Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Grunderwerbssteuer ade
#1
Zitat:Die Bewohner des vierstöckigen Mietshauses in Berlin-Kreuzberg haben seit vergangenem Jahr einen neuen Vermieter. Die Deutsche Wohnen, der zweitgrößte Vermietungskonzern Deutschlands, hat das Gebäude, Reichenberger Straße 55, gekauft. Nimmt man es genau, wechselte allerdings nicht das Haus den Eigentümer - sondern die BOW 3 GmbH, Amtsgericht Landshut Handelsregister B Nummer 9278. Der wiederum gehört das Haus.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...53048.html

Trick 17, man kaufe kein Grundstück, sondern die Firma, der es gehört.
Zitieren
#2
(Gestern, 11:33)forest schrieb: Trick 17, man kaufe kein Grundstück, sondern die Firma, der es gehört.

Das Ersparte kassiert dann der Wirtschaftsprüfer, der den Deal eingefädelt hat.  Tongue

Martin
Zitieren
#3
(Gestern, 11:49)Martin schrieb: Das Ersparte kassiert dann der Wirtschaftsprüfer, der den Deal eingefädelt hat.  Tongue

Der unterliegt der Einkommenssteuer und die Käuferin der Vermögenssteuer... Innocent 

Häme beiseite: Mit jedem Grundstückskauf wird die Immobilie allein schon wegen der Grunderwerbssteuer teurer; folglich steigen wohl oder übel die Nettomieten. Gebt des Kaisers, was des Kaisers ist - früher der Zehent.
Wäre etwas für die SPD, eigentlich auch für die CSU, den Effekt in einem Gesetz zur Mietbegrenzung einfließen zu lassen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Höhere Feinstaubbelastung durch Landwirtschaft als durch Verkehr EvaLuna 231 3.553 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: Martin
  Fachkräfte dringend gesucht Martin 44 472 Vor 4 Stunden
Letzter Beitrag: Martin
  Abschiebungen: Schwangere, kranke Frauen aus dem Krankenhaus geholt EvaLuna 16 341 Vor 5 Stunden
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Zoo und Tierpark in Deutschland Bogdan 132 4.632 Heute, 07:57
Letzter Beitrag: Bogdan
  Henryk M. Broder - was bewegt ihn? leopold 38 691 Gestern, 13:42
Letzter Beitrag: leopold

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste