Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Gedanken zum 9. November
#1
Zitat:"Wer heute Menschenrechte und Demokratie verächtlich macht, wer alten nationalistischen Hass wieder anfacht, der hat gewiss kein historisches Recht auf Schwarz-Rot-Gold."
Bundespräsident Steinmeier

Steinmeier wirbt für einen "aufgeklärten Patriotismus"

Der 9. November ist für Deutschland ein wahrhaft geschichtsträchtiger Tag. 1918 die Ausrufung der Republik, 20 Jahre später die unsägliche sogenannte Reichskristallnacht. Und 1989 der Fall der Mauer, für mich das schönste Ereignis. Aber wenn ich mir ansehe, wie viel Hass und Lügen inzwischen in den sogenannten sozialen Medien verbreitet wird, dann frage ich mich, ob Menschen jemals tatsächlich aus der Geschichte lernen können. Herr Steinmeier hat es mit seiner Aussage treffend auf den Punkt gebracht.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#2
(09.11.2018, 15:21)Klartexter schrieb: Steinmeier wirbt für einen "aufgeklärten Patriotismus"

Der 9. November ist für Deutschland ein wahrhaft geschichtsträchtiger Tag. 1918 die Ausrufung der Republik, 20 Jahre später die unsägliche sogenannte Reichskristallnacht. Und 1989 der Fall der Mauer, für mich das schönste Ereignis. Aber wenn ich mir ansehe, wie viel Hass und Lügen inzwischen in den sogenannten sozialen Medien verbreitet wird, dann frage ich mich, ob Menschen jemals tatsächlich aus der Geschichte lernen können. Herr Steinmeier hat es mit seiner Aussage treffend auf den Punkt gebracht.

...und auch nicht zu vergessen, Nine-Eleven, die mörderischen, terroristischen Anschläge auf die Vereinigten Staaten von Amerika - mindestens 3000 Tote!!!
Zitieren
#3
(09.11.2018, 15:41)Lueginsland schrieb: ...und auch nicht zu vergessen, Nine-Eleven, die mörderischen, terroristischen Anschläge auf die Vereinigten Staaten von Amerika - mindestens 3000 Tote!!!

Nine-Eleven wurde im Thread zum Gedenken an den 09. November erwähnt.
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg.
Zitieren
#4
Zitat:Verwaltungsgericht kippt Verbot rechter Demo

Der "Trauermarsch" rechter Gruppen darf am Gedenktag der Novemberpogrome nun doch durch Berlin ziehen. Das Verwaltungsgericht hob das durch Innensenator Andreas Geisel ausgesprochene Verbot wieder auf. Die Innenverwaltung kündigte Beschwerde an.

Quelle: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/201...-demo.html

Ein trauriges Armutszeugnis für Deutschland. Und noch dazu im rot-rot-grün regierten Berlin.

Martin
Zitieren
#5
(09.11.2018, 18:28)Martin schrieb: Ein trauriges Armutszeugnis für Deutschland. Und noch dazu im rot-rot-grün regierten Berlin.

Martin

Dem ersten Satz stimme ich zu, Martin. Der zweite Satz ist falsch, denn es war eben dieser Senat, welcher die Demo verboten hat. Genehmigt hat sie dann das Gericht, wobei wir wieder beim ersten Satz wären.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#6
(09.11.2018, 18:47)Klartexter schrieb: Dem ersten Satz stimme ich zu, Martin. Der zweite Satz ist falsch, denn es war eben dieser Senat, welcher die Demo verboten hat. Genehmigt hat sie dann das Gericht, wobei wir wieder beim ersten Satz wären.

Sie müssen das verstehen: In Martins Welt gibt es die Gewaltenteilung nicht mehr. Er ist da ganz bei seinen amerikanischen, polnischen und ungarischen Helden.
Zitieren
#7
(09.11.2018, 19:09)leopold schrieb: Sie müssen das verstehen: In Martins Welt gibt es die Gewaltenteilung nicht mehr. Er ist da ganz bei seinen amerikanischen, polnischen und ungarischen Helden.

Nicht mal in diesem Thread können Sie aufhören zu hetzen. Erbärmlich.  No

Martin
Zitieren
#8
(09.11.2018, 20:03)Martin schrieb: Nicht mal in diesem Thread können Sie aufhören zu hetzen. Erbärmlich.  No

Martin

Sie werden sich Ihrer Helden doch nicht plötzlich schämen, oder?
Zitieren
#9
(09.11.2018, 19:09)leopold schrieb: Sie müssen das verstehen: In Martins Welt gibt es die Gewaltenteilung nicht mehr. Er ist da ganz bei seinen amerikanischen, polnischen und ungarischen Helden.

Sie mögen ja keine Links, aber weshalb sollte ich Wörter vergeuden, wenn es eine schematische Darstellung gibt.
Für die paar Fremdwörter bietet sich sicherlich Klartexter als Übersetzer an.
Zitieren
#10
(09.11.2018, 16:07)messalina schrieb: Nine-Eleven? Echt jetzt?   Das war am 11. September! Mannmannmann...

@ messalina, ich schäme mich - ehrlich und aufrichtig!  Stur Stur
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Discounter: Gefährliche Keime im Geflügelfleisch EvaLuna 40 625 Gestern, 09:52
Letzter Beitrag: messalina
  Vermögen von Immobilienbesitzern steigt kräftig Martin 33 744 18.04.2019, 07:17
Letzter Beitrag: nomoi
  Anthologie des laufenden Schwachsinns (frei nach Eckhard Henscheids "Trilogie des …") Serge 32 2.301 17.04.2019, 06:10
Letzter Beitrag: Bogdan
  Rundfunkbeitrag: ARD bringt Verfassungsklage ins Spiel Martin 3 211 16.04.2019, 19:33
Letzter Beitrag: Martin
  Die Altlasten des IS FCAler 0 35 15.04.2019, 18:56
Letzter Beitrag: FCAler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste