Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Gedanken zum 9. November
#1
Zitat:"Wer heute Menschenrechte und Demokratie verächtlich macht, wer alten nationalistischen Hass wieder anfacht, der hat gewiss kein historisches Recht auf Schwarz-Rot-Gold."
Bundespräsident Steinmeier

Steinmeier wirbt für einen "aufgeklärten Patriotismus"

Der 9. November ist für Deutschland ein wahrhaft geschichtsträchtiger Tag. 1918 die Ausrufung der Republik, 20 Jahre später die unsägliche sogenannte Reichskristallnacht. Und 1989 der Fall der Mauer, für mich das schönste Ereignis. Aber wenn ich mir ansehe, wie viel Hass und Lügen inzwischen in den sogenannten sozialen Medien verbreitet wird, dann frage ich mich, ob Menschen jemals tatsächlich aus der Geschichte lernen können. Herr Steinmeier hat es mit seiner Aussage treffend auf den Punkt gebracht.
Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren
#2
(09.11.2018, 15:21)Klartexter schrieb: Steinmeier wirbt für einen "aufgeklärten Patriotismus"

Der 9. November ist für Deutschland ein wahrhaft geschichtsträchtiger Tag. 1918 die Ausrufung der Republik, 20 Jahre später die unsägliche sogenannte Reichskristallnacht. Und 1989 der Fall der Mauer, für mich das schönste Ereignis. Aber wenn ich mir ansehe, wie viel Hass und Lügen inzwischen in den sogenannten sozialen Medien verbreitet wird, dann frage ich mich, ob Menschen jemals tatsächlich aus der Geschichte lernen können. Herr Steinmeier hat es mit seiner Aussage treffend auf den Punkt gebracht.

...und auch nicht zu vergessen, Nine-Eleven, die mörderischen, terroristischen Anschläge auf die Vereinigten Staaten von Amerika - mindestens 3000 Tote!!!
       Adler fangen keine Fliegen!
Heute ist die gute alte Zeit von morgen.
Zitieren
#3
Nine-Eleven? Echt jetzt? [Bild: nanu.gif]  Das war am 11. September! Mannmannmann...
Zitieren
#4
(09.11.2018, 15:41)Lueginsland schrieb: ...und auch nicht zu vergessen, Nine-Eleven, die mörderischen, terroristischen Anschläge auf die Vereinigten Staaten von Amerika - mindestens 3000 Tote!!!

Nine-Eleven wurde im Thread zum Gedenken an den 09. November erwähnt.

Zitieren
#5
(09.11.2018, 16:30)Bogdan schrieb: Nine-Eleven wurde im Thread zum Gedenken an den 09. November erwähnt.

Ja, und jetzt? [Bild: nanu.gif]
Zitieren
#6
Zitat:Verwaltungsgericht kippt Verbot rechter Demo

Der "Trauermarsch" rechter Gruppen darf am Gedenktag der Novemberpogrome nun doch durch Berlin ziehen. Das Verwaltungsgericht hob das durch Innensenator Andreas Geisel ausgesprochene Verbot wieder auf. Die Innenverwaltung kündigte Beschwerde an.

Quelle: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/201...-demo.html

Ein trauriges Armutszeugnis für Deutschland. Und noch dazu im rot-rot-grün regierten Berlin.

Martin
Zitieren
#7
(09.11.2018, 18:28)Martin schrieb: Ein trauriges Armutszeugnis für Deutschland. Und noch dazu im rot-rot-grün regierten Berlin.

Martin

Dem ersten Satz stimme ich zu, Martin. Der zweite Satz ist falsch, denn es war eben dieser Senat, welcher die Demo verboten hat. Genehmigt hat sie dann das Gericht, wobei wir wieder beim ersten Satz wären.
Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren
#8
(09.11.2018, 18:47)Klartexter schrieb: Dem ersten Satz stimme ich zu, Martin. Der zweite Satz ist falsch, denn es war eben dieser Senat, welcher die Demo verboten hat. Genehmigt hat sie dann das Gericht, wobei wir wieder beim ersten Satz wären.

Sie müssen das verstehen: In Martins Welt gibt es die Gewaltenteilung nicht mehr. Er ist da ganz bei seinen amerikanischen, polnischen und ungarischen Helden.
Zitieren
#9
(09.11.2018, 19:09)leopold schrieb: Sie müssen das verstehen: In Martins Welt gibt es die Gewaltenteilung nicht mehr. Er ist da ganz bei seinen amerikanischen, polnischen und ungarischen Helden.

Nicht mal in diesem Thread können Sie aufhören zu hetzen. Erbärmlich.  No

Martin
Zitieren
#10
(09.11.2018, 20:03)Martin schrieb: Nicht mal in diesem Thread können Sie aufhören zu hetzen. Erbärmlich.  No

Martin

Sie werden sich Ihrer Helden doch nicht plötzlich schämen, oder?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zoo und Tierpark in Deutschland Bogdan 95 3.371 Vor 10 Stunden
Letzter Beitrag: Bogdan
  BVerfG verhandelt ab heute über Hartz-IV-Sanktionen PuK 103 1.088 Gestern, 20:15
Letzter Beitrag: Martin
  Merkels Flüchtlingspolitik leopold 2.781 204.516 Gestern, 18:11
Letzter Beitrag: Serge
  Jugendliche verwüsten Bahnhof - Polizei rückt mit Großaufgebot an Martin 0 23 Gestern, 17:35
Letzter Beitrag: Martin
  Abschiebungen: Schwangere, kranke Frauen aus dem Krankenhaus geholt EvaLuna 16 190 Gestern, 15:59
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste