorausgesetzt. Neuvermietungen haben auch immer mehr Volksfestcharakter, so groß ist der Andrang. Das Zweiwochen-Abo auf Immoscout kann man sich ebenfalls sparen, nach spätestens 3 Tagen hat man zwischen 100 und 200 Interessenten.

Aber richtig, nicht verkaufen. Es wird immer teurer. Billiger wird es nicht, maximal eine zeitlang eine Stagnation wie in den 1990er Jahren.

Martin

Bei der letzten Wohnung, die ich vermietet habe, habe ich auch eine Anzeige bei immoscout24 geschaltet. Und sie am nächsten Tag gleich wieder rausgenommen, weil ich in den wenigen Stunden, die sie online war, über Nacht 53 Anfragen bekommen hatte. Es hat mich dann zwei Tage gekostet, den Interessierten alles zu zeigen.

Denn so ehrlich bzw. vertrauenswürdig bin ich dann doch. Wenn sich einer ernsthaft dafür interessiert, dann kriegt er auch einen Besichtigungstermin von mir. Und zwar keinen Sammeltermin, sondern einen extra für ihn oder sie. Denn ich will mir als Vermieter ja vorher auch einen Eindruck von den Leuten verschaffen. Und das geht besser, wenn sie einzeln kommen als im zufällig zusammengewürfelten Rudel. Das war ein ziemlicher logistischer Aufwand und ich hatte eine lange Liste abzuarbeiten. Aber nur so geht das richtig aus meiner Sicht.
Als ich so alt war wie Sie, war ich nicht so hässlich.
Zitieren
#5
(16.04.2019, 07:00)Maggie schrieb: Bei der letzten Wohnung, die ich vermietet habe, habe ich auch eine Anzeige bei immoscout24 geschaltet. Und sie am nächsten Tag gleich wieder rausgenommen, weil ich in den wenigen Stunden, die sie online war, über Nacht 53 Anfragen bekommen hatte. Es hat mich dann zwei Tage gekostet, den Interessierten alles zu zeigen.

Denn so ehrlich bzw. vertrauenswürdig bin ich dann doch. Wenn sich einer ernsthaft dafür interessiert, dann kriegt er auch einen Besichtigungstermin von mir. Und zwar keinen Sammeltermin, sondern einen extra für ihn oder sie. Denn ich will mir als Vermieter ja vorher auch einen Eindruck von den Leuten verschaffen. Und das geht besser, wenn sie einzeln kommen. War ein ziemlicher logistischer Aufwand und ich hatte eine lange Liste abzuarbeiten. Aber nur so geht das richtig aus meiner Sicht.

Dann bist Du sehr großzügig. Wir machen immer Sammeltermine mit 3 Interessenten gleichzeitig jede halbe Stunde. Das hat den Hintergrund, dass immer wieder einige nicht zum Termin kommen und auch nicht absagen. Dann steht man blöd 30 Minuten rum, bis der nächste kommt. Nicht jede® bekommt einen Besichtigungstermin, sonst wären wir ja eine Woche durchgehend beschäftigt mit Besichtigungen, das kann man auch dem bisherigen Mieter nicht zumuten. Normalerweise ist alles an einem Samstag gebongt. Dann bekommt der Gewinner einen Anruf und darf mir seine Unterlagen (Schufa, Gehalt usw.) mailen. Meine Frau hat einen recht guten Blick für Leute, wir hatten bisher noch keine negativen Erfahrungen - Toi, toi, toi.

Martin
Zitieren
#6
(16.04.2019, 07:07)Martin schrieb: Dann bist Du sehr großzügig. Wir machen immer Sammeltermine mit 3 Interessenten gleichzeitig jede halbe Stunde. Das hat den Hintergrund, dass immer wieder einige nicht zum Termin kommen und auch nicht absagen. Dann steht man blöd 30 Minuten rum, bis der nächste kommt. Nicht jede® bekommt einen Besichtigungstermin, sonst wären wir ja eine Woche durchgehend beschäftigt mit Besichtigungen, das kann man auch dem bisherigen Mieter nicht zumuten. Normalerweise ist alles an einem Samstag gebongt. Dann bekommt der Gewinner einen Anruf und darf mir seine Unterlagen (Schufa, Gehalt usw.) mailen. Meine Frau hat einen recht guten Blick für Leute, wir hatten bisher noch keine negativen Erfahrungen - Toi, toi, toi.

Natürlich bin ich das und auch kein "Miethai".

Nur mangelt es mir am Multitasking. Ich kann mich nicht auf so viele Leute gleichzeitig konzentrieren. Das vermischt sich dann alles irgendwie bei mir und dann bin ich hinterher auch nicht schlauer als vorher.

Wenn du natürlich zu zweit arbeitest dabei, also mit deiner Frau, kannst du dir natürlich die Aufgaben teilen. Also, dass du ihnen die Wohnung und alles, was dazugehörst zeigst, und deine Frau hält sich dabei im Hintergrund und beobachtet die Leute und verschafft sich einen Eindruck von ihnen. Aber ich mache das alleine und muss deshalb jedem einen einzelnen Termin geben. Kostet natürlich mehr Zeit, ganz klar.

Übrigens sind die fast alle gekommen. Von den 53 sind nur zwei nicht erschienen. Das kann man verkraften und man braucht ja auch zwischendurch mal eine Pause.
Als ich so alt war wie Sie, war ich nicht so hässlich.
Zitieren
#7
(16.04.2019, 07:07)Martin schrieb: Dann bist Du sehr großzügig. Wir machen immer Sammeltermine mit 3 Interessenten gleichzeitig jede halbe Stunde  ..........

.....Meine Frau hat einen recht guten Blick für Leute, wir hatten bisher noch keine negativen Erfahrungen - Toi, toi, toi.

Martin

Nachdem ihre Eier sicherlich schon seit Jahren vergoldet sind,
hier noch ein passendes Geschenk zu Ostern (bestellen lassen bei MDM)

[Bild: 57414123_1901727369933124_34875875497177...e=5D369140]

Dagobert!
If you tell the truth, you don't have to remember anything.
Zitieren
#8
(16.04.2019, 07:20)Maggie schrieb: Natürlich bin ich das und auch kein "Miethai".

Nur mangelt es mir am Multitasking. Ich kann mich nicht auf so viele Leute gleichzeitig konzentrieren. Das vermischt sich dann alles irgendwie bei mir und dann bin ich hinterher auch nicht schlauer als vorher.

Wenn du natürlich zu zweit arbeitest dabei, also mit deiner Frau, kannst du dir natürlich die Aufgaben teilen. Also, dass du ihnen die Wohnung und alles, was dazugehörst zeigst, und deine Frau hält sich dabei im Hintergrund und beobachtet die Leute und verschafft sich einen Eindruck von ihnen. Aber ich mache das alleine und muss deshalb jedem einen einzelnen Termin geben. Kostet natürlich mehr Zeit, ganz klar.

Übrigens sind die fast alle gekommen. Von den 53 sind nur zwei nicht erschienen. Das kann man verkraften und man braucht ja auch zwischendurch mal eine Pause.



Mei, wenn ich mich nicht ganz täusche,

als "Puk" bekommt man halt nicht unbedingt "die" Frau die man sich vielleicht erträumt.  Zwinker

Deshalb muss man eben auch alleine die Besichtigungen durchführen!

Habe ich auch oft selber gemacht, in den gut 10 Jahren im Wertach-Park in Augsburg-Oberhausen. 
Im Endeffekt aber immer "mit" meiner Frau zusammen entschieden, wer die Wohnung bekommt.  Yes
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#9
(16.04.2019, 07:07)Martin schrieb: Dann bekommt der Gewinner einen Anruf und darf mir seine Unterlagen (Schufa, Gehalt usw.) mailen. Meine Frau hat einen recht guten Blick für Leute, wir hatten bisher noch keine negativen Erfahrungen - Toi, toi, toi.

Martin

Ähm

Als ich mich in Augsburg bei einem privaten Vermieter um die Wohnung beworben habe, habe ich gleich bei der Bewerbung die Auskunft der Schufa und ein Schreiben mit meiner Lohngruppe des Tarifvertrages und den Namen des Arbeitgeber beigelegt. Aus meiner Sicht als möglicher Mieter notwendig. So kann der Vermieter einschätzen, ob er sich die Wohnung leisten kann, wie sicher ist sein Arbeitsplatz, kommt er seine Zahlungsaufforderungen regelmäßig nach. Geschadet hat es mir nicht. Ich bekam die Wohnung.
Spekulation von mir: War eventuell ein Punkt, weil ich meinen guten Willen gezeigt habe.

PS: ohne Schufa und Lohnnachweis wird kein privater Vermieter hier im Großraum München und Augsburg eine Wohnung vergeben. Also kann er die Unterlagen auch gleich bekommen. Das macht die Sache einfacher.
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg.
Zitieren
#10
(16.04.2019, 06:48)Martin schrieb: Die letzten 5 Jahre hat jede Wohnung pro Zimmer rd. 40.000-60.000 Euro zugelegt. Gute Lage und entsprechende Substanz natürlich vorausgesetzt. Neuvermietungen haben auch immer mehr Volksfestcharakter, so groß ist der Andrang. Das Zweiwochen-Abo auf Immoscout kann man sich ebenfalls sparen, nach spätestens 3 Tagen hat man zwischen 100 und 200 Interessenten.

Aber richtig, nicht verkaufen. Es wird immer teurer. Billiger wird es nicht, maximal eine zeitlang eine Stagnation wie in den 1990er Jahren.

Martin

Ja, welch ein Fest für Mietbutzensammler Martin. Wenn man sich kaum retten kann vor Interessenten, denen allen das Arschwasser kocht, weil sie dringend eine Bleibe brauchen. Und dann kann man ganz gnädiger Vermieter mit dem Finger auf einen der vielen zeigen, der sich auch noch dankbar zeigen muss, dass er bei der Verteilung des Vermögens von unten nach oben kräftig mithelfen darf.

Denn das ist es doch, wie so schön dargelegt. Ohne eigenes Zutun, nur durch günstige Umstände (Zuzug in die Region und zu wenig Mietwohnungen) wächst und wächst das Vermögen, zulasten derer, die nicht das Glück hatten rechtzeitig zu viel Kohle zu kommen oder diese zu erben.

Da kann man sich schon mal die Hände reiben, auch wenn man sonst versucht, sich einen sozialen Anstrich zu verpassen.

Um nicht falsch verstanden zu werden: Keiner, der eine Immobilien sein eigen nennt, wird darüber betrübt sein, wenn diese im Wert steigt. Trotzdem muss man ja nicht so damit herumprotzen. Eher sollte man demütig sein und dankbar, dass man das Glück hatte, das andere nicht haben.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Discounter: Gefährliche Keime im Geflügelfleisch EvaLuna 32 293 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: Serge
  Anthologie des laufenden Schwachsinns (frei nach Eckhard Henscheids "Trilogie des …") Serge 32 2.287 17.04.2019, 06:10
Letzter Beitrag: Bogdan
  Rundfunkbeitrag: ARD bringt Verfassungsklage ins Spiel Martin 3 208 16.04.2019, 19:33
Letzter Beitrag: Martin
  Die Altlasten des IS FCAler 0 34 15.04.2019, 18:56
Letzter Beitrag: FCAler
  Merkels Flüchtlingspolitik leopold 2.739 265.179 15.04.2019, 12:46
Letzter Beitrag: FCAler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste