Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Eiscafé Cortina hat nach 59 Jahren geschlossen
#1
Zitat:Die Lichter aus, die Stühle gestapelt. Das Eiscafé Cortina an der Karolinenstraße hat geschlossen – für immer. Am Eingang informiert ein Aushang die Kundschaft. „Sehr verehrte Gäste! Aus betrieblichen Gründen bleibt unser Geschäft, nach 59 Jahren in diesen Räumlichkeiten, geschlossen! Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Treue und wünschen Ihnen nur das Allerbeste für die Zukunft! Ihre Familie Bez und das Cortina-Team!“

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...40781.html

Schon erstaunlich, dass sich für so eine Institution keine Nachfolge finden ließ.

Martin
Zitieren
#2
(08.11.2018, 06:09)Martin schrieb: Schon erstaunlich, dass sich für so eine Institution keine Nachfolge finden ließ.

Martin

Was ist daran erstaunlich, Martin? Ein Gastronomiebetrieb bringt jede Menge Arbeit und lange Arbeitszeiten mit sich, mitunter auch Ärger mit den Gästen oder den Behörden. Gerade Kinder bekommen doch mit, wie so ein Betrieb das Familienleben bestimmt, wer will sich das heute noch antun? Und so toll sind die Margen in der Gastronomie auch wieder nicht, gerade ein Eiscafe ist ja auch stark von der Witterung abhängig. Bei der Lage des Cortina dürfte auch die Miete nicht gerade gering sein, und die Kosten entstehen auch, wenn das Geschäft saisonbedingt nicht so gut läuft.

Für mich ist das total nachvollziehbar, denn auch ich höre zum Jahresende nach dem Christkindlesmarkt mit dem Marktgeschäft auf. Zukünftig verkaufe ich nur noch über den Onlineshop, um meinen langjährigen Stammkunden in ganz Europa weiter ihre liebgewordenen Tees liefern zu können. Das verschafft mir zudem endlich mal mehr Zeit für das Familienleben, und es gibt ja noch andere schöne Dinge außer der Arbeit, die ja auch einmal gemacht werden wollen. Rauch
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste:  die Menschlichkeit.

Zitieren
#3
(08.11.2018, 07:15)Klartexter schrieb:
Was ist daran erstaunlich, Martin? Ein Gastronomiebetrieb bringt jede Menge Arbeit und lange Arbeitszeiten mit sich, mitunter auch Ärger mit den Gästen oder den Behörden. Gerade Kinder bekommen doch mit, wie so ein Betrieb das Familienleben bestimmt, wer will sich das heute noch antun? Und so toll sind die Margen in der Gastronomie auch wieder nicht, gerade ein Eiscafe ist ja auch stark von der Witterung abhängig. Bei der Lage des Cortina dürfte auch die Miete nicht gerade gering sein, und die Kosten entstehen auch, wenn das Geschäft saisonbedingt nicht so gut läuft.

Für mich ist das total nachvollziehbar, denn auch ich höre zum Jahresende nach dem Christkindlesmarkt mit dem Marktgeschäft auf. Zukünftig verkaufe ich nur noch über den Onlineshop, um meinen langjährigen Stammkunden in ganz Europa weiter ihre liebgewordenen Tees liefern zu können. Das verschafft mir zudem endlich mal mehr Zeit für das Familienleben, und es gibt ja noch andere schöne Dinge außer der Arbeit, die ja auch einmal gemacht werden wollen. Rauch

Naja, dass die Familie Bez das Cortina schließen wird, wussten wir schon seit ein paar Jahren. Die Miete und das Alter und die Gesundheit des Seniors, aber vor allem die hohe Miete. Allerdings hatte man die Schließung ein-, zweimal um ein Jahr hinausgeschoben. Die letzte Info war, dass man im nächsten Jahr, also wahrscheinlich nach dem nächsten Sommer aufhören wolle. Entweder war dies dann durch unerwartete Ereignisse (Kündigung des Mietverhältnisses, Krankheit, größerer Küchenschaden) nicht mehr möglich oder man wollte bewusst dem öffentlichen Rummel, der sich bei der vorher angekündigten Schließung eines solchen Traditionslokals ergibt, entgehen.
Schade ist es auf jeden Fall, sehr schade. Ein Stück authentische Retrokultur weniger.
Cry
Ein Bock ist jenes Tier, welches auch als Bier getrunken werden kann. (Wilhelm Busch)



Zitieren
#4
In Landsberg gibts auch ein Cortina. Wahrscheinlich jetzt bis über den Winter zu. Im Sommer manchmal gefühlt 20 m Schlange vor der Eisdiele. Direkt am Lech, Flösserplatz, hotspot Landsbergs.

https://www.augsburger-allgemeine.de/lan...87351.html
Zitieren
#5
(08.11.2018, 08:26)Serge schrieb: Schade ist es auf jeden Fall, sehr schade. Ein Stück authentische Retrokultur weniger.
Cry

Ja, schade ist es schon, aber das ist nun mal der Lauf der Zeit. Such mal in Augsburgs Innenstadt einen Spielzeugladen, früher gab es den Theinert und den Hartmann, beide weg. Oder die diversen Kinos wie Rex, LuLi, Filmpalast, Capitol - alles nur noch Erinnerung, genauso wie Zentralkaufhaus und Merkur, Boecker, Abel, Eger, Mages. Man könnte manchmal depressiv werden, wenn man drüber nachdenkt.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste:  die Menschlichkeit.

Zitieren
#6
(08.11.2018, 08:26)Serge schrieb: Naja, dass die Familie Bez das Cortina schließen wird, wussten wir schon seit ein paar Jahren. Die Miete und das Alter und die Gesundheit des Seniors, aber vor allem die hohe Miete. Allerdings hatte man die Schließung ein-, zweimal um ein Jahr hinausgeschoben. Die letzte Info war, dass man im nächsten Jahr, also wahrscheinlich nach dem nächsten Sommer aufhören wolle. Entweder war dies dann durch unerwartete Ereignisse (Kündigung des Mietverhältnisses, Krankheit, größerer Küchenschaden) nicht mehr möglich oder man wollte bewusst dem öffentlichen Rummel, der sich bei der vorher angekündigten Schließung eines solchen Traditionslokals ergibt, entgehen.
Schade ist es auf jeden Fall, sehr schade. Ein Stück authentische Retrokultur weniger.
Cry

Jetzt ist klar, warum das Cortina schloss

Das Cortina musste Insolvenz anmelden, was mich ehrlich gesagt auch nicht gewundert hat. Denn ich habe es ja bereits in meiner Antwort an Martin geschrieben, dass so ein Betrieb zum einen stark witterungsabhängig und zum anderen mit hohen Mietkosten belastet ist. In der Ecke gab es in den vergangenen Jahren ja einiges an Veränderungen, wenn sogar Ihle das Weite sucht, dann sagt das einiges aus.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste:  die Menschlichkeit.

Zitieren
#7
(08.11.2018, 08:40)Klartexter schrieb:
Ja, schade ist es schon, aber das ist nun mal der Lauf der Zeit. Such mal in Augsburgs Innenstadt einen Spielzeugladen, früher gab es den Theinert und den Hartmann, beide weg. Oder die diversen Kinos wie Rex, LuLi, Filmpalast, Capitol - alles nur noch Erinnerung, genauso wie Zentralkaufhaus und Merkur, Boecker, Abel, Eger, Mages. Man könnte manchmal depressiv werden, wenn man drüber nachdenkt.

Beim Trauner (die Levis 24,50; die Nonamer 19,90 DM, erste Überredungskünste fehlgeschlagen, es wurde die für 19,90) vorbei die Steingasse zum Rathausplatz war auch ein Spielzeugladen. Da gabs ein Segelboot, bis ich Geburtstag hatte. Bald segelte es auf dem Stempflesee. Es kam dann in eine anhaltende Flaute. Mit dem Radl heim und lange Schnur geholt. Bei der Rückkehr, schon Dämmerung, welche Erleichterung, war es immer noch mitten auf dem See. Schnur an einem Ufer um den Baum, dann mit dem anderen Ende um den See herum und ans Ufer geholt. Ich wäre auch in den See gestiegen, aber er sah irgendwie sumpfig aus.
Ebenfalls Steingasse, Sport Wagner, erste eigene Bergstiefel. Später gegenüber vom Drexl im 1. Stock, dann sehr großzügig über mehrere Etagen am Rathauseck, Oxbow, Skioverall, edel mit Taschen an der richtigen Stelle, auffällig unauffällig.
Gut, höre jetzt auf Rauch

Nein, das Rauchen nicht.
Zitieren
#8
(06.01.2019, 09:49)Klartexter schrieb: Jetzt ist klar, warum das Cortina schloss

Das Cortina musste Insolvenz anmelden, was mich ehrlich gesagt auch nicht gewundert hat. Denn ich habe es ja bereits in meiner Antwort an Martin geschrieben, dass so ein Betrieb zum einen stark witterungsabhängig und zum anderen mit hohen Mietkosten belastet ist. In der Ecke gab es in den vergangenen Jahren ja einiges an Veränderungen, wenn sogar Ihle das Weite sucht, dann sagt das einiges aus.

Aus meiner Sicht könnte die Stadt dieser Entwicklung entgegenwirken, wenn sie Gebäude wie diese von den meist Münchner Eigentümern erwirbt und für moderate Mieten an die einheimische Gastronomie vermietet. Sollte irgendwelche Gesetze dem entgegen stehen, müssen die Gesetze eben geändert werden. Die Miethöhe ist ein immer häufiger zu hörendes Argument, wenn es um das Sterben der Innenstädte geht.

Martin
Zitieren
#9
(06.01.2019, 09:49)Klartexter schrieb: Jetzt ist klar, warum das Cortina schloss

Das Cortina musste Insolvenz anmelden, was mich ehrlich gesagt auch nicht gewundert hat. Denn ich habe es ja bereits in meiner Antwort an Martin geschrieben, dass so ein Betrieb zum einen stark witterungsabhängig und zum anderen mit hohen Mietkosten belastet ist. In der Ecke gab es in den vergangenen Jahren ja einiges an Veränderungen, wenn sogar Ihle das Weite sucht, dann sagt das einiges aus.

Wer 30 Jahre lang nichts investiert und nichts verändert, braucht sich auch nicht zu wundern, wenn die Entwicklung an einem vorübergeht. Das Cortina hatte beispielsweise ein phantastisches Eis. Es gab in den letzten Jahrzehnten genug Gelegenheiten, an einen geeigneteren Standort mit Außenbestuhlung zu wechseln, aber man blieb halt lieber an dieser gammeligen Ecke.
Zitieren
#10
(06.01.2019, 10:47)Martin schrieb: Aus meiner Sicht könnte die Stadt dieser Entwicklung entgegenwirken, wenn sie Gebäude wie diese von den meist Münchner Eigentümern erwirbt und für moderate Mieten an die einheimische Gastronomie vermietet. Sollte irgendwelche Gesetze dem entgegen stehen, müssen die Gesetze eben geändert werden. Die Miethöhe ist ein immer häufiger zu hörendes Argument, wenn es um das Sterben der Innenstädte geht.

Martin

Sie sind ein Träumer. Es gibt tausend Gründe, warum das nicht geht.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kommunalwahl in Augsburg im Jahr 2020 Bogdan 84 3.180 Gestern, 12:57
Letzter Beitrag: PuK
  Augsburger Zoo TomTinte 210 31.592 19.07.2019, 06:33
Letzter Beitrag: Bogdan
  Schulen Donnerwetter 4 164 19.07.2019, 04:45
Letzter Beitrag: Donnerwetter
  Weinkellerei Bayerl stellt Insolvenzantrag Martin 26 1.065 18.07.2019, 06:06
Letzter Beitrag: Bogdan
  So kommen die E-Scooter bei den Augsburgern an Martin 13 287 16.07.2019, 16:26
Letzter Beitrag: nomoi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste