Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Das Märchen von der Friedensstadt Augsburg
Zitat:Solange Bräuche wie das Turamichele-Fest existieren, solange existiert auch der Nährboden für Antisemitismus, Rassismus und totalitäre Gewalt

Jetzt bin ich Geschichte an sich nicht abgeneigt und bekomme einen Ausschlag bei jeglicher heutigen Deutschtümelei und Nationalismus.
Diese fehlinterpretierten Schlussfolgerungen Schillers sind jedoch wie mein geschätzter Vorredner schon schrieb, schlichtweg dämlich.
Warum? Weil sie ebenso radikal extrem nur eben links sind.
Es ist doch eine Binsenweisheit, dass jegliche nationale Regime, ob das das deutschnationale Kaiserreich oder der nationalsozialistischen Verbrecherstaat par exellence, sämtliche Mythen, Bräuche und Symbole der Geschichte aufsogen und für ihre Sache vereinnahmen. Das beginnt mit der Swastika der Hindus über Hermann dem Cherusker über Richard Wagner, der Befreiungshalle bis zum kleinen Turamichele. Käme jemand, der alle Sinne beisammen hat, auf die Idee eines der aufgezählten Eckpfeiler der deutschen Geschichte zu sprengen oder zu verbieten? Sicher nicht!

Schillers Ausführungen bevormundet die Menschen. Die Allermeisten können sehr gut zwischen Propaganda, Agitation oder wertfreiem Brauch oder Kunst unterscheiden und dies auch ihren Kindern vermitteln.
Kein Kind wertet den Kampf Michaels als "Überlebenskampf der Deutschen gegen die Heerscharen der Zuwanderer" beispielsweise - einfach krank!
Der kleine Prozentsatz der Unterbelichteten, welche so denkt, kennt andereseits das Turamichele nicht, jede Wette.
Also alles gut, Herr Schiller - setzen - sechs!
KEEP OUT ☠️

Zitieren
(04.10.2018, 13:23)Don Cat schrieb: Jetzt bin ich Geschichte an sich nicht abgeneigt und bekomme einen Ausschlag bei jeglicher heutigen Deutschtümelei und Nationalismus.
Diese fehlinterpretierten Schlussfolgerungen Schillers sind jedoch wie mein geschätzter Vorredner schon schrieb, schlichtweg dämlich.
........Sicher nicht!

Schillers Ausführungen bevormundet die Menschen. .........
Der kleine Prozentsatz der Unterbelichteten, welche so denkt, kennt andereseits das Turamichele nicht, jede Wette.
Also alles gut, Herr Schiller - setzen - sechs!

Die inflationistische succession von technica terminum
steht mit Sicherheit in reziprokem Verhältnis
zur geistigen Ausdehnung des cerebrum philosphicus Schillerii…

.. ...Sie lasen die Worte eines Nichtlateiners.
       Adler fangen keine Fliegen!
Heute ist die gute alte Zeit von morgen.
Zitieren
(04.10.2018, 15:41)Lueginsland schrieb:
Die inflationistische succession von technica terminum
steht mit Sicherheit in reziprokem Verhältnis
zur geistigen Ausdehnung des cerebrum philosphicus Schillerii…

.. ...Sie lasen die Worte eines Nichtlateiners.

Hä? Zwinker 
Gruß
KEEP OUT ☠️

Zitieren
(04.10.2018, 20:12)Don Cat schrieb: Hä? Zwinker 
Gruß

...so ging es mir auch beim Schreiben. Hatte schon den Blick, nur den Blick, auf meinen L.kiefernschnaps gerichtet.
Das Ergebnis, im gedachten Schillerschen Duktus.

Das ist gemeintt:
Maßlos übertriebene Verwendung von Fachwörtern, absolut nicht umgangssprachlich,
steht in umgekehrten Verhältnis zum gedachten Anspruch an einen Philosophen Schiller.

Jetz brauch ich aber einen....
       Adler fangen keine Fliegen!
Heute ist die gute alte Zeit von morgen.
Zitieren
(04.10.2018, 20:36)Lueginsland schrieb: ...so ging es mir auch beim Schreiben. Hatte schon den Blick, nur den Blick, auf meinen L.kiefernschnaps gerichtet.
Das Ergebnis, im gedachten Schillerschen Duktus.

Das ist gemeintt:
Maßlos übertriebene Verwendung von Fachwörtern, absolut nicht umgangssprachlich,
steht in umgekehrten Verhältnis zum gedachten Anspruch an einen Philosophen Schiller.

Jetz brauch ich aber einen....

Der Schiller ist also ein Klugsch ... und Möchtegern? Ich suche noch die passende bayerische Bezeichnung ...
KEEP OUT ☠️

Zitieren
(05.10.2018, 13:53)Don Cat schrieb: Der Schiller ist also ein Klugsch ... und Möchtegern? Ich suche noch die passende bayerische Bezeichnung ...

Dipferlschei$$er
       Adler fangen keine Fliegen!
Heute ist die gute alte Zeit von morgen.
Zitieren
(05.10.2018, 14:19)Lueginsland schrieb:
Dipferlschei$$er

Sehr gut W00t !!
KEEP OUT ☠️

Zitieren
(05.10.2018, 14:25)Don Cat schrieb: Sehr gut W00t !!

mit Zirbengeischt gelingt mehra ...
       Adler fangen keine Fliegen!
Heute ist die gute alte Zeit von morgen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Augsburger Zoo TomTinte 169 20.237 19.02.2019, 19:14
Letzter Beitrag: Bogdan
  In Augsburg könnten bald Islam-Lehrer ausgebildet werden Martin 10 149 19.02.2019, 17:58
Letzter Beitrag: PuK
  Güterzug in Augsburg entgleist Klartexter 6 104 15.02.2019, 20:46
Letzter Beitrag: messalina
  Stadtarchiv Augsburg Bogdan 0 35 15.02.2019, 10:46
Letzter Beitrag: Bogdan
  Leberkäskrapfen vom Stadtmarkt: Kann das schmecken? Martin 1 42 14.02.2019, 07:00
Letzter Beitrag: Martin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste