Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Merz, Spahn oder doch AKK?
#1
Heute in der AA-Online

Muss die Republik nach Merkel männlicher werden?
(In der Printausgabe: Eine Frage des Stils?)
Autor: GPS, der "neue Chefredakteur"

Naja, Altbekanntes und einige verschwörungstheoritische Spielchen (Wenn Merz CDU-Vorsitzender, dann Habeck Kanzler).
Interessant seine Einschätzung der Außenwirkung von AKK:
Zitat:Und Kramp-Karrenbauer? Sie will vor allem klarstellen, nicht Merkel zu sein. AKK, so ihr Spitzname, tritt nun mal ähnlich auf, eher spröde, latent muttihaft.
Muttihaft?!?
Aber auf mich wirkt sie entschlossen, zupackend, nix Frau Merkel, sondern eher etwas herb mit französischem Touch, burschikos-elegant.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#2
(10.11.2018, 09:51)Serge schrieb: Heute in der AA-Online

Muss die Republik nach Merkel männlicher werden?
(In der Printausgabe: Eine Frage des Stils?)
Autor: GPS, der "neue Chefredakteur"

Naja, Altbekanntes und einige verschwörungstheoritische Spielchen (Wenn Merz CDU-Vorsitzender, dann Habeck Kanzler).
Interessant seine Einschätzung der Außenwirkung von AKK:
Muttihaft? Gut, vielleicht hinsichtlich seiner eigenen Frau Merkel!?
Aber auf mich wirkt sie entschlossen, zupackend, nix Frau Merkel, sondern eher etwas herb mit französischem Touch, burschikos-elegant.

Von GPS kenne ich noch keinen soliden Artikel. Nicht, daß er dazu nicht fähig wäre - nehme ich mal unbegründet zu seinen Gunsten an. Die AA will es wohl jedem recht machen, was Redakteure wie Bonhorst zu schaler Stammtischkultur stilisierten. Markus Günther war offenbar die Sicherheit seines Arbeitsplatzes nicht so wichtig wie klar herausgearbeitete und fundierte Sachdarstellungen mit daran angehängter persönlicher Sichtweise.

Betreffend der drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz ist es zu früh, eine klare Meinung zu verbreiten. Also schwurbelt man bedeutungsschwanger drumrum.

Zu Spahn gäbe es etwas gewohnt Würziges von Thomas Fischer.
Zitieren
#3
Das dürfte noch ein spannendes Rennen,
um die Führung der CDU geben. Die Prognosen über die Drei wechseln ständig, wobei Jens Span, aber eigentlich nur Außenseiter Chancen eingeräumt werden können. Aber zwischen AKK und Friedrich Merz, dürfte es noch sehr spannend werden, so meine Ansicht und die teile ich mit dem untenstehenden Beitrag. Yes

Was Merz jedoch über die Grünen sagt, gefällt mir jetzt nicht unbedingt. No
Er nähert sich da wohl nur der Wählerstimmen Willen, der Merkel und eben ihrer bevorzugten Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer an.

https://www.t-online.de/nachrichten/deut...aehig.html
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#4
(11.11.2018, 08:58)FCAler schrieb: Was Merz jedoch über die Grünen sagt, gefällt mir jetzt nicht unbedingt. No
Er nähert sich da wohl nur der Wählerstimmen Willen, der Merkel und eben ihrer bevorzugten Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer an.

https://www.t-online.de/nachrichten/deut...aehig.html

Merz wäre der ideale Mann für die Grünen, habe ich ja schon mehrmals gesagt. Neu ist für mich, dass er die Grünen offensichtlich nun auch als Partner sieht. Yes
Zitieren
#5
Gerade gelesen: "Deutschland muss bereit sein, für Europa einen überproportionalen Beitrag zu leisten." Wer hat das gesagt? Friedrich Merz bei einem Auftritt im heimischen Arnsberg. Der Mann gefällt mir immer besser. Yes
Zitieren
#6
(11.11.2018, 10:18)leopold schrieb: Gerade gelesen: "Deutschland muss bereit sein, für Europa einen überproportionalen Beitrag zu leisten." Wer hat das gesagt? Friedrich Merz bei einem Auftritt im heimischen Arnsberg. Der Mann gefällt mir immer besser. Yes

Merz versteht es eben vorzüglich, die schlichteren Geistern mit guter Rhetorik zu beruhigen.  Yes

Martin
Zitieren
#7
(11.11.2018, 10:24)Martin schrieb: Merz versteht es eben vorzüglich, die schlichteren Geistern mit guter Rhetorik zu beruhigen.  Yes

Martin

Clap
Zitieren
#8
(11.11.2018, 10:18)leopold schrieb: Gerade gelesen: "Deutschland muss bereit sein, für Europa einen überproportionalen Beitrag zu leisten." Wer hat das gesagt? Friedrich Merz bei einem Auftritt im heimischen Arnsberg. Der Mann gefällt mir immer besser. Yes

Seit wann glauben Sie alles?
Ihre Begeisterung für Merz ist ja höchst überraschend, geradezu verdächtig.
Wieder mal das Mäntelchen gewechselt?
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#9
(11.11.2018, 10:33)Serge schrieb: Seit wann glauben Sie alles?
Ihre Begeisterung für Merz ist ja höchst überraschend, geradezu verdächtig..

Es ist ja nichts Neues, dass Merz ein überzeugter Europäer ist. Gut ist, dass er das so deutlich sagt.
Zitieren
#10
(11.11.2018, 10:35)leopold schrieb: Es ist ja nichts Neues, dass Merz ein überzeugter Europäer ist. Gut ist, dass er das so deutlich sagt.

Sie müssen jetzt ganz stark sein.  Yes

Zitat:Merz distanziert sich von Europa-Aufruf, den er selbst unterzeichnet hat

Friedrich Merz hat sich von den Forderungen eines europapolitischen Aufrufs distanziert, den er selbst erst vor zwei Wochen unterzeichnet hatte. Bei einem vertraulichen Treffen mit Unionsabgeordneten am Donnerstagmorgen in Berlin sagte Merz nach Informationen des SPIEGEL, er sei "absolut nicht für eine europäische Arbeitslosenversicherung". Das Haftungsprinzip müsse in der EU weiter gelten.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...37617.html

Sag' ich doch, Merz beruhigt die schlichteren Gemüter mit Pro-EU Rhetorik.  Clown

Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Merkels Flüchtlingspolitik leopold 2.816 131.951 Vor 32 Minuten
Letzter Beitrag: Martin
  Die vierte Amtszeit von Angela Merkel Klartexter 321 13.546 Vor 9 Stunden
Letzter Beitrag: Dienstag
  Zoo und Tierpark in Deutschland Bogdan 43 1.065 Vor 11 Stunden
Letzter Beitrag: Bogdan
  Teureres Benzin und Heizöl Martin 16 221 Gestern, 19:35
Letzter Beitrag: FCAler
  Mehr Haushalten wird der Strom abgestellt Martin 29 412 Gestern, 07:29
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste