Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Augsburger Traditionsgeschäft schließt nach 30 Jahren
#1
Zitat:In der Karlstraße in Augsburg hat ein Traditions-Geschäft nach 30 Jahren für immer geschlossen. Nur wenige Meter weiter hat auch ein anderes Geschäft zugemacht.

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...47671.html

Tragisch.

Martin
Zitieren
#2
K&L schließt in Ingolstadt und Pfaffenhofen

Amberger Werke schließen zum Jahresende

Von solchen Ereignissen ist keine Stadt verschont.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#3
(14.04.2019, 08:49)Klartexter schrieb: K&L schließt in Ingolstadt und Pfaffenhofen

Amberger Werke schließen zum Jahresende

Von solchen Ereignissen ist keine Stadt verschont.

Sicher nicht, es kommt aber auf die Häufung an....

Martin
Zitieren
#4
(14.04.2019, 08:49)Klartexter schrieb: K&L schließt in Ingolstadt und Pfaffenhofen

Amberger Werke schließen zum Jahresende

Von solchen Ereignissen ist keine Stadt verschont.

Schon die alten Römer wussten, wenn etwas neues enstehen soll muss etwas altes sterben.
Es gibt keine DKW oder Auto Union mehr, keinen BMA oder Nanz, wohin man blickt ist alles in stetigem Wandel.
Am meisten vermisse ich die Kafferösterei Feilhauler von der Wertachbrücke, was hatte der noch für gute Mischungen.
Die Pflicht ruft!
Sag ihr ich ruf' zurück.







Zitieren
#5
(14.04.2019, 08:56)Martin schrieb: Sicher nicht, es kommt aber auf die Häufung an....

Martin

Nun, in Augsburg schließt ein Inhabergeführtes Geschäft, welches seit 1982 dort war. Nach 37 Jahren darf man durchaus davon ausgehen, dass es Altersgründe waren, welche zur Schließung führten. Das war auch bei einigen anderen Schließungen in der letzten Zeit so. Denn immer wenige junge Menschen haben Lust, ein Geschäft weiter zu führen, das mit hohem Zeitaufwand und wenig Freizeit verbunden ist. Zudem ist der Onlinehandel mehr und mehr im kommen, die Situation wird also nicht einfacher. Ich habe mein Marktgeschäft auch verkauft und verkaufe nur noch via Onlineshop. Denn auch ich werde nicht jünger und der Nachwuchs hat völlig andere Interessen.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#6
(14.04.2019, 09:10)Klartexter schrieb:
Nun, in Augsburg schließt ein Inhabergeführtes Geschäft, welches seit 1982 dort war. Nach 37 Jahren darf man durchaus davon ausgehen, dass es Altersgründe waren, welche zur Schließung führten. Das war auch bei einigen anderen Schließungen in der letzten Zeit so. Denn immer wenige junge Menschen haben Lust, ein Geschäft weiter zu führen, das mit hohem Zeitaufwand und wenig Freizeit verbunden ist. Zudem ist der Onlinehandel mehr und mehr im kommen, die Situation wird also nicht einfacher. Ich habe mein Marktgeschäft auch verkauft und verkaufe nur noch via Onlineshop. Denn auch ich werde nicht jünger und der Nachwuchs hat völlig andere Interessen.

Nicht zu vergessen, Augsburg ist breit aufgestellt, heute schon und für die Zukunft tut sich so einiges hier. Natürlich ist es mehr als schade um jeden Arbeitsplatz, dennoch verbietet sich jede Häme.
Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
(Jean Anouilh)

Zitieren
#7
(14.04.2019, 08:56)Martin schrieb: Sicher nicht, es kommt aber auf die Häufung an....

Martin

Sie armer Tropf, erst Desaster und jetzt Massenflucht. Was ist los im gelobten Land? Rauch

Zitat:Ingolstadt (DK) Die Innenstadt wird schon bald um drei Traditionsgeschäfte ärmer sein. Neben dem Schuhgeschäft Salamander, das seit 1966 im sogenannten Ickstatt-Haus untergebracht ist, werden auch die Jeans-Insel in der Schrannenstraße, seit 35 Jahren am Ort, und die Filiale von Sisley in der Milchstraße schließen. Die Innenstadt blutet immer mehr aus.

"Massenflucht" aus der Innenstadt
Zitieren
#8
(14.04.2019, 10:11)leopold schrieb: Sie armer Tropf, erst Desaster und jetzt Massenflucht. Was ist los im gelobten Land? Rauch


"Massenflucht" aus der Innenstadt

Wie viele tausend stehen denn demnächst beim Arbeitsamt an, Sie zorniger alter Mann? 

In Ingolstadt natürlich, in Augsburg wissen wir es ja schon. Clown

Martin
Zitieren
#9
Es schien in Martins Heimat schon vorher nicht wirklich gut ausgesehen zu haben. Dieser Artikel war ein paar Monate vor der "Massenflucht" zu lesen. Aber Martin bestellt ja alles bei Amazon, da freuen sich die Händler in der Innenstadt: Yes

Zitat:Ingolstadt (DK) In der Innenstadt klaffen auffällige Lücken: Viele Geschäfte stehen leer, einige in bester Lage. Wie empfinden das die Kunden? Was kann man tun, um die Situation zu verbessern? Ein kritischer Stadtbummel.


Wege aus der Leere
Zitieren
#10
Ich liebe die blumige Sprache des Donaukuriers. Devil
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Weinkellerei Bayerl stellt Insolvenzantrag Martin 0 23 Gestern, 18:31
Letzter Beitrag: Martin
  Augsburger Frühjahrsdult 2019 startet am Osterwochenende Martin 10 177 Gestern, 08:15
Letzter Beitrag: nomoi
  Augsburger Plärrer Bogdan 1 31 Gestern, 06:28
Letzter Beitrag: Martin
  Augsburger Zoo TomTinte 184 24.907 15.04.2019, 14:34
Letzter Beitrag: Bogdan
  Der König von Augsburg PuK 8 838 14.04.2019, 10:16
Letzter Beitrag: EvaLuna

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste