Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Unfälle mit der Straßenbahn
#21
Im Textilviertel in der Prinzstraße ist ein Bus der Linie 36 auf den Straßenbahnschienen gelandet.


Zitat:Bei dem Busfahrer habe es sich um einen jungen Kollegen gehandelt, der erst vor kurzem auch die Schulung zum Straßenbahnfahrer gemacht habe, so eine Stadtwerke-Sprecherin. Möglicherweise brachte der Lenker die Verkehrsmittel durcheinander. Zum Hintergrund: Von den 500 Fahrern der Stadtwerke fährt der Großteil sowohl Bus als auch Straßenbahn, allerdings gibt es auch Fahrer, die nur eines der Verkehrsmittel steuern.
...
Zuletzt geriet ein Bus vor drei Jahren am Roten Tor auf die Straßenbahngleise. Auch hier hatte der Fahrer wohl geglaubt, im Führerstand einer Tram zu sitzen.

https://www.augsburger-allgemeine.de/aug...62406.html

At
Ich weis jeder Zeit mit welchem Verkehrsmittel ich am Straßenverkehr teilnehme.

Zitieren
#22
(07.08.2018, 06:19)Bogdan schrieb: Im Textilviertel in der Prinzstraße ist ein Bus der Linie 36 auf den Straßenbahnschienen gelandet.
At
Ich weis jeder Zeit mit welchem Verkehrsmittel ich am Straßenverkehr teilnehme.

Wobei die Stelle für Führerscheinneulinge oder Ortsunkundige durchaus verwirrend sein kann. Ich war da mal mit meiner Ex unterwegs, sie ist gefahren. Und will halt auch "geradeaus" weiterfahren. "Links", habe ich gesagt. Nichts. "Links!" Immer noch nichts, und inzwischen waren wir schon fast von der Fahrbahn abgekommen. "LIIIINKS!!!" Dann hat sie es gerafft und gerade noch die Kurve gekratzt. Aber gerade noch so. 

Es liegt wohl daran, dass sie auf der Tramtrasse noch ein gutes Stück weiterasphaltiert haben. Warum eigentlich, wenn das sowieso Sperrfläche ist? War Asphalt übrig? Es hätte doch gereicht, den Rad- und Fußgängerübergang zu asphaltieren, auf dem Rest der schraffierten Fläche darf man ja eh nicht gehen oder fahren. Wenn man von Westen kommt, sieht das vor allem bei Nacht, wenn man von der Schraffur kaum was sieht, wie eine Verlängerung der Straße aus.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fugger Express TomTinte 21 2.545 05.11.2018, 12:58
Letzter Beitrag: Bogdan
  Meldungen aus dem ÖPNV der Stadt Augsburg Bogdan 3 227 05.11.2018, 12:49
Letzter Beitrag: Bogdan
  Wie und warum kostenloser Strabe-Verkehr auch geht Kreti u. Plethi 17 1.922 31.10.2018, 20:22
Letzter Beitrag: Klartexter
Information Linie 3 – Verlängerung nach Königsbrunn Klartexter 13 782 28.09.2018, 20:18
Letzter Beitrag: forest
  Augsburger Hauptbahnhof Umbau TomTinte 38 3.240 03.09.2018, 11:17
Letzter Beitrag: Bogdan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste