Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Grüne kommen bei Ostdeutschen am besten an
#1
Etwas Humor am Morgen:

Zitat:Im aktuellen Meinungsbarometer der “Leipziger Volkszeitung” liegen die Grünen bei der Frage, welche Partei den Menschen in Ostdeutschland inhaltlich am nächsten steht, vorn.

Quelle: https://www.huffingtonpost.de/entry/uber...5a9830f4fe

Schreibt Relotius jetzt bei der HuffPost?

Martin
Zitieren
#2
(07.01.2019, 06:03)Martin schrieb: Etwas Humor am Morgen:


Schreibt Relotius jetzt bei der HuffPost?

Martin

Den Scherzzerstörer weggelassen?


Zitat:Das Ergebnis der Umfrage unterscheidet sich deutlich von den bekannten Sonntagsumfragen, bei denen abgefragt wird, was Menschen wählen würden, wenn am Befragungstag eine Wahl anstünde.
Studienleiter Andreas Czaplicki sagte so: “Politische Nähe ist selbstverständlich nicht identisch mit der Wahlentscheidung, wo taktische Überlegungen eine große Rolle spielen können.“
Die Pflicht ruft!
Sag ihr ich ruf' zurück.







Zitieren
#3
Robert Habeck, der große cremige grüne Freiheitskämpfer, nimmt sich viel vor.
Zuerst wollte er Bayern von der Alleinherrschaft der CSU befreien, was ihm nur bedingt gelang, denn jetzt ist Bayern zwar von der "Alleinherrschaft" befreit, aber die Grünen als Oppositionspartei dürfen die Früchte nicht ernten. 
Hm, das ist schon fies, erst die Drecksarbeit machen und dann kommen die anderen und übernehmen.

Daher ein neuer Versuch: Er will aus Thüringen (Regierung: Linke, SPD, Grüne!) ein demokratisches Land machen.

Habeck will aus Thüringen ein demokratisches Land machen

Zitat:Der Grünenvorsitzende Robert Habeck verlässt Facebook und Twitter. Das kündigte Habeck auf seiner Website und dem Internetauftritt der Grünen an. Die Gründe sind zum einen die Kritik an ihm nach einem Wahlkampfvideo, zum anderen die gestohlenen privaten Daten, die von Habeck und anderen Politikerinnen, Politikern und Prominenten veröffentlicht worden waren.
In einem am Sonntag von den Thüringer Grünen veröffentlichten Internetvideo hatte Habeck gesagt: "Wir versuchen, alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land (…)
Besonders über Twitter äußert sich Habeck enttäuscht: "In keinem anderen Medium gibt es so viel Hass, Böswilligkeit und Hetze." Das habe auf ihn abgefärbt. ."

Er kann eigentlich nichts dafür. Die anderen waren's ...
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#4
Ein klassisches Eigentor.
Zitieren
#5
"Ein genervter alter Mann hat mich mit einem Kissen beschmissen und ich weiß gar nicht warum."
Meine Lehrerin sagte immer: "Melde dich, wenn du rangenommen werden willst."
Zitieren
#6
(07.01.2019, 19:44)messalina schrieb: Ich glaube ja, er will einfach mit dem ganzen Internet nichts mehr zu tun haben, wegen dem Hack und weil da jetzt Chats mit seiner Frau zum Download angeboten werden. Er selbst hat sich gefühlt, wie wenn man die Liebesbriefe der letzten 10 Jahre veröffentlicht hätte hat er dem STERN gesagt. Das hört sich irgendwie nach Cybersex an finde ich, oder?

Und mit dem Abschied vom Internet versucht er jetzt, alles zu verdrängen glaube ich, irgendwie so wie es kleine Kinder machen: Augen schließen und dann glauben, dass man unsichtbar ist. Wer weiß ob er überhaupt noch richtige Politik machen kann, so traumatisiert? Nanu

Habeck ist ein Profi. Das werden Sie noch erleben.
Zitieren
#7
(07.01.2019, 21:56)leopold schrieb: Habeck ist ein Profi. Das werden Sie noch erleben.

Hat er Ihnen das persönlich versichert?
Der Tote war der Rechthaber unter den Linksabbiegern.



Zitieren
#8
Grüne sperren sich gegen weitere Asyl-Verschärfung

Hoffentlich bekommen die Grünen

bei den Ostdeutschen Wahlen, anständig eines auf den Deckel, das ihr Höhenflug jäh abgebremst wird. Devil

Die Grünen braucht kein normaler Mensch.


Zitat:Der Streit um die Einstufung der Maghreb-Staaten und Georgiens als sichere Herkunftsländer geht weiter. Die Chancen eines Gesetzentwurfs der Bundesregierung stehen schlecht.

Vor der entscheidenden Abstimmung im Bundesrat haben Spitzenpolitiker der Grünen Widerstand gegen die Einstufung von vier weiteren Staaten als "sichere Herkunftsländer" angekündigt. Damit wird es immer unwahrscheinlicher, dass sich bei der für diesen Freitag geplanten Abstimmung über einen entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung die notwendige Mehrheit finden wird.
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#9
(13.02.2019, 21:16)FCAler schrieb: .......................

Die Grünen braucht kein normaler Mensch.

Immer noch nicht begriffen das Menschen individuell sind?
Daraus ergibt sich genau genommen, dass Normalität ist, dass nichts normal ist.
Wer seine eigene "Normalität" als Maßstab nehmen will tut nichts anderes als seine diktatorischen Anwandlungen auszuleben.

Meinen dürfen Sie, nur nicht meinen dass Sie dürfen.
Die Pflicht ruft!
Sag ihr ich ruf' zurück.







Zitieren
#10
Die Grünen sind wieder zweitstärkste Kraft in Deutschland

Ich kann mich nur wiederholen,

wer wählt die Grünen?   Innocent

Zitat:In der Wählergunst liegt die Union weit in Führung, auf Platz zwei haben die Grünen erneut die SPD hinter sich gelassen. Und auch die AfD hat an Zustimmung eingebüßt.

Die Grünen haben einer Emnid-Umfrage an Zustimmung gewonnen, SPD und AfD hingegen verloren. CDU und CSU kämen wie in der Vorwoche auf 31 Prozent, berichtete "Bild am Sonntag" vorab. Die Grünen legen einen Punkt zu und werden mit 17 Prozent zweitstärkste Kraft.
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dampfplauderer Habeck Martin 36 741 10.04.2019, 21:21
Letzter Beitrag: PuK
  Grüne wollen das Wahlalter senken! FCAler 11 276 06.04.2019, 18:16
Letzter Beitrag: Klartexter
  Grüne Kämpferin für Klimaschutz jettet mit Flieger über Neujahr nach Kalifornien Martin 13 501 04.04.2019, 15:24
Letzter Beitrag: forest
  Grüne wollen Miss-Wahl auch für weniger Schöne Martin 6 348 23.02.2019, 11:24
Letzter Beitrag: Martin
  Grüne fordern Rücknahme von IS-Kämpfern Martin 16 563 19.02.2019, 18:19
Letzter Beitrag: leopold

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste