Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Der DFB nach der WM
#61
(07.03.2019, 07:53)Bogdan schrieb: ... Weiterhin hätte der neue Trainer Herr Neuer klarmachen können, dass er nach seiner Verletzung nicht mehr die Nummer 1 und andere besser sind.

Wirklich?
KEEP OUT ☠️

Zitieren
#62
Es hätte doch überhaupt keinen Druck gegeben, Müller, Boateng und Hummels so abzuservieren. 
Außer dem, ein großes markiges Ausrufezeichen in die mediale Öffentlichkeit zu setzen:
Seht her, ich habe die Zügel voll in der Hand, ich räume jetzt auf, ich bin der starke Mann.
Das war ja bisher nicht Löws Markenkennzeichen, nicht umsonst verstand er sich so gut mit der Kanzlerin. Wesensähnlich.
Er hätte Müller, der ja seit mindestens einem Jahr wirklich nicht mehr überzeugte, im Kader behalten, aber nicht oder nur in Einzelfällen auf die Bank setzen können - und nur dorthin. Müller hätte schon verstanden, sein 100. Länderspiel hat er ja und er hätte wohl in sehr absehbarer Zeit seinen Rücktritt erklärt.
Dasselbe bei Boateng. Zuletzt sehr verletzungsanfällig und seiner Bestform vergeblich hinterherlaufend, sie mit Sicherheit auch nie mehr erreichend. Auch er hätte von sich aus zurückgezogen, schmählich demontieren hätte er sich wohl nicht lassen - was aber letztlich bei allen Dreien geschah.
Bei Hummels sieht die Sache anders aus. Auch er ist sicher nicht mehr ganz auf der Höhe, aber immer noch zu sehr guten Leistungen fähig, mangelnde Schnelligkeit durch Stellungsspiel und Erfahrung ausgleichend, zudem enorm kopfballstark, im eigenen wie im gegnerischen Strafraum. 
Zumindest auf der Bank hätte da immer noch ein Stammplatz sicher sein müssen.
Ich denke, Löw wird das noch bereuen. Und wenn's nur wegen einem von den Dreien ist.
Vor allem wird er schon bald versuchen, sich gewohnt umständlich und betulich gegen die öffentliche Kritik zur Wehr zu setzen.
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#63
Sportlich braucht man wohl keinen von den dreien. Sie stehen leider halt auch exemplarisch für das Lethargie-Desaster von 2018.
Es war klar, dass es früher oder später Sündenböcke geben wird. Das war sicher auch nicht Löws alleinige Entscheidung Rauch
Ich hätte Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, selbst zurück zu treten mit Abschiedsspiel-Tamtam.
Die Art und Weise der Äußerungen der drei Bayern-Dinos ähnelt aber leider der berühmten Leberwurst.
KEEP OUT ☠️

Zitieren
#64
(07.03.2019, 09:38)Don schrieb: Die Art und Weise der Äußerungen der drei Bayern-Dinos ähnelt aber leider der berühmten Leberwurst.

Wenn sie sich sportlich äußern würden ja. Aber das tun sie nicht. Sie weisen auf die schlechte Art und Weise hin. Und der Zeitpunkt ist in der Tat seltsam. Warum jetzt und nicht im z. B. September?
Zitieren
#65
(07.03.2019, 10:56)Der Seher schrieb: Und der Zeitpunkt ist in der Tat seltsam. Warum jetzt und nicht im z. B. September?

Vielleicht geht es da ja um viel Geld? Vielleicht muss ja der Bund an die Vereine jeden Monat Geld überweisen für das "Bereithalten" der Spieler, weil der Einsatz von denen in der "Mannschaft" vorgeht, wenn z. B. Jogi Löw ein Trainingslager oder ein Seminar mit denen machen will? Nanu Das ist doch so, oder?

Es gibt ja auch Verträge von Firmen mit Anwaltskanzleien, wo die jeden Monat eine Pauschale bekommen egal ob gerade ein Fall da ist oder nicht, einfach dafür dass die sich bereit halten und dass man da mal schnell anrufen kann. Und so könnte es doch auch bei den Nationalspielern sein, oder? Ich glaube schon.
Meine Lehrerin sagte immer: "Melde dich, wenn du rangenommen werden willst."
Zitieren
#66
(07.03.2019, 09:38)Don Cat schrieb: Sportlich braucht man wohl keinen von den dreien. Sie stehen leider halt auch exemplarisch für das Lethargie-Desaster von 2018.
Es war klar, dass es früher oder später Sündenböcke geben wird. Das war sicher auch nicht Löws alleinige Entscheidung Rauch
Ich hätte Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, selbst zurück zu treten mit Abschiedsspiel-Tamtam.
Die Art und Weise der Äußerungen der drei Bayern-Dinos ähnelt aber leider der berühmten Leberwurst.

Thomas Müller hat doch klar gesagt dass man Entscheidungen des Bundestrainers akzeptieren muß, damit hat er kein Problem. Die Art und Weise wie das ganze jedoch übermittelt wurde muß doch wie eine Bestrafung dieser Spieler wirken. Es wäre wohl besser gewesen wenn Bierhoff, Löw und Grindel zurückgetreten wären, so geht man mit langjährigen Stützen der Nationalmannschaft nicht um, von den Erfolgen will ich mal gar nicht reden. Wie das wohl auf die jungen Spieler wirken wird, die jetzt gefordert sind?
Ich wünsche den 3 Spielern viel Gesundheit, starke Leistungen im Verein und noch jede Menge Erfolge.
Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
(Jean Anouilh)

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Alles was den DFB betrifft FCAler 5 543 03.04.2019, 12:12
Letzter Beitrag: Bogdan
  EM Qualifikation Bogdan 4 690 24.03.2019, 23:03
Letzter Beitrag: FCAler
  Özil ist aus der Nationalmannschaft zurückgetreten sobinichhalt 72 8.128 02.08.2018, 21:47
Letzter Beitrag: Klartexter
  WM 2018 Don Cat 375 25.812 16.07.2018, 08:52
Letzter Beitrag: Lueginsland
  DFB trennt sich von Steffi Jones Klartexter 2 931 13.03.2018, 20:59
Letzter Beitrag: Udo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste