Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Der DFB nach der WM
#1
Zitat:Wir haben Spieler bei der deutschen Nationalmannschaft bislang noch nie zu etwas gezwungen, sondern immer versucht, sie für eine Sache zu überzeugen. Das ist uns bei Mesut nicht gelungen. Und insofern hätte man überlegen müssen, ob man sportlich auf ihn verzichtet", sagte Bierhoff.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb...16928.html

Tja den Jünger von Erdogan hätte man auch vor der WM aus der Nationalmannschaft rausschmeißen können. Innocent
Ob Jogi seine Lieblingsspieler opfert?   At

Was mich bei den ganzen Disput um Frage ob der weitermacht oder nicht ist, grundsätzlich haben sich alle promineten Fussballgrößen Deutschland für Löw ausgesprochen. Er wird als alternativlos angesehen.
Wenn Löw die EM-Qualifikation verbockt, haben sicherlich alle gewusst, dass das Weitermachen ein Fehler war. W00t
Nur Thomas Berthold hat sich gegen Löw ausgesprochen. Es kann sein das mir einige Gegenstimmen entgangen sind.
Zitieren
#2
Wie konzeptlos und fast trotzig der DFB ist merkt man deutlich.

Die passende Reihenfolge des Dramas wäre natürlich:

1. Schonungslose Analyse des blutleeren Auftritts der Spieler
2. Verantwortungsübernahme Löws und das kann nur der Rücktritt sein
3. Never ever Nachkarten/Nachtreten von Einzelpersonen des DFB wie hier bei Bierhoff
4. Never ever einzelne Akteure namentlich an den Pranger stellen

Ich habe im Gefühl, dass Bierhoff nicht mehr lange Manager sein wird, womöglich geht er auch von sich aus.
Auch im Nachgang ein schlechter Auftritt der Deutschen.
KEEP OUT ☠️
Undead inside!
Zitieren
#3
(06.07.2018, 07:57)Don Cat schrieb: Wie konzeptlos und fast trotzig der DFB ist merkt man deutlich.

Die passende Reihenfolge des Dramas wäre natürlich:

1. Schonungslose Analyse des blutleeren Auftritts der Spieler
2. Verantwortungsübernahme Löws und das kann nur der Rücktritt sein
3. Never ever Nachkarten/Nachtreten von Einzelpersonen des DFB wie hier bei Bierhoff
4. Never ever einzelne Akteure namentlich an der Pranger stellen

Ich habe im Gefühl, dass Bierhoff nicht mehr lange Manager sein wird, womöglich geht er auch von sich aus.
Auch im Nachgang ein schlechter Auftritt der Deutschen.

Die Bestürzung über den beschämenden Auftritt der deutschen Nationalmannschaft bei der WM muss beim DFB gigantisch gewesen sein.
Die sind immer noch in Ratlosigkeit erstarrt, eigentlich noch nicht handlungsfähig.
Man hätte sich einfach Zeit nehmen sollen.
Sich auch mit Fachleuten, wie z.B. ehemaligen Nationalspielern, besprechen sollen. Vogts, Klaus Fischer, Matthäus, Beckenbauer, Breitner, Hoeneß, Lahm, Mertesacker usw.
Und vor allem alles, aber auch alles offen und denkbar sein lassen.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#4
Zitat:Es stimmt, dass sich Mesut bisher nicht geäußert hat. Das hat viele Fans enttäuscht, weil sie Fragen haben und eine Antwort erwarten", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel in einem kicker-Interview (Montagausgabe), "diese Antwort erwarten sie zu Recht. Deshalb ist für mich völlig klar, dass sich Mesut, wenn er aus dem Urlaub zurückkehrt, auch in seinem eigenen Interesse öffentlich äußern sollte."
https://www.sport1.de/fussball/dfb-team/...n-bierhoff

Warum erst nach Wochen?

Warum stellt Herr Löw nicht die Aufforderung?
Zitieren
#5
Verliert Bundes-Jogi weiter, ist er nicht mehr lange Bundestrainer. Das Leistungsprinzip gilt jetzt verschärft.
Zitieren
#6
(09.07.2018, 13:10)sobinichhalt schrieb: Verliert Bundes-Jogi weiter, ist er nicht mehr lange Bundestrainer. Das Leistungsprinzip gilt jetzt verschärft.

Wow was für eine Erkenntnis.  Innocent

und morgens geht immer die Sonne auf. W00t
Zitieren
#7
(09.07.2018, 13:15)Udo schrieb: Wow was für eine Erkenntnis.  Innocent

und morgens geht immer die Sonne auf. W00t

Genauso ist es, der Jogi macht das nicht mehr lange, vermutlich.
Zitieren
#8
Das erste Spiel der UEFA Nations League ist gespielt.
0-0 gegen Weltmeister Frankreich in quasi WM Aufstellung.
Das deutsche Team leicht verändert.
Kimmich auf der 6, Ginter und Rüdiger Außenverteidiger.
Im Mittelfeld noch Goretzka neu.

Das Lob in der Presse und vom Team selbst kann ich nur zum Teil nachvollziehen.
Ginter ok, aber nicht gut, da war Rüdiger für mich besser. Goretzka im Prinzip unsichtbar,Kroos ebenfalls unauffällig, vor allem nach vorn.
Defensiv gut gestanden, wenn Frankreich allerdings mal mit Tempo kam, schnell hintendran. Immerhin hat dann einer ausgeholfen.
Nach vorne ein paar gute Chancen in Halbzeit 2, die erste war beidseitiges Ballgeschiebe.
Zitieren
#9
(07.09.2018, 07:31)Der Seher schrieb: Das erste Spiel der UEFA Nations League ist gespielt.
0-0 gegen Weltmeister Frankreich in quasi WM Aufstellung.
Das deutsche Team leicht verändert.
Kimmich auf der 6, Ginter und Rüdiger Außenverteidiger.
Im Mittelfeld noch Goretzka neu.

Das Lob in der Presse und vom Team selbst kann ich nur zum Teil nachvollziehen.
Ginter ok, aber nicht gut, da war Rüdiger für mich besser. Goretzka im Prinzip unsichtbar,Kroos ebenfalls unauffällig, vor allem nach vorn.
Defensiv gut gestanden, wenn Frankreich allerdings mal mit Tempo kam, schnell hintendran. Immerhin hat dann einer ausgeholfen.
Nach vorne ein paar gute Chancen in Halbzeit 2, die erste war beidseitiges Ballgeschiebe.
Man konnte ja nun wirklich nicht erwarten dass der Weltmeister aus dem Stadion geschossen wird. Es war das 1. Spiel nach der WM und es ging ja auch um etwas, auch wenn der Wettbewerb neu ist. In einem Spiel wird ein Neuaufbau oder Systemumstellung nie möglich sein, da braucht es schon etwas Geduld, auch Rückschläge werden möglich sein. In der Schlußphase war auch der Sieg möglich, verhindert wurde das durch schlechtes Verwerten von hochkarätigen Torchancen, in der BL an jedem Spieltag zu sehen.
Die Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken.
(Konfuzius)
Zitieren
#10
Löw ist nicht der Mann für einen Neuanfang, das wird mit jedem Spiel klarer. Wie viele Fehler darf eigentlich ein Torwart machen? Wie oft bekommt Müller noch eine Chance?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Özil ist aus der Nationalmannschaft zurückgetreten sobinichhalt 72 3.932 02.08.2018, 21:47
Letzter Beitrag: Klartexter
  WM 2018 Don Cat 380 13.405 16.07.2018, 08:52
Letzter Beitrag: Lueginsland
  DFB trennt sich von Steffi Jones Klartexter 2 514 13.03.2018, 20:59
Letzter Beitrag: Udo
  WM in Katar pocahontas 16 2.482 15.11.2017, 17:53
Letzter Beitrag: SilverSurfer
  Hans Schäfer - einer der "Helden von Bern" ist tot Klartexter 0 272 07.11.2017, 16:11
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste