Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Insolvenzen und Schließungen von Firmen im Augsburger Raum
#1
Die Druckerei Kessler schließt mit sofortiger Wirkung. Es fallen 150 Arbeitsplätze weg. Es gehen wieder Industriearbeitsplätze in der Region verloren.



https://www.augsburger-allgemeine.de/sch...38116.html
Zitieren
#2
(03.07.2018, 10:22)Udo schrieb: Die Druckerei Kessler schließt mit sofortiger Wirkung. Es fallen 150 Arbeitsplätze weg. Es gehen wieder Industriearbeitsplätze in der Region verloren.



https://www.augsburger-allgemeine.de/sch...38116.html

Ja. Ich kannte mal einen, der hat vor mehr als 20 Jahren dort Buchbinder gelernt. Wie kommt das, dass die Druckereien in Bobingen reihenweise pleite gehen? Wenn ich mir den ganzen Werbemüll ansehe, den ich trotz "Keine Werbung!" regelmäßig aus meinem Briefkasten räumen muss ansehe, kann ich gar nicht glauben, dass Papier so dermaßen out ist. 

Und mal ehrlich: Ich lese am liebsten in der Badewanne. Und da ist das mit dem Internet dann schlecht, weil es da feucht ist. Wenn mir ein Buch versehentlich ins Wasser fällt, sind maximal 25 € hin. Wenn mir das Tablet oder der Kindle ins Wasser fällt, ist mehr kaputt. Und ich genieße das. Leise Musik, etwas zu trinken und ein gutes Buch. Da kann ich die Welt um mich rum völlig vergessen, manchmal für zwei Stunden oder mehr. Wenn das Wasser zu kühl wird, lasse ich welches ablaufen und heißes nachlaufen. Ich bin immer ganz verschrumpelt an Händen und Füßen, wenn ich nach so einer Lesesession aus der Wanne komme. Und dann lege ich mich für eine halbe Stunde hin und verdaue, was ich eben alles gelesen habe. 

Schade, wenn die Menschen diese Art Genuss nicht mehr kennen. Mir würde das fehlen, so gern ich auch im Internet aktiv bin. Aber Bücher sind etwas ganz anderes, als diese zerhackte Klein- und Kurzprosa im Internet. Die haben, wenn sie gut sind, einen Aufbau über mehrere hundert Seiten hinweg. Das findet man im Internet naturgemäß so gut wie nicht, diese Art von Texten.
Zitieren
#3
Hinweis: ich habe den Titel des Threads ergänzt um keine neuen Thread eröffnen zu müssen. Ich glaube der Beitrag passt gut zusammen.

Lampen Suntinger gibt sein Geschäft auf. Vielen Augsburger ist das Geschäft ein Begriff. Es ist aus meiner Sicht sehr schade. Die Gründe für die Schließßung sind für mich nachvollziehbar.


https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...62726.html
Zitieren
#4
(06.07.2018, 14:54)Udo schrieb: Hinweis: ich habe den Titel des Threads ergänzt um keine neuen Thread eröffnen zu müssen. Ich glaube der Beitrag passt gut zusammen.
Lampen Suntinger gibt sein Geschäft auf. Vielen Augsburger ist das Geschäft ein Begriff. Es ist aus meiner Sicht sehr schade. Die Gründe für die Schließßung sind für mich nachvollziehbar.

https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...62726.html

Das ist auch so seltsam mit dem Einzelhandel. Neulich war ich einem Lampengeschäft bei mir um die Ecke. In der Forsterstraße, irgendwo dann nördlich vom Vogeltor und am Ende rechts, haarscharf neben der Fuggerei. Weil die jede Menge Lampen im Schaufenster und noch viel mehr ziemlich ungeordnet im Laden herumliegen hatten. "Suntinger" oder so ähnlich hieß der Laden glaube ich.

Ich brauchte eine oder besser zwei Wandlampen für den Balkon. Nicht sehr teuer, sondern hauptsächlich so hell, dass man nachts im Sommer dort überall etwas sieht und ein Buch lesen kann. Also eigentlich etwas völlig Normales, das ein Lampengeschäft auf Lager haben sollte.

Nein, sagten sie, sie hätten keine Lampen oder "Leuchten" wie man dazu heute sagt, für den Balkon. Sie hätten nur Innenlampen, aber keine für außen. Sie könnten angeblich auch keine bestellen. Da muss man sich doch nicht wundern, wenn sie auch demnächst pleite gehen. Und nein, das waren nicht die, von denen du sprichst. 

Aber dass ein Balkon, wenigstens so halb, auch zur Wohnung gehört, und damit eher "innen" als außen ist, sollte auch denen klar sein, wenn sie den Leuten in der Umgebung schon lange Lampen oder Leuchten verkaufen. Und das tun die. Die Besitzer waren selbst da, zwei alte Leutchen, die eigentlich schon längst in Rente sein sollten, aber aus irgendwelchen Gründen noch in ihrem Laden stehen. Die wirkten vor allem resigniert und lustlos. Man möge doch bitte kaufen, was da ist. Aber das brauchte ich halt in diesem Moment nicht, sondern nur etwas ganz ähnliches. Und ich hatte ja nicht nach einer Straßenbeleuchtung gefragt. Das ist mir schon vorher klar, dass ich dazu woanders hingehen müsste. Aber doch nicht für eine oder zwei Balkonlampen für die "Außenwand" (überdacht und mit einer Markise oben drüber, aber eben halt "außen").  

Dann muss ich die Lampen für den Balkon halt woanders kaufen, vermutlich irgendwo im Internet. Dort gibt es Händler, die alles in dieser Richtung haben und sich nicht so dumm anstellen.

(Und der Klartexter kann zwar Tee, aber leider keine Teeziegel besorgen. Hat er mir auf Anfrage gesagt. Ich hätte ihm einen abgekauft, später vielleicht auch mehrere. Ich wollte vorerst nur mal einen ausprobieren. Für Beueltee oder losen Tee muss ich nämlich nicht in den Fachhandel, den gibt es in jedem Supermarkt auch. Devil )

Worauf ich rauswill. Es gibt im Handel Generalisten. Die haben alles "irgendwie", aber man muss nehmen, was gerade da ist. Mit Kleinmengen und Spezialanfragen und Sonderanfertigungen geben sich die nicht ab. Diese Nische bleibt dem Fachhandel vorbehalten, bestimmte Dinge gibt es nur dort. Nur sollte es sie dann dort auch geben, sonst hat der Fachhandel keine Berechtigung mehr und Amazon übernimmt oder notfalls diese komischen Chinesen, bei denen man alles, aber nur 100-stückweise bekommt. Aber dann ganz erstaunlich billig. Bevor die Lieferung verzollt wurde, jedenfalls. Baidu oder so ähnlich nennen sich die. Man sollte nur vorher die Zollvorschriften genau lesen, sonst gibt es wie gesagt möglicherweise böse Überraschungen.
Zitieren
#5
(06.07.2018, 17:57)PuK schrieb: (Und der Klartexter kann zwar Tee, aber leider keine Teeziegel besorgen. Hat er mir auf Anfrage gesagt. Ich hätte ihm einen abgekauft, später vielleicht auch mehrere. Ich wollte vorerst nur mal einen ausprobieren. Für Beueltee oder losen Tee muss ich nämlich nicht in den Fachhandel, den gibt es in jedem Supermarkt auch. Devil )

Siehst Du, PuK, deswegen musst Du Dich auch immer noch mit einer alten Kamera mit Belichtungsmesser begnügen. Dein PC ist ja auch schon anno Tobak gebaut, der blöde Handel bringt einfach kein neues Modell her. Ironie

Fangen wir mal mit dem Teeziegel an. Die könnte ich durchaus besorgen, aber das würde nur Sinn machen, wenn eine entsprechende Abnahmemenge ins Spiel käme. Denn die Teeziegel sind im Einkauf für mich nicht ganz billig, und wenn Du dann einen Teeziegel abnimmst, dann bleibe ich aller Voraussicht nach auf dem Rest sitzen. Ein reines Verlustgeschäft also, denn mir hilft das wenig, wenn Du eine Absichtserklärung abgibst, dass Du vielleicht auch mehrere nehmen würdest. Es sei denn, ich berechne Dir für den Ziegel den kompletten Einkaufspreis plus Verpackung, aber ich bezweifle, dass Du rund 65 Euro für einen Teeziegel zahlen würdest! Nicht dass Du meinst, ich mache Sprüche, hier ein Auszug aus einem Lieferantenkatalog:

   

Mit Deinen Lampen ist das nicht viel anders, auch wenn Du glaubst, dass ein Balkon zum Innenbereich gehören würde. Als Sohn eines Elektrikers weiß ich, warum es hier wichtig ist, dass man auch auf dem Balkon Lampen für den Außenbereich nimmt. Denn die Lampe ist Witterungseinflüssen wie Regen, Nebel, Schnee und Kälte ausgesetzt, und diese Faktoren können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wenn nun dieses Geschäft keine derartigen Lampen im Angebot hat, dann wird das seine Gründe haben. Den Laden weiß ich dort schon seit mindestens 20 Jahren, die Inhaber können also durchaus abschätzen, ob für solche Leuchten eine Nachfrage besteht. Der Laden hat ja seine Kundschaft hauptsächlich in der Umgebung, aus anderen Stadtteilen verirrt sich da kaum jemand hin, nicht zuletzt wegen der fehlenden Kundenparkplätze.

Es spricht übrigens durchaus für das Geschäft, dass sie Dir nicht einfach eine für den Innenbereich zertifizierte Lampe angedreht haben, in einem Baumarkt haben sie es bei mir schon einmal nicht so genau mit der Bereatung genommen. Hinzu kommt, dass heute viele "Kunden" eine Beratung wollen, den Artikel dann aber im Internet kaufen, weil er da billig ist. Und damit sind wir wieder beim Tee, den Du ja angeblich in jedem Supermarkt bekommst. Das mag für den Ostfriesentee und den Earl Grey gelten, aber ich habe weit über 300 Sorten im Angebot. Da kann kein Supermarkt mithalten, schon gar nicht bei den Teequalitäten. Denn dort findet man oft nur Broken-Tees, keine Blatt-Tees. Nicht umsonst habe ich europaweit Kunden, die könnten durchaus auch Tees billiger bekommen, aber denen ist Qualität wichtiger. Genau die bekommen sie von mir. Du darfst Dich gern mit weniger Qualität zufrieden geben. Tongue
Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren
#6
(06.07.2018, 19:37)Klartexter schrieb: Siehst Du, PuK, deswegen musst Du Dich auch immer noch mit einer alten Kamera mit Belichtungsmesser begnügen. Dein PC ist ja auch schon anno Tobak gebaut, der blöde Handel bringt einfach kein neues Modell her. Ironie

Fangen wir mal mit dem Teeziegel an. Die könnte ich durchaus besorgen, aber das würde nur Sinn machen, wenn eine entsprechende Abnahmemenge ins Spiel käme. Denn die Teeziegel sind im Einkauf für mich nicht ganz billig, und wenn Du dann einen Teeziegel abnimmst, dann bleibe ich aller Voraussicht nach auf dem Rest sitzen. Ein reines Verlustgeschäft also, denn mir hilft das wenig, wenn Du eine Absichtserklärung abgibst, dass Du vielleicht auch mehrere nehmen würdest. Es sei denn, ich berechne Dir für den Ziegel den kompletten Einkaufspreis plus Verpackung, aber ich bezweifle, dass Du rund 65 Euro für einen Teeziegel zahlen würdest! Nicht dass Du meinst, ich mache Sprüche, hier ein Auszug aus einem Lieferantenkatalog:



Mit Deinen Lampen ist das nicht viel anders, auch wenn Du glaubst, dass ein Balkon zum Innenbereich gehören würde. Als Sohn eines Elektrikers weiß ich, warum es hier wichtig ist, dass man auch auf dem Balkon Lampen für den Außenbereich nimmt. Denn die Lampe ist Witterungseinflüssen wie Regen, Nebel, Schnee und Kälte ausgesetzt, und diese Faktoren können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wenn nun dieses Geschäft keine derartigen Lampen im Angebot hat, dann wird das seine Gründe haben. Den Laden weiß ich dort schon seit mindestens 20 Jahren, die Inhaber können also durchaus abschätzen, ob für solche Leuchten eine Nachfrage besteht. Der Laden hat ja seine Kundschaft hauptsächlich in der Umgebung, aus anderen Stadtteilen verirrt sich da kaum jemand hin, nicht zuletzt wegen der fehlenden Kundenparkplätze.

Es spricht übrigens durchaus für das Geschäft, dass sie Dir nicht einfach eine für den Innenbereich zertifizierte Lampe angedreht haben, in einem Baumarkt haben sie es bei mir schon einmal nicht so genau mit der Bereatung genommen. Hinzu kommt, dass heute viele "Kunden" eine Beratung wollen, den Artikel dann aber im Internet kaufen, weil er da billig ist. Und damit sind wir wieder beim Tee, den Du ja angeblich in jedem Supermarkt bekommst. Das mag für den Ostfriesentee und den Earl Grey gelten, aber ich habe weit über 300 Sorten im Angebot. Da kann kein Supermarkt mithalten, schon gar nicht bei den Teequalitäten. Denn dort findet man oft nur Broken-Tees, keine Blatt-Tees. Nicht umsonst habe ich europaweit Kunden, die könnten durchaus auch Tees billiger bekommen, aber denen ist Qualität wichtiger. Genau die bekommen sie von mir. Du darfst Dich gern mit weniger Qualität zufrieden geben. Tongue

Das sagte ich ja. 

Und ich kenne den Unterschied. Ich hab nämlich zusammengerechnet, immer in den Schulferien und zwischen Schule und Zivildienst und so, etwa ein gutes Jahr auf dem Bau gearbeitet, bei den Elektrikern. Und da so ziemlich alles an Kabeln und Licht verlegt (weil das schwere Arbeit ist, die man gerne den Schülern mit den Ferienjobs überlässt), was es gibt. Wir haben sogar alte ölisolierte (!) Kabel aus den 1920er Jahren in den Katakomben unter der ehemaligen Papierfabrik Haindl gegen neuere ersetzt. Da drunter, gar nicht so weit weg von dir und mir, gibt es eine Unterwelt, von der keiner was ahnt, wenn er das nicht kennt und schon mal da unten war. Eine halbe Stadt und ganz viele Kanäle, durch die ständig Wasser strömt. Grachten, fast wie in Amsterdam, nur komplett unterirdisch. Brücken, Gänge, Räume, Hallen. Alles. Sogar vereinzelt Ratten, aber mit denen fackelten wir nicht lange herum. Nur keine Kirchen. Ach ja, und Frauen gab es dort auch nicht. Das war eine reine Männerwelt. Es gab damals dort unten sogar Zigarettenautomaten, die ständig Nachschub von irgendwoher bekamen, zum üblichen Preis, aber über irgendwelche dunklen Kanäle.

Die Geschäftsführung vom Haindl hat sich da gar nicht hingetraut in ihren feinen Anzügen, weil es da so furchtbar dreckig und vor allem schmierig war. Überall am Boden, an den Wänden und zum Teil sogar an der Decke war uraltes, schwarzes, verdrecktes Öl. Man durfte eigentlich nichts berühren, sonst musste man hinterher baden oder mindestens duschen. Der Anzug des Geschäftsführers, bzw. eigentlich Vorstands, Haindl war ja damals eine AG, oder das Kleidchen der Sekretärin wäre hinterher ein Fall zum Wegschmeißen gewesen. Deshalb hatten sich die Arbeiter in den abgelegensten Räumen verbotenerweise Bierbänke und Tische und die entsprechenden Bierkästen und Kühlschränke dazu bereitgestellt. Auch Herde und was zum Essen, gute Sachen. Den Strom dafür machten wir ihnen so nebenbei, und dafür gab es für uns dann Bier und was zum Essen. Es gab da alles, was man wollen könnte. Nur wusste das von den Leuten, denen das gehörte, keiner. Sie hätten nur mal da unten nachsehen müssen und nicht immer nur an der Oberfläche.

Aber trotz allem hielten wir, die Underdogs, hauptsächlich ihren Laden am Laufen. Überwiegend erledigten wir die Arbeit, die wir aufgetragen bekommen hatten. Es ging nur mal um halbe Stunden zwischendurch, die man einfach manchmal braucht. Wir taten schon was für unser Geld, anders war das nicht. Die wären komplett aufgeschmissen gewesen ohne uns.

Deshalb weiß ich schon lange, was der Unterschied zwischen einer Innenlampe und einer Außenlampe ist, und dass ein Leuchtengeschäft oder ein Elektriker beides anbieten muss, wenn es oder er erfolgreich sein will. 

Und du musst mir nicht erklären, wie du arbeitest. Das weiß ich, und ich sagte ja schon, dass es Generalisten gibt im Handel, die sich um so einen Kleinscheiß nicht kümmern. Nicht kümmern müssen, weil sich die meisten Leute dort sowieso mit dem Wichtigsten versorgen, weil es dort am billigsten ist. Und es gibt Spezialisten, die sich dann aber auch um die Wünsche der Kunden kümmern sollten. 

Weißt du, das fängt bei mir schon mit den Schuhen an. Ich muss da ins Fachgeschäft. Denn beim Aldi und beim Lidl und beim real endet die Fahnenstange meist bei Größe 44. Bei den Sonderangeboten auch schon mal bei Größe 42 (!). Das ist lächerlich, die kann ich gar nicht anziehen, das geht nicht. Ich hab nämlich Größe 46. Und ein Schuhfachhändler, der keine Herrenschuhe in 46 liefern kann, ist keiner. So einfach ist es aus Kundensicht. 

Man braucht Schuhe, und der angebliche Schuhfachhandel kann sie nicht liefern. Dann ist es kein Fachhandel, in dem man ja sowieso bereit wäre, etwas mehr Geld hinzulegen als andere, die kleinere Füße haben.

Ich weiß gar nicht, was du willst. Ich habe sogar oben einen Link gesetzt, wo es einen Teeziegel zwischen 20 und 25 Euro zu kaufen gibt, und man muss ihn dazu nicht einmal aus China importieren, weil das andere Leute schon getan haben. Und du als Kaufmann brauchst ja nicht mal eine Umsatzsteuer zu zahlen, du bekommst ihn also noch billiger. Die Umsatzsteuer zahle ja ich am Ende in Form von Mehrwertsteuer. Und dann kannst du ja 5 Euro oder so draufschlagen für deine Mühen und ihn mir verkaufen, wenn ich den ausdrücklich von dir haben will. Trinkgeld gibt's auch noch obendrauf. Aber besorgen kannst du ihn. Du willst nur nicht. Ich hätte ihn halt lieber von dir gekauft als von denen, weil wir uns schon ein paar Mal begegnet sind im wirklichen Leben. Aber wenn's nicht anders geht, dann geht es halt nicht.

Was dann passiert, ist aber Kismet, ich sag's dir gleich. Der Tee aus dem Ziegel kann mir schmecken oder auch nicht, und dann kaufe ich keinen mehr. Weiß ich noch nicht, ich habe ihn noch nie probiert. Wenn er mir aber schmeckt, dann kaufe ich auch mehr und empfehle ihn meinen Freunden und sage dazu, wo es solche Teeziegel in Augsburg zu kaufen gibt. Mit den Folgen habe ich also nichts zu tun; es war deine Entscheidung und ich hätte an deiner Stelle anders und vielleicht weiser entschieden. Aber das musst du natürlich nicht, sondern nur mit den Folgen möglicherweise verpasster Chancen leben hinterher.

Kennst du noch die Serie "Ein Colt für alle Fälle?" Da gab es diesen Kopfgeldjäger "Colt Seavers" und seinen Freund, den "Howie Manson". Und der Freund hatte auch schon so ziemlich alles gemacht in seinem Leben, was bei seinen jungen Jahren ziemlich unglaubwürdig war, und wusste über so gut wie alles wenigstens in Grundzügen Bescheid. So ähnlich bin ich auch, allerdings bilde ich mir das alles nicht nur ein, sondern ich habe es durchgemacht.

Die Antwort auf alles ist übrigens 42. Vorerst und ohne Gewähr. Bis der neue Supercomputer fertig entworfen und gebaut ist.
Zitieren
#7
Für Balkon und Terrasse gibts Öllampen. Kein Strom, nur Öl vom Petrus mit oder ohne Duft. Glaskapsel drüber, damit die Flamme nicht im Wind flackert, ärgert die Fliegen und Schnaken, ist aber tierfreundllich, weil sie die vor dem Verbrennen abhält. Man kann die abnehmen... Rauch  Da hat mal einer mitgedacht.

Hätte aber der alte Laden wissen müssen, insbesondere in der schnakigen Gegend der Duld, kommt von Duldung von Schwarmvieh. Innocent
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tarifreform im Nahverkehr PuK 55 1.663 16.09.2018, 20:20
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Gebäude Fuggerstraße 12 Bogdan 3 74 13.09.2018, 06:53
Letzter Beitrag: derfnam
  Sonstiges aus Augsburg und Umgebung Bogdan 53 1.407 13.09.2018, 06:48
Letzter Beitrag: Bogdan
  Polizeiberichte in Augsburg Bogdan 0 31 12.09.2018, 11:31
Letzter Beitrag: Bogdan
  Königsplatz soll künftig mit Kameras überwacht werden Martin 36 1.690 11.09.2018, 22:18
Letzter Beitrag: EvaLuna

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste