Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Free solo
#1
Die ultimative Königsdisziplin des Berg'steigens'.

Eine atemberaubende Dokumentation über Alex Honnolds Tour auf den El Capitan, ausgezeichnet mit einem Oscar läuft gerade in Augsburg.

Sehenswert. Interessanter, sympathischer, aber auch höchst eigenwilliger und auf sein Ziel fokussierter Mensch. Anders geht es auch nicht. Die Kameramänner mochten teilweise nicht hinsehen. Als Zuschauer tut man sich leichter, weil man ja weiß, dass es gut ausgegangen ist.

Sensationelle Leistung.

Zitieren
#2
Für mich ist das gesponserte Selbsttötung mit Ansage.
Sorry.
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#3
(24.03.2019, 18:17)Serge schrieb: Für mich ist das gesponserte Selbsttötung mit Ansage.
Sorry.

Für mich ist es die ehrlichste Auseinandersetzung mit dem Berg.
Zitieren
#4
(24.03.2019, 18:52)Sophie schrieb: Für mich ist es die ehrlichste Auseinandersetzung mit dem Berg.

Dann müsstest du auch konsequenterweise zuschauen, wenn er abstürzt - was ich für ihn nicht hoffe.
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#5
(24.03.2019, 19:38)Serge schrieb: Dann müsstest du auch konsequenterweise zuschauen, wenn er abstürzt - was ich für ihn nicht hoffe.

Nein, muss ich nicht, weil mich nicht der Nervenkitzel interessiert, ob etwas passiert oder nicht sondern allein die Leistung.
Zitieren
#6
(24.03.2019, 19:42)Sophie schrieb: Nein, muss ich nicht, weil mich nicht der Nervenkitzel interessiert, ob etwas passiert oder nicht sondern allein die Leistung.


Also "light"  Zwinker ?
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#7
(24.03.2019, 19:42)Sophie schrieb: Nein, muss ich nicht, weil mich nicht der Nervenkitzel interessiert, ob etwas passiert oder nicht sondern allein die Leistung.


Und ich habe kein Mitleid,

mit Menschen die den Nervenkitzel bewusst suchen, so wie diese Bergsteiger eine senkrechte Wand hochklettern müssen, im Winter z.B. die Zehen abfrieren in der Eiger-Nordwand.
Oder die dummen Skifahrer und Tourengeher die trotz Lawinenwarnung ihrem Hobby frönen müssen und verschüttet werden und andere Menschen die sie dann suchen und ausbutteln in Gefahr bringen!  Thumbdown

Selber schuld, wer die Gefahr sucht und darin umkommt, dem kann man nicht helfen!  Devil
Nur der FCA und der FSV Wehringen im Fußball
Zitieren
#8
(24.03.2019, 19:42)Sophie schrieb: Nein, muss ich nicht, weil mich nicht der Nervenkitzel interessiert, ob etwas passiert oder nicht sondern allein die Leistung.

Ich verstehe die Aufregung nicht. Die, die sich hier erregen, schauen vermutlich live Formel 1, weil sie der Nervenkitzel erregt. Hier geht's um eine Dokumentation über ultimatives Bergsteigen, mehr nicht.
Zitieren
#9
(24.03.2019, 22:37)leopold schrieb: Ich verstehe die Aufregung nicht (...) Hier geht's um eine Dokumentation über ultimatives Bergsteigen, mehr nicht.

Ach sooo ... gut erklärt  Yes
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#10
Also, ohne jetzt das Video gesehen zu haben, denn wie gesagt, Videos fressen mir momentan zu viel Datenvolumen auf, handelt es sich dabei um so was ähnliches wie bei Leuten, die ohne Sicherung an den Fassaden von Hochäusenen hochklettern. Oder noch schlimmer, am Rand des Dachs dieser Hochhauser einen Rundgang machen. Wobei sie der geringste Windzug da runterhauen kann. 

Und dann bleibt nur ein bisschen Matsch auf der Straße übrig und im schlimmsten Fall erschlägt so einer noch einen unschuldigen Passanten. 

Was man daran toll finden sollte, begreife ich leider nicht. Auf diese Weise begibt man sich nur absichtlich in akute Lebensgefahr und ist sogar noch eventuell noch eine Gefahr für unschuldige Mitmenschen. 

Und der Berg ist halt einfach da. Und keine "Herausforderung". Sondern der ist halt da, weil sich das Gestein irgendwann mal aufgefaltet hat. Hatten wir neulich schon mal in einem anderen Thread bei den Alpen und der Ursache ihrer Entstehung, nämlich, dass die afrikanische Kontinentalplatte auf die europäische drückt und sich der Druck irgendwo in Europa. genauer gesagt in Norditalien, in Österreich, der Schweiz und teilweise auch in Süddeutschland entlädt. Die sind nicht zum Besteigen da und auch nicht, um darauf möglichst waghalsig herumzuklettern, sondern die sind halt einfach ein geologisches Phänomen. Genauso wie Hochhäuser zum Wohnen da sind und nicht dazu, das man auf dem Rand des Daches waghalsig herumläuft und dabei Videos dreht, die man nachher auf YouTube stellt, um Leute zu beeindrucken, die keine Ahnung haben.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wenn einer eine Reise tut Serge 11 227 16.06.2019, 08:55
Letzter Beitrag: FCAler
Wink Das Wandern ist der User Lust Der Seher 18 480 15.06.2019, 18:16
Letzter Beitrag: Klartexter
  Bergrettung im Tannheimer Tal nomoi 13 438 12.05.2019, 14:06
Letzter Beitrag: EvaLuna
  Virdo liber Lumpensammler 17 2.005 22.04.2019, 10:13
Letzter Beitrag: Scratch!
  Seenotdrama vor Norwegen Klartexter 10 610 24.03.2019, 15:16
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste