Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Linke: Wagenknecht und Bartsch vor Entmachtung
#1
Zitat:Bei der Bundestagswahl konnte die Linke nicht überzeugen. Nun steht offenbar ein Wechsel in der Fraktionsspitze an. Die Fäden scheint dabei die Parteispitze um Kipping und Riexinger zu ziehen.

Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Wagenknecht-u...86680.html

Zumindest fiel auf, dass im Vorfeld der Wahl Kipping auffällig häufig in den Talkshows zu sehen war. Ohne das Zugpferd Wagenknecht wird die Linke sicher nicht besser abschneiden.

Martin
Zitieren
#2
(17.10.2017, 05:44)Martin schrieb: Zumindest fiel auf, dass im Vorfeld der Wahl Kipping auffällig häufig in den Talkshows zu sehen war. Ohne das Zugpferd Wagenknecht wird die Linke sicher nicht besser abschneiden.

Martin

Diese Quasseltante soll man mal ranlassen, dann wird man schon sehen. 
Man wird eine Menge Wähler verlieren, und für mich wird diese Kipping-Partei dann auch nicht mehr wählbar sein.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#3
(17.10.2017, 05:44)Martin schrieb: Zumindest fiel auf, dass im Vorfeld der Wahl Kipping auffällig häufig in den Talkshows zu sehen war. Ohne das Zugpferd Wagenknecht wird die Linke sicher nicht besser abschneiden.

Martin

Ah ja, die Linke konnte laut n-tv nicht überzeugen. 0,6 % Zuwachs ist wohl zuwenig, um zu überzeugen. Na, vllt. überzeugen dann Kipping und Riexingern mit 3% Verlust. Die überschätzen sich ganz offensichtlich.
Zitieren
#4
(17.10.2017, 05:52)Serge schrieb: Diese Quasseltante soll man mal ranlassen, dann wird man schon sehen. 
Man wird eine Menge Wähler verlieren, und für mich wird diese Kipping-Partei dann auch nicht mehr wählbar sein.

Dito.

Dann fliegen die reihenweise aus den Parlamenten, und ich werde "die Partei" unterstützen.
Zitieren
#5
(17.10.2017, 07:19)bbuchsky schrieb: Dann fliegen die reihenweise aus den Parlamenten, und ich werde "die Partei" unterstützen.

Ja... Yes Komm rüber zu uns auf die dunkle Seite. Wir haben hier Schokolade. Devil
Zitieren
#6
(17.10.2017, 07:22)PuK schrieb: Ja... Yes Komm rüber zu uns auf die dunkle Seite. Wir haben hier Schokolade. Devil

Ich mag es, wenn Kinder was zu tun haben.......
Zitieren
#7
Jedes mal wenn der Riexinger den Mund aufmacht denke ich mir wie um alles in der Welt kam der nur in diese Funktion.
Gysi, Wagenknecht, Bartsch ja aber bei Kipping scheiden sich für mich die Geister und der Riexinger kann nur ein Irrläufer sein.
Ich bin jetzt in einem Alter, in dem mit der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert: "Mach das nie, nie wieder".
Leise?...ach was manchmal sogar ganz laut.





Zitieren
#8
(17.10.2017, 07:35)Kreti u. Plethi schrieb: Jedes mal wenn der Riexinger den Mund aufmacht denke ich mir wie um alles in der Welt kam der nur in diese Funktion.
Gysi, Wagenknecht, Bartsch ja aber bei Kipping scheiden sich für mich die Geister und der Riexinger kann nur ein Irrläufer sein.

Scheint so, als ob sich die Beton-Linken alter Schule durchsetzen, die statt Lösungen nur Dogmen zu bieten haben. Eigentlich schade.

Martin
Zitieren
#9
(17.10.2017, 07:38)Martin schrieb: Scheint so, als ob sich die Beton-Linken alter Schule durchsetzen, die statt Lösungen nur Dogmen zu bieten haben. Eigentlich schade.

Martin

So sans...
Zitieren
#10
(17.10.2017, 10:16)Der Seher schrieb: So sans...

Nach dem Motto: "Ein Wolf bleibt ein Wolf, auch wenn er Kreide frisst!"?
Da liegt der schwarze Bösewicht
Und wühlte gern und kann doch nicht

Denn hinderlich, wie überall, ist hier der eigne Todesfall. (Wilhelm Busch)





Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die vierte Amtszeit von Angela Merkel Klartexter 131 2.793 Vor 16 Minuten
Letzter Beitrag: sobinichhalt
  Merkels Flüchtlingspolitik leopold 1.262 51.956 Vor 27 Minuten
Letzter Beitrag: sobinichhalt
  Unbekannte zerstören'Bienenstöcke PuK 0 18 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: PuK
  Wer hat AfD gewählt? EvaLuna 376 8.479 Gestern, 11:23
Letzter Beitrag: sobinichhalt
  Failed City Berlin PuK 91 3.076 15.06.2018, 22:47
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste