Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Neues Polizeigesetz in Bayern
#21
(06.04.2018, 11:49)FCAler schrieb: Dann muss ich zur Abwechslung auch mal wieder ......

Das muss wieder mal zwischendurch gesagt werden.  Stur

Bis zum Nächstenmal.
  
Ich muss auch immer wieder mal, abwechselnd manchmal sogar nachts. 
Aufs Klo komm ich dann noch alleine. 

Kommt bei dir keiner, wenn du läutest?! 
Hier schreiben ist sicher eine Alternative. 

Na, hoffentlich kommt beim 'Nächstenmal' jemand. 
Aus welcher "Einrichtung" schreibst du?
the end is close. 
Zitieren
#22
Bayern bekommt bald ein neues Polizeigesetz. Wird das Bundesland zum Überwachungsstaat?

Die ganze heute-show in der Mediathek: http://ly.zdf.de/R20/


In der heutigen Gesellschaft vergisst der Mensch das Wichtigste – die Menschlichkeit.

Zitieren
#23
Gestern haben über 2000 Leute gegen das PAG in Augsburg demonstriert. Sehr überraschend! Überwiegend junge Leute.
Beim Demozug vom Moritzplatz über Königsplatz, Stadttheater, CSU-Zentrale zum Rathausplatz waren die
Straßen voll. Es wurde kein Verkehr im Vorfeld gestoppt. Der ÖPNV und Autos mussten halt mal einige Minuten
warten. Es waren kaum Polizeiwagen und Beamte zu sehen. Sehr erfreulich und ungewöhnlich.
Vielleicht haben sie nicht mit so vielen Teilnehmern gerechnet?
Es blieb friedlich und bunt. 

https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...29541.html
Zitieren
#24
(05.05.2018, 11:56)EvaLuna schrieb: Gestern haben über 2000 Leute gegen das PAG in Augsburg demonstriert. Sehr überraschend! Überwiegend junge Leute.

Es blieb friedlich und bunt. 

Na, soo jung bin ich auch nicht mehr Zwinker
Ich bin da auch mitgelaufen und habe tatsächlich auch Bekannte aus alten Zeiten (Thing, Grauer Adler, Annapam) getroffen. Wir haben uns sehr gefreut, daß so viele junge engagierte Leute in Augsburg 
friedlich gegen dieses PAG demonstriert haben. 

PAG im Bayernland: Widerstand! 
Thumbup1
the end is close. 
Zitieren
#25
(05.05.2018, 20:08)Michl schrieb: Na, soo jung bin ich auch nicht mehr Zwinker
Ich bin da auch mitgelaufen und habe tatsächlich auch Bekannte aus alten Zeiten (Thing, Grauer Adler, Annapam) getroffen. Wir haben uns sehr gefreut, daß so viele junge engagierte Leute in Augsburg 
friedlich gegen dieses PAG demonstriert haben. 

PAG im Bayernland: Widerstand! 
Thumbup1

Genau, bevor wir der Polizei Zugeständnisse geben stellen wir doch mittlererweile Facebook, Twitter und Co. freiwillig unsere Daten und sprechen über das Geschissene und Gebrunste, Entschuldigung, aber das mußte einfach sein.
Die Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken.
(Konfuzius)
Zitieren
#26
(08.05.2018, 07:45)derfnam schrieb: Genau, bevor wir der Polizei Zugeständnisse geben stellen wir doch mittlererweile Facebook, Twitter und Co. freiwillig unsere Daten und sprechen über das Geschissene und Gebrunste, Entschuldigung, aber das mußte einfach sein.

Man kann Herrn Zuckerberg keinen Vorwurf machen, wenn er aus Schei$e ein Geschäft macht. Es ist nicht seine, nur sein Geschäft. Er hatte nur den Riecher.
Zitieren
#27
(08.05.2018, 07:45)derfnam schrieb: Genau, bevor wir der Polizei Zugeständnisse geben stellen wir doch mittlererweile Facebook, Twitter und Co. freiwillig unsere Daten und sprechen über das Geschissene und Gebrunste, Entschuldigung, aber das mußte einfach sein.

Es geht ncht um facebook-Exhibistionismus, der jedem gestatten sein darf, wer das auch immer möchte- aktiv wie passiv. 

Beim PAG von blöder-Söder geht es um Maßnahmen, die die Rechtssaatlichkeit Bayerns in Frage stellen.
Zugeständnisse für die Polizei sind das nicht, gelinde ausgedrückt. 

Die größte Demo der letzten Jahrzehnte in Bayern lässt hoffen, daß diese Gesetzesvorlage in Klo getreten wird- genau da gehört sie hin! 


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/demo...-1.3975672

Demonstration in MünchenEine Meisterfeier für den Rechtsstaat
Videokolumne von Heribert Prantl

Zitat:Die CSU sollte die vielen Demonstranten gegen das bayerische Polizeiaufgabengesetz nicht als Nörgler abtun. Die Attitüde "Wir sind die Macht und die Kritiker sind die Deppen" verfängt nicht mehr.
the end is close. 
Zitieren
#28
(11.05.2018, 14:55)Michl schrieb: Es geht ncht um facebook-Exhibistionismus, der jedem gestatten sein darf, wer das auch immer möchte- aktiv wie passiv. 

Beim PAG von blöder-Söder geht es um Maßnahmen, die die Rechtssaatlichkeit Bayerns in Frage stellen.
Zugeständnisse für die Polizei sind das nicht, gelinde ausgedrückt. 

Die größte Demo der letzten Jahrzehnte in Bayern lässt hoffen, daß diese Gesetzesvorlage in Klo getreten wird- genau da gehört sie hin! 


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/demo...-1.3975672

Demonstration in MünchenEine Meisterfeier für den Rechtsstaat
Videokolumne von Heribert Prantl

Ich kann mir zwar nur schwer vorstellen dass bei diesem PAG die CSU zu Missbrauch neigt nur sollten Wahlen mal anders ausgehn und die Herren haben ja das Hosenflattern durch die AFD dann möchte ich nicht dass jemandem Möglichkeiten derart offen stehen.
Da kann sich dann sowas schnell mall rächen.
Die Pflicht ruft!
Sag ihr ich ruf' zurück.







Zitieren
#29
(11.05.2018, 15:26)Kreti u. Plethi schrieb: Ich kann mir zwar nur schwer vorstellen dass bei diesem PAG die CSU zu Missbrauch neigt nur sollten Wahlen mal anders ausgehn und die Herren haben ja das Hosenflattern durch die AFD dann möchte ich nicht dass jemandem Möglichkeiten derart offen stehen.
Da kann sich dann sowas schnell mall rächen.

Der Missbrauch liegt in der Kumpanei zwischen Partei und Justiz. Da fehlts nicht erst seit FJS mit rühmlichen Ausnahmen, vielleicht sind sie auch die Regel (Schlötterer, aber nicht jeder schreibt es auf).
Beinahe hätte ich Mollath gesagt (Schwarzgeld, Waffen, Steuerspezl). In jedem Laden läßt sich eine/r finden, dessen Rückgrat angesichts leiblicher Verlockungen weich wird.
Typisch ist das nicht für die CSU, sondern für alle. Bei ihr fällt es nur auf, weil sie in Bayern immer das Sagen hatte. Wenn man einen SPDler braucht, um nicht gar zu sehr aufzufallen, läßt man ihn am Braten riechen, dann kriegt er ein Mandat samt schwarzem Segen, juristischer Vollpension und die Sache läuft.
Zitieren
#30
(11.05.2018, 22:00)sobinichhalt schrieb: Wenn Missetätern schon vorab polizeilich das Handwerk gelegt werden kann, ist das zu begrüßen.

und schön aufpassen, dass die Polizei nicht der Meinung ist, dass Sie möglicherlicherweise ein Missetätern sind. Auch dann sollten Sie die vorab polizeiliche Behandlung gebenüber sich selbst  begrüßen. Rauch
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Volksbegehren "Rettet die Bienen" leopold 252 7.197 01.03.2019, 13:56
Letzter Beitrag: messalina
  Klimaschutz in der bayerischen Verfassung leopold 2 381 26.02.2019, 11:39
Letzter Beitrag: PuK
  shit happens forest 0 73 25.02.2019, 12:40
Letzter Beitrag: forest
  Abzocke: Münchner Energie-Versorger BEV EvaLuna 9 430 20.02.2019, 22:25
Letzter Beitrag: PuK
  Weißwurst-Mekka leopold 17 758 06.02.2019, 15:06
Letzter Beitrag: Don Cat

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste