Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bombe - was tun gegen Druckwelle?
#1
Bombe in Stadtbergen
Meine Lehrerin sagte immer: "Melde dich, wenn du rangenommen werden willst."
Zitieren
#2
Ich würde vorsorglich das Dach abdecken und den Keller fluten. Dann kann nichts mehr passieren.
Zitieren
#3
(06.11.2018, 18:04)leopold schrieb: Ich würde vorsorglich das Dach abdecken und den Keller fluten. Dann kann nichts mehr passieren.

Und ich würde wenn man soviel Angst hat,


ganz einfach die Rollläden ganz runterlassen, wenn die kaputt sind, zahlt die Hausratversicherung. Devil
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#4
(06.11.2018, 18:51)messalina schrieb: In Radio Augsburg nur Musik aus den 80ern. Ich will endlich wissen was los ist!

Nix is los Heuldoch 

Sie wohnen viel zu weit weg vom Fundort des Bömbchens
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#5
Sie haben sich 2016 bei einer 1,8 t Bombe (nur) in die Hosen gemacht
und die wurde weit entfernt Ihrer Behausung entschärft,

da würde ich an Ihrer Stelle nur vorsorglich Hockestellung in der Toilette einnehmen,
oder Mut zur nassen Hose zeigen.
Zitieren
#6
(06.11.2018, 17:53)messalina schrieb: Wir sind so ungefähr eineinhalb Kilometer weg falls das wichtig ist.

Wenn Sie im Gefahrenbereich gewohnt hätten, dann wären Sie evakuiert worden. Aber mich wundert Ihr hysterisches Getue nicht, Sie sehen für sich ja immer und überall Gefahren.
In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#7
(06.11.2018, 19:23)messalina schrieb: Jaja, machen Sie sich nur lustig aus sicherer Entfernung.

Damals wurden wir evakuiert oder so ähnlich, da war die Sicherheit auch gewährleistet.
Hätten Sie sich um mich gesorgt? Habe ich bei Ihren damaligen Fragen nicht erkannt.

Übrigens, am Kobelweg wird eine Außenstelle des "Ankerzentrums Donauwörth" bezogen,
dann haben wenigstens die Asylbewerber etwas Ruhe, weniger Leute, mehr Platz ---

und Sie haben nicht so weit zum Kucken
Zitieren
#8
(06.11.2018, 19:47)messalina schrieb: Aber ich habe mich nicht lustig gemacht, das ist der Unterschied zwischen uns.

...

Und noch ein wesentlicher Unterschied, ich habe mich überhaupt nicht jämmerlich benommen,
wie ich auch keine ähnlichen Wuiseleien, wie die Ihrige, bemerkt habe.
Alles lief geordnet, diszipliniert und klaglos ab.

Der Erfolg der Entschärfung wurde sicherlich überall mit Erleichterung wahrgenommen.
Zitieren
#9
(06.11.2018, 19:47)messalina schrieb: Aber ich habe mich nicht lustig gemacht, das ist der Unterschied zwischen uns.

Da sind Sie dem Tod ja knapp entronnen. Wäre doch lustig gewesen, wenn Sie praktisch ein verspätetes Opfer der Nazizeit geworden wären. Devil
Zitieren
#10
(07.11.2018, 21:29)messalina schrieb: Malen Sie bloß nicht den ......

Und lustig finde ich ja eher, dass die Amerikaner 40 Jahre praktisch auf ihrer eigenen Bombe gewohnt haben.

Woher wissen Sie dass es ein "amerikanische" Bombe war, die entschärft wurde?

Es könnte doch genauso eine Bombe der Engländer, des Royal Air Force Command gewesen sein, die ab 1940/42 (?)
mit dem Bombardement begonnen hatten
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Stadtbücherei Augsburg Bogdan 0 15 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: Bogdan
  Augsburger Plärrer Bogdan 2 48 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: Bogdan
  Weinkellerei Bayerl stellt Insolvenzantrag Martin 8 116 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: Bogdan
  Augsburger Frühjahrsdult 2019 startet am Osterwochenende Martin 10 230 18.04.2019, 08:15
Letzter Beitrag: nomoi
  Augsburger Zoo TomTinte 184 25.001 15.04.2019, 14:34
Letzter Beitrag: Bogdan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste