Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Iranischer General droht mit Angriff auf Israel
#1
Zitat:Ein Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hat mit einem Angriff auf Tel Aviv und Haifa gedroht, falls die USA den Iran angreifen sollten.

"Die USA sollten wissen, dass wir bei einem militärischen Angriff auf uns Tel Aviv und Haifa dem Erdboden gleichmachen würden", sagte General Jadollah Dschawani, Chef des IRGC-Politbüros. Der Iran habe keine Angst vor den USA, weil das Land sich adäquat verteidigen könne, so der General nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA.

Quelle: https://www.n-tv.de/der_tag/Montag-der-1...51839.html

Genial. Wenn Land A angreift, greifen wir zur Strafe Land B an. Islam ist Friede. Dumm nur, dass Israel über funktionierende Nuklearwaffen verfügt. Könnte also bald sehr, sehr viel Friede im Islam herrschen.  Devil

Martin
Zitieren
#2
(11.02.2019, 19:58)Martin schrieb: Genial. Wenn Land A angreift, greifen wir zur Strafe Land B an. Islam ist Friede. Dumm nur, dass Israel über funktionierende Nuklearwaffen verfügt. Könnte also bald sehr, sehr viel Friede im Islam herrschen.  Devil

Martin

Sie sind ein noch größerer Dummkopf, als ich bisher dachte. No
Zitieren
#3
(11.02.2019, 21:49)leopold schrieb: Sie sind ein noch größerer Dummkopf, als ich bisher dachte. No

Ah, die Bienenkönigin mit einem inhaltlich wertvollen Beitrag.  Clown

Martin
Zitieren
#4
(11.02.2019, 19:58)Martin schrieb: Genial. Wenn Land A angreift, greifen wir zur Strafe Land B an. Islam ist Friede. Dumm nur, dass Israel über funktionierende Nuklearwaffen verfügt. Könnte also bald sehr, sehr viel Friede im Islam herrschen.  Devil

Dennoch wohnt dem Konzept eine gewisse Logik inne, oder willst du das etwa bestreiten? Israel ist ja so etwas ähnliches wie der 51. Bundesstaat der USA. 

BTW, das mit den Atomwaffen, ist das jetzt sicher? Das wurde m.W. nie offiziell bestätigt. Und wo haben sie sie getestet? Das hätte man doch per Seismograph und Satellit mitgekriegt, wenn die so ein Ding in der Wüste hochgehen hätten lassen. Und wenn sie sie nicht getestet haben, woher wissen sie und du dann, dass sie funktionieren? (Es kann sich natürlich um amerikanische Importe handeln, die wurden dann ganz woanders getestet. Und so wird es vermutlich auch sein.)
Zitieren
#5
(18.03.2019, 07:51)leopold schrieb: Das ist doch alles Quatsch. Tödlicher Schusswaffengebrauch bei Demonstrationen ist in zivilisierten Gesellschaften das allerletzte Mittel. In Israel war es bei diesen Auseinandersetzungen das erste Mittel.

Und wieder schickt die Hamas willige Märtyrer an die vorderste Front.
Immer nach denselben Spielregeln:
Zuerst schießt man Raketen auf jüdische Wohngebiete, dann kommt der israelische Gegenschlag, dann das große Gejammer der Palästinenser und der UNO und als Abschluss dieser Episode wird zu massiven Protesten am Grenzzaun aufgerufen. Massiv, d.h. nach Sprachregelung der Hamas, mit allem, was geeignet ist, die jenseits des Grenzzauns zu provozieren und zu verletzen.

Israel bereitet sich auf mögliche Eskalation an Gaza-Grenze vor

Zitat:Die israelische Armee bereitet sich wegen der erwarteten Massenproteste an der Gaza-Grenze auf eine mögliche Eskalation der Lage vor. Die Organisatoren der Proteste haben für Samstag zum "Eine-Million-Marsch" aufgerufen (…)
Das Nationale Komitee des "Marsches der Rückkehr" kündigte an, es werde auch ähnliche Proteste in Israel, in Jerusalem und dem Westjordanland geben sowie in mehreren arabischen und europäischen Ländern. Dort werde man zu Konfrontationen mit israelischen Soldaten aufrufen.
Zum Komitee des "Marsches der Rückkehr" gehören auch Vertreter der im Gazastreifen herrschenden radikal-islamischen Hamas, die von Israel, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft wird.

Das "auch" ist wirklich gut. Ein herrlicher Zynismus.
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#6
Wer sich über die wahren Zustände ein Bild machen will, sollte sich die App "Red Alert" installieren. Dort protokolliert das israelische Frühwarnsystem alle Raketenangriffe der "Palästinenser" auf Israel. Regelmäßig ist es so, dass 1-2 Wochen massiver Raketenbeschuss auf israelische Dörfer und Städte stattfindet, bevor das israelische Militär zurückschlägt. Das ist dann auch der Zeitpunkt, an dem unsere Presse von "israelischen Angriffen" zu hetzen beginnt.

Martin


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#7
(30.03.2019, 11:01)Martin schrieb: Wer sich über die wahren Zustände ein Bild machen will, sollte sich die App "Red Alert" installieren. Dort protokolliert das israelische Frühwarnsystem alle Raketenangriffe der "Palästinenser" auf Israel. Regelmäßig ist es so, dass 1-2 Wochen massiver Raketenbeschuss auf israelische Dörfer und Städte stattfindet, bevor das israelische Militär zurückschlägt. Das ist dann auch der Zeitpunkt, an dem unsere Presse von "israelischen Angriffen" zu hetzen beginnt.

Martin

Da steht heute auch ein Leserbrief in der Augsburger Allgemeine, der auch eine andere Seite und Ursache des Konflikts benennt:

   
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#8
(30.03.2019, 11:51)Klartexter schrieb: Da steht heute auch ein Leserbrief in der Augsburger Allgemeine, der auch eine andere Seite und Ursache des Konflikts benennt:

Ist das der einzige Leserbrief zum Thema heute?  Nono-smiley-face  Ich bin auch sehr gut vernetzt...

Martin

PS. "Palästinenser" sind eingewanderte Ägypter. Sollte man wissen, bevor man Leserbriefe wie diesen absetzt und von Freiluftgefängnissen schwadroniert. Wie viele "palästinensische" Staatsoberhäupter gab es denn vor Arafat? Na?
Zitieren
#9
(30.03.2019, 11:55)Martin schrieb: Ist das der einzige Leserbrief zum Thema heute?  Nono-smiley-face  Ich bin auch sehr gut vernetzt...

Martin

PS. "Palästinenser" sind eingewanderte Ägypter. Sollte man wissen, bevor man Leserbriefe wie diesen absetzt und von Freiluftgefängnissen schwadroniert. Wie viele "palästinensische" Staatsoberhäupter gab es denn vor Arafat? Na?

Soll ich mal Ihre Anhänge raussuchen, Martin? Rauch 

Ich habe sehr bewusst diesen Leserbrief gescannt, denn da wird durchaus auch ein guter Teil Wahrheit ausgesprochen. Die einfache Gleichung Israeli = gut, Palästinenser = schlecht, stimmt genauso wenig wie ähnliche andere Vergleiche. Gerade Überlebende des Holocaust und deren Kinder sollten doch wissen, wie es ist, wenn man als Bewohner weniger Rechte hat als andere Bewohner. Deshalb verstehe ich es auch bis zum heutigen Tag nicht, warum man nicht mehr auf ein Miteinander gesetzt hat, spätestens nach dem Sechs-Tage-Krieg wäre das sinnvoller gewesen, als mit Gewalt eine Gegengewalt zu erzeugen. Wohlgemerkt: Ich halte überhaupt nichts von Bomben- oder Raketenangriffen, egal von welcher Seite und mit welcher Begründung. Leider haben derzeit aber auf beiden Seiten die Falken die Macht, die Tauben haben auf beiden Seiten kaum eine Chance.

Hinweis noch in eigener Sache: Ich habe ein spezielles Unterforum zur Politik des Staates Israel eröffnet, damit man nicht in anderen Threads themenfremd schreiben muss. Antisemitische Beiträge werden nicht geduldet, eine sachliche Diskussion über die Politik Israels hat aber mit Antisemitismus nichts zu tun. Einige Threads wurden bereits in diesen Bereich verschoben, derzeit überprüfe ich weitere Threads zum verschieben.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#10
(30.03.2019, 10:23)Serge schrieb: Und wieder schickt die Hamas willige Märtyrer an die vorderste Front.
Immer nach denselben Spielregeln:
Zuerst schießt man Raketen auf jüdische Wohngebiete, dann kommt der israelische Gegenschlag, dann das große Gejammer der Palästinenser und der UNO und als Abschluss dieser Episode wird zu massiven Protesten am Grenzzaun aufgerufen. Massiv, d.h. nach Sprachregelung der Hamas, mit allem, was geeignet ist, die jenseits des Grenzzauns zu provozieren und zu verletzen.

Israel bereitet sich auf mögliche Eskalation an Gaza-Grenze vor


Das "auch" ist wirklich gut. Ein herrlicher Zynismus.

Ich las, dass die Hamas erklärte, dass die erste Rakete, die in dem Wohngebiet einschlug, ein Versehen war. Israel "antwortete" dennoch umfassend. Ist ja Wahlkampf.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Netanjahu siegt bei Parlamentswahl Martin 20 230 16.04.2019, 10:16
Letzter Beitrag: Klartexter
  Falsche Berichterstattung Martin 29 520 01.04.2019, 18:24
Letzter Beitrag: leopold
  Tag des Bodens Bogdan 3 78 30.03.2019, 19:42
Letzter Beitrag: Martin
  Brasilien für Israel Martin 5 332 30.03.2019, 12:10
Letzter Beitrag: Klartexter
  "Bibi" Netanjahu leopold 2 145 01.03.2019, 07:33
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste