Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Grunderwerbssteuer ade
#1
Zitat:Die Bewohner des vierstöckigen Mietshauses in Berlin-Kreuzberg haben seit vergangenem Jahr einen neuen Vermieter. Die Deutsche Wohnen, der zweitgrößte Vermietungskonzern Deutschlands, hat das Gebäude, Reichenberger Straße 55, gekauft. Nimmt man es genau, wechselte allerdings nicht das Haus den Eigentümer - sondern die BOW 3 GmbH, Amtsgericht Landshut Handelsregister B Nummer 9278. Der wiederum gehört das Haus.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...53048.html

Trick 17, man kaufe kein Grundstück, sondern die Firma, der es gehört.
Zitieren
#2
(14.02.2019, 11:33)forest schrieb: Trick 17, man kaufe kein Grundstück, sondern die Firma, der es gehört.

Das Ersparte kassiert dann der Wirtschaftsprüfer, der den Deal eingefädelt hat.  Tongue

Martin
Zitieren
#3
(14.02.2019, 11:49)Martin schrieb: Das Ersparte kassiert dann der Wirtschaftsprüfer, der den Deal eingefädelt hat.  Tongue

Der unterliegt der Einkommenssteuer und die Käuferin der Vermögenssteuer... Innocent 

Häme beiseite: Mit jedem Grundstückskauf wird die Immobilie allein schon wegen der Grunderwerbssteuer teurer; folglich steigen wohl oder übel die Nettomieten. Gebt des Kaisers, was des Kaisers ist - früher der Zehent.
Wäre etwas für die SPD, eigentlich auch für die CSU, den Effekt in einem Gesetz zur Mietbegrenzung einfließen zu lassen.
Zitieren
#4
(14.02.2019, 12:37)forest schrieb: Häme beiseite: Mit jedem Grundstückskauf wird die Immobilie allein schon wegen der Grunderwerbssteuer teurer; folglich steigen wohl oder übel die Nettomieten. Gebt des Kaisers, was des Kaisers ist - früher der Zehent.
Wäre etwas für die SPD, eigentlich auch für die CSU, den Effekt in einem Gesetz zur Mietbegrenzung einfließen zu lassen.

Wohnfläche ist ein begrenztes Gut. Insbesondere in einem so dicht besiedelten und klimatisch ausgewogenem Land wie Deutschland. Mietbegrenzung wird nicht funktionieren. Wer investiert eine halbe Million in eine Drei-Zimmerwohnung wenn er nur 500 Euro kalt verlangen darf? Wenn dieser Blödsinn weiter verfolgt werden sollte, dann lauten die Ausweichstrategien möblierte Vermietung, AirBnB und Luxussanierung. Ob das im Sinne der Erfinder ist? 

Martin
Zitieren
#5
(16.02.2019, 09:29)Martin schrieb: Wohnfläche ist ein begrenztes Gut. Insbesondere in einem so dicht besiedelten und klimatisch ausgewogenem Land wie Deutschland. Mietbegrenzung wird nicht funktionieren. Wer investiert eine halbe Million in eine Drei-Zimmerwohnung wenn er nur 500 Euro kalt verlangen darf? Wenn dieser Blödsinn weiter verfolgt werden sollte, dann lauten die Ausweichstrategien möblierte Vermietung, AirBnB und Luxussanierung. Ob das im Sinne der Erfinder ist? 

Martin

Auch bei Ihren genannten Möglichkeiten muss es Leute geben, Martin, die bereit sind, den geforderten Preis zu bezahlen. Abgesehen davon gibt es Drei-Zimmerwohnungen auch wesentlich günstiger: Immobilien in Augsburg
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#6
(16.02.2019, 14:48)Klartexter schrieb: Auch bei Ihren genannten Möglichkeiten muss es Leute geben, Martin, die bereit sind, den geforderten Preis zu bezahlen. Abgesehen davon gibt es Drei-Zimmerwohnungen auch wesentlich günstiger: Immobilien in Augsburg

Ja. Erster Treffer: Zwei-Zimmer in einem 1980er Bau, mit einem Badezimmer aus dieser Zeit, kreischbunte Fliesen inbegriffen.

Will man was Modernes, werden für 3-Zimmer sogar in Augsburg schon 600K aufgerufen:
https://www.immobilienscout24.de/expose/85722362

Und das ist noch nicht mal Spickel oder Hochzoll.

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Anthologie des laufenden Schwachsinns (frei nach Eckhard Henscheids "Trilogie des …") Serge 33 2.365 Vor 11 Stunden
Letzter Beitrag: Bogdan
  Aus für den 500-Euro-Schein - Ausgabe endet in wenigen Tagen Martin 16 369 22.04.2019, 09:44
Letzter Beitrag: Kristnes
  Merkels Flüchtlingspolitik leopold 2.743 266.649 21.04.2019, 20:56
Letzter Beitrag: Scratch!
  Discounter: Gefährliche Keime im Geflügelfleisch EvaLuna 40 709 19.04.2019, 09:52
Letzter Beitrag: messalina
  Vermögen von Immobilienbesitzern steigt kräftig Martin 33 785 18.04.2019, 07:17
Letzter Beitrag: nomoi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste