Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Staatstheater Augsburg
#81
(16.07.2018, 20:45)Lueginsland schrieb: zu 2. wenn Sie andere Maßnahmen als zu wenig gefördert sehen, dann dürfte man einen Vorschlag erwarten, wo Förderung angebrachter wäre, aber nicht die alte Leier.
zu 3. Ich bin nicht "wer," Höflichkeit ist Charaktersache. Für andere, sinnvollere Stellen würde ich vllt. schon eine Meinung äußern, gar in Ihrem Sinn?
zu 4. Sie haben geschrieben, Ballermann könne Kultur für jemanden sein. Ein derartiges blödes Beispiel würde ich nicht nennen, wäre ich nicht auch dieser Meinung
zu 5. Habe ich nicht geschrieben, die Aussage stammte jedoch von @ leopold, so war meine Antwort auch an ihn gerichtet!!
zu 6. Zu zwanghaftem Handeln bringen Schreiber wie Sie mich nie, Ihr Zynismus war aber offensichtlich,
oder wie könnte man "immerhin" und "Dank" an dieser Stelle anderst beurteilen?
Zu 7. Wenn Sie Gelesenes auch verstehen, dann merken Sie doch, dass ich der Überzeugung bin, die Förderung ist an richtiger Stelle eingesetzt.
Wenn es mit weniger geht, mehr Zuschauer, auch Sie mal in´s Theater gehen, braucht ´s weniger Förderung. Fixe Kosten, wissen Sie was das ist?
zu 8. aber auch nicht schlechter, es passt so!

2.Es wurden genug Beispiele genannt. Von Kitas über Schulen, Jugendzentren, Vereinen bis Alten und Pflegeheime. Gerne auch Förderung von Nachwuchsbands, Museen, Festivals, Kleinkunst, usw.
3. "Wer" war hier ich, nicht sie.
4. Sehen Sie, ich schon. Der Begriff von dem was wer als Kultur ansieht ist vielfältig. Und nicht alles findet bei jedem Zustimmung.
6. Sie sind auf dem Holzweg.
7. Ja kenn ich. Vielleicht sind dann die Fixkosten zu hoch und alles etwas überdimensioniert, wenn die Nachfrage nicht da ist. Aber ist doch toll, wenn der Staat einem sein Hobby zahlt No 
8. Seh ich anderst.
Zitieren
#82
Eines hätte ich noch anzumerken. Die alten Römer wussten über eine sehr lange Zeit, wie man so ein Reich und die unterworfenen Gebiete zusammenhält. Wie man die Bevölkerung auf Kurs hält. Sonst hätten die niemals dieses riesige Reich erobern können. Es hätte ja keinen Grund gegeben dazu, Wein und alles andere wuchs ja in Rom auch und auch die Tiere gediehen prächtig. Warum also was anderes erobern. 

Also, wie haben die das gemacht, die herrschende Klasse? Sie haben den Circus Maximus in Rom gebaut. Ein Maximum von subventionierter "Kultur" damals, das möglichst breite Bevölkerungsschichten (aber nur in Rom) ansprechen sollte.

Brot und Spiele fürs Volk, war die Devise. Und die blutigen und auch technisch ungemein aufwendigen Spiele (man konnte das "Spielfeld" u.a. fluten und so etwas wie Barkassen wie im Hamburger Hafen darin fahren lassen) waren wohl auch Absicht, sonst hätte man das Volk damals schlecht überzeugen können, den Kopf für die hinzuhalten, die sich das alles ausgedacht haben. 

Das Römische Volk meinte deshalb, diese unterhaltsamen "Spiele" da drin wären eine große Errungenschaft und etwas Schützenswertes, was man verteidigen muss. Die Sklaven dafür muss man sich halt notfalls unter den Strafgefangenen oder eben aus Stämmen rekrutieren, die man unterworfen hat. War ja klar, einem "freien" Römer durfte so etwas nicht passieren. Und damit es weitergeht und gar nicht dazu kommt, dass diese Spiele (Fernsehen und Kino gab es ja noch nicht) abgeschafft werden, ließen sie die Mächtigen gewähren und die Dinge in ihrem Sinne "regeln".

Ungleich brutaler als heute, aber im Prinzip das Gleiche. 

Brot und Spiele fürs Volk!

Dann lässt es die Mächtigen gerne gewähren.
Zitieren
#83
(15.07.2018, 08:27)Der Seher schrieb: Ich behaupte mal. Ein sehr geringer Teil.

Was du behauptest, interessiert niemanden. Ich war in der Spielzeit 2017/18 16 mal im Theater und für die Spielzeit 2018/19 habe ich mir bereits jetzt 6 Vorstellungen im Vorverkauf gesichert.
Zitieren
#84
(29.07.2018, 13:31)Dienstag schrieb: Was du behauptest, interessiert niemanden. Ich war in der Spielzeit 2017/18 16 mal im Theater und für die Spielzeit 2018/19 habe ich mir bereits jetzt 6 Vorstellungen im Vorverkauf gesichert.

Herzlichen Glückwunsch.
Und was genau soll das jetzt aussagen?
Dass du gerne und mehrmals ins Theater gehst?
Darfst du gerne machen...
Zitieren
#85
(29.07.2018, 15:35)Der Seher schrieb: Und was genau soll das jetzt aussagen?

Daß deine Pauschalbehauptung Quatsch ist und zwar Quatsch³!
Zitieren
#86
(29.07.2018, 15:57)Dienstag schrieb: Daß deine Pauschalbehauptung Quatsch ist und zwar Quatsch³!

Naja, mag schon sein, aber du allein bist nicht mehrheitsbildend. 
Du kannst nicht den Anspruch erheben, dass deine individuelle Äußerung, so sehr sie für dein kulturelles Interesse spricht, pauschal, also allgemein gültig, sein kann.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#87
(29.07.2018, 15:57)Dienstag schrieb: Daß deine Pauschalbehauptung Quatsch ist und zwar Quatsch³!

Soso...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tarifreform im Nahverkehr PuK 55 1.612 16.09.2018, 20:20
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Gebäude Fuggerstraße 12 Bogdan 3 69 13.09.2018, 06:53
Letzter Beitrag: derfnam
  Sonstiges aus Augsburg und Umgebung Bogdan 53 1.395 13.09.2018, 06:48
Letzter Beitrag: Bogdan
  Polizeiberichte in Augsburg Bogdan 0 27 12.09.2018, 11:31
Letzter Beitrag: Bogdan
  Königsplatz soll künftig mit Kameras überwacht werden Martin 36 1.682 11.09.2018, 22:18
Letzter Beitrag: EvaLuna

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste