Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Fahrräder und Motorroller am Hauptbahnhof
#1
Es wurde am Hauptbahnhof Fahrräder und Motorroller kostenpflichtig abgeschleppt.


Zitat:Sie standen auf dem privaten Areal des Bohus-Centers. Doch war das zu erkennen?
https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...11341.html

Aus meiner Sicht ist dies zuerkennen. Wen jemand klagt wird dies das Gericht entscheiden, ob die Schilder ausreichen.

Zitat:So wie Adolf Fischer ging es am Mittwoch zahlreichen Besitzern von Motorrollern und Fahrrädern. Arbeiter des „Blitz“-Abschleppdienstes haben dort in einer Hau-Ruck-Aktion insgesamt 13 Roller und 25 Fahrräder mitgenommen und auf dem Firmengelände in Steppach abgestellt. Wer seinen Roller wieder haben will, muss 200 Euro bezahlen. Für die Herausgabe eines Fahrrads verlangt der Abschleppdienst immerhin noch 65 Euro.


Da wird wohl für 65 Euro nicht jeder sein Fahrrad auslösen. Wahrscheinlich sind nicht alle Fahrräder 65 Euro wert.
Zitat:Bereits seit Längerem hängen in der schmalen Straße direkt hinter dem Büro- und Geschäftskomplex Schilder, die drauf hinweisen, dass es sich um eine Privatstraße handelt und hier nicht geparkt werden darf. Bei dem Streifen, auf dem jetzt abgeschleppt worden ist, handelte sich aber um eine Art Niemandsland – von dem bislang auch keiner so genau wusste, wozu die Fläche eigentlich gehört.

Das ergibt keinen Sinn. Wenn seit längeren Schilder hangen, war klar zu erkennen, dass wozu das sogenannte Niemandsland gehört.

und noch eine Lebensweisheit:

Grundsätzlich ist der Falschparker schuld und nicht der der Abschleppen lässt. Yes
Zitieren
#2
Radfahrer: "Mir san mit'm Radl do."
Abschlepper: "Mir san mit de Radl fort."
Zitieren
#3
(08.06.2018, 09:57)forest schrieb: Radfahrer: "Mir san mit'm Radl do."
Abschlepper: "Mir san mit de Radl fort."

Moishes Aussage bekommt einen anderen Sinn:   "Is sich gutes Radt deier!"
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Immobilien in Augsburg werden immer teurer Martin 15 141 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: Klartexter
  Riesiges Hakenkreuz gefunden messalina 22 402 22.10.2018, 17:17
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Tarifreform im Nahverkehr PuK 66 2.763 21.10.2018, 15:34
Letzter Beitrag: Martin
  Totaler Kahlschlag am Herrenbach Serge 99 6.016 18.10.2018, 06:33
Letzter Beitrag: Bogdan
  Fest des Integrationsbeirats in Augsburg Bogdan 0 57 14.10.2018, 17:53
Letzter Beitrag: Bogdan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste