Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Wahl in Hessen
#1
Bouffier und Al Wazir haben bewiesen, dass schwarz und grün hervorragend zusammenarbeiten können. Wenn es wieder klappt, stellt die Koalition in Hessen das politische Muster für den Bund dar. Clap
Zitieren
#2
(22.10.2018, 16:46)leopold schrieb: Bouffier und Al Wazir haben bewiesen, dass schwarz und grün hervorragend zusammenarbeiten können. Wenn es wieder klappt, stellt die Koalition in Hessen das politische Muster für den Bund dar. Clap

Glaubte er bis zuletzt.  Lol
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#3
(22.10.2018, 19:21)FCAler schrieb: Glaubte er bis zuletzt.  Lol

Das kann nach der Wahl in Hessen ziemlich schnell gehen mit Jamaika. Rauch
Zitieren
#4
(22.10.2018, 16:46)leopold schrieb: Bouffier und Al Wazir haben bewiesen, dass schwarz und grün hervorragend zusammenarbeiten können. Wenn es wieder klappt, stellt die Koalition in Hessen das politische Muster für den Bund dar. Clap

Genau so gut funktioniert es auch in Thüringen und wird es in Bayern funktionieren.

Einzige spannende  wird sein, ob die Grünen Grün-Rot-Rot machen, wenn es reichen sollte. Die Merkel-Gegner würden sich das wünschen.

Zitieren
#5
(23.10.2018, 06:03)Bogdan schrieb: Genau so gut funktioniert es auch in Thüringen und wird es in Bayern funktionieren.

Einzige spannende  wird sein, ob die Grünen Grün-Rot-Rot machen, wenn es reichen sollte. Die Merkel-Gegner würden sich das wünschen.

Ich wünsche mir, dass schwarz und grün in Hessen weitermachen können. Da sehe ich die Zukunft auch im Bund, am besten ohne CSU.
Zitieren
#6
(23.10.2018, 16:06)leopold schrieb: Ich wünsche mir, dass schwarz und grün in Hessen weitermachen können. Da sehe ich die Zukunft auch im Bund, am besten ohne CSU.


Ich auch,

denn nach meiner Meinung soll die CSU endlich eine eigenständige Bundesweite Partei werden (Die Freien Wähler sind bereits schon auf gutem Weg) und sollen sich endlich von der CDU und Seehofer lösen/trennen, dann passt es.  Yes

Und können sie zusehen wie CDU und die Grünen in den Keller rauschen, ohne Rückkehr!  Devil
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#7
Da habe ich doch etwas für den Grünen Leopold,

https://www.facebook.com/freieoesterreic...gxNDA3MDE/
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#8
(23.10.2018, 16:40)FCAler schrieb: Ich auch,

denn nach meiner Meinung soll die CSU endlich eine eigenständige Bundesweite Partei werden (Die Freien Wähler sind bereits schon auf gutem Weg)

Die FW sind in Hessen nicht mal in den Prognosen aufgeführt, die fallen da unter Andere. Und die CSU hat ja gerade mal wieder einen überzeugenden Sieg errungen, nicht wahr, FCAler? Ebenso könnte man auch behaupten, dass der Deutsche Fußballmeister 2019 nur Fortuna Düsseldorf sein kann, zumindest würden deren Ergebnisse das selbe rechtfertigen wie Ihre Vision einer bundesweiten CSU. Lol
Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren
#9
(23.10.2018, 22:24)Klartexter schrieb:
Die FW sind in Hessen nicht mal in den Prognosen aufgeführt, die fallen da unter Andere. Und die CSU hat ja gerade mal wieder einen überzeugenden Sieg errungen, nicht wahr, FCAler? Ebenso könnte man auch behaupten, dass der Deutsche Fußballmeister 2019 nur Fortuna Düsseldorf sein kann, zumindest würden deren Ergebnisse das selbe rechtfertigen wie Ihre Vision einer bundesweiten CSU. Lol


Lieber Klartexter,

1. Die Freien Wähler trauen sich wenigstens das, was sich die CSUler, leider bisher nicht getraut haben, Bundesweit anzutreten!

2. Der Sieg ist genauso angemessen ausgefallen, wie ich mir das gewünscht habe. Vielleicht lernt man von den Freien Wählern etwas dazu, wer weiß? 

3. Wer keine Visionen hat, kommt im Leben auch nicht weiter, bleibt immer ein armer Schlucker!

Wer zuletzt lacht, lacht am Besten, Ha, ha ha!   Idea
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#10
(23.10.2018, 22:40)FCAler schrieb: Lieber Klartexter,

1. Die Freien Wähler trauen sich wenigstens das, was sich die CSUler, leider bisher nicht getraut haben, Bundesweit anzutreten!

Die Freien Wähler sind bereits 2017 bei der Bundestagswahl angetreten und haben beachtliche 1% Stimmanteile bundesweit geholt. Logisch, dass Herr Aiwanger nach seinem Erdrutschsieg in Bayern die FW auch im Bund ganz groß kommen sieht. Rauch

In diesem Sinn wünsche ich eine gute Nacht.
Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die vierte Amtszeit von Angela Merkel Klartexter 307 12.940 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: leopold
  Merkels Flüchtlingspolitik leopold 2.811 128.966 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: FCAler
  Mehr Haushalten wird der Strom abgestellt Martin 34 363 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Bundestag zensiert Petitionen der Bürger zum UNO-Migrationspakt Martin 21 273 Heute, 06:58
Letzter Beitrag: Martin
  Merz, Spahn oder doch AKK? Serge 11 171 Gestern, 21:07
Letzter Beitrag: FCAler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste