Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die autofreie Stadt
#31
(15.10.2018, 20:19)Klartexter schrieb: Stellen Sie sich nur dumm oder sind Sie es tatsächlich? Was ist daran nicht zu verstehen?



Geben Sie Ihren Führerschein ab, wer so schwer von Begriff ist, der sollte kein KFZ steuern!

Und was sind dann die Vorschriften für den Fußgängerverkehr? § 25: Fußgänger dürfen nur mit Schrittgeschwindigkeit laufen????????????????

Und warum wird jetzt mein Smiley immer gefälscht?????????????????? I can't live without it! *kreisch*

Zitat:https://youtu.be/G1CYg0vIygE?t=51
Die sollen einfach wieder heimgehen.
Warnung: Dieser Account kann Spuren von Kindermund enthalten.

Zitieren
#32


Augsburg will ja auch Radlstadt werden, aber da ist noch ein weiter Weg dahin!

Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren
#33
(14.10.2018, 08:13)Serge schrieb: Grüner Populist, einfallsloser.
Der Bürgermeister gehört übrigens dem Galizischen Nationalistischen Block an (BNG) an, einer linken nationalistischen Partei, die die kulturelle und regionale Autonomie anstrebt.
Das zeigt, wie auch die von LiL genannten Beispiele, dass das auch andere können, nicht nur die Grünen, und das höchstwahrscheinlich mit deutlich weniger ideologischer Penetranz.

Ja, klar! Yes Es ist doch gleich WER etwas tatkräftiges zur Erhöhung der Lebensqualität (Lärm, Emissionen, etc.) leistet.
Fakt ist, die bisher regierenden Parteien sind/waren viel zu autofreundlich. Mehr Straßen schafft genau so wenig Entlastung, wie ein Kuschelkurs in der Diesel-Problematik.
Das Erstarken der Grünen lässt die anderen Parteien mehr grüne Inhalte aufgreifen oder umsetzen. Allein aus wahltaktischen Gründen Zwinker Also: gut so!
KEEP OUT ☠️
Undead inside!
Zitieren
#34
Zitat:Kraftfahrt-Bundesamt macht Werbung für die Autoindustrie

Eigentlich soll das Kraftfahrt-Bundesamt die Autohersteller kontrollieren. In der Dieselaffäre wird die Behörde aber zum Werbebotschafter: Per Brief ruft sie Halter alter Fahrzeuge zum Kauf von Neuwagen auf.
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/diese...37029.html

Das ist für mich keine Überraschung.

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Brexit Klartexter 137 25 Vor 39 Minuten
Letzter Beitrag: leopold
Brick Die Politik von Präsident Trump Klartexter 2.390 129.107 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: leopold
  Auftragsmord in der Türkei FCAler 20 520 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: FCAler
  Zum Kriegsende, 11. November 1918 FCAler 5 89 11.11.2018, 18:03
Letzter Beitrag: FCAler
  Pakistan und der Islam Bogdan 20 186 11.11.2018, 07:59
Letzter Beitrag: Serge

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste