Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zweifel an tödlichem Schlag
(21.01.2020, 15:06)Sophie schrieb: Findest du das nicht von der falschen Seite her aufgezäumt? Sollte man jemand nicht erst dann in Haft nehmen, wenn man sicher weiß, dass es sich um eine kriminelle Vereinigung handelt? Nicht auf, schaun wir mal, ob wir es nicht so hindrehen können, hin? Wenn es eine kriminelle Vereinigung wäre, dann müsste ja bereits etwas aktenkundig sein dazu und nicht wie das OLG meint, erst ermittelt werden.

Aber vllt. geht es ja mal deinem Kinde so, dass es in seiner Clique anwesend ist, wenn irgeneiner aus dieser etwas Gravierendes anstellt. Z.B. einen Stein von einer Autobahnbrücke wirft, der jemand tödlich verunglücken lässt. Ich bin mir sicher, du wirst dann vollstes Verständnis für die Maßnahme der monatelangen Untersuchungshaft haben in der man krampfhaft bemüht ist, die Clique als schwerkriminell zu überführen, während dein Kind beteuert, es habe nichts mit dem Steinwurf zu tun, sei 10 m weggestanden und habe noch gesagt, man solle den Scheiß lassen.
Das kann nur jemand schreiben, der keinen blassen Schimmer von Kinder hat.  Yawn
Zitieren
(24.01.2020, 15:10)Don Cat schrieb: Das kann nur jemand schreiben, der keinen blassen Schimmer von Kinder hat.  Yawn

Würdest du dich ggf. dazu herablassen, kund zu tun, was du genau meinst? Ansonsten ist dieser Beitrag wie so viele zuletzt dieZeit nicht wert, die du fürs Posten aufgewendet hast.
Zitieren
(24.01.2020, 15:54)Sophie schrieb: Würdest du dich ggf. dazu herablassen, kund zu tun, was du genau meinst? Ansonsten ist dieser Beitrag wie so viele zuletzt dieZeit nicht wert, die du fürs Posten aufgewendet hast.

Würde mich auch interessieren, denn ich fand das Beispiel recht passend gewählt, um den Vorgang am Kö zu veranschaulichen. Messalina hat ja nicht ohne Grund darauf nicht geantwortet.
Zitieren
(24.01.2020, 16:54)Otto schrieb: Messalina hat ja nicht ohne Grund darauf nicht geantwortet.

Doch hab ich schon, in #426.
Zitieren
Tödliche Attacke am Kö: Gericht lässt Anwälte im Streit um Videos abblitzen

Zitat:Sieben Verdächtige aus Augsburg sitzen nach dem Angriff am Kö in Untersuchungshaft. Einige Verteidiger wollen die Videos erhalten, die das Geschehen zeigen. Daraus wird vorerst nichts.
Zitieren
Die Augsburger Allgemeine berichtet - leider hinter der Paywall - dass die Polizeivdeos  nun doch an die Verteidiger übergeben werden müssen. Eine weitere Blamage der Augsburger Staatsanwaltschaft. In diesem  Verfahren läuft offensichtlich einiges anders ab, als Recht und Gesetz es vorschreiben. Warum eigentlich?
Zitieren
(24.02.2020, 15:47)leopold schrieb: Die Augsburger Allgemeine berichtet - leider hinter der Paywall - dass die Polizeivdeos  nun doch an die Verteidiger übergeben werden müssen. Eine weitere Blamage der Augsburger Staatsanwaltschaft. In diesem  Verfahren läuft offensichtlich einiges anders ab, als Recht und Gesetz es vorschreiben. Warum eigentlich?
Wohl der politische Druck und der Mob, der nach Gerechtigkeit schreit.
Die Wahlen stehen auch vor der Tür...
Andererseits wissen wir auch nicht alles um urteilen zu können.
Zitieren
(24.02.2020, 19:11)Don Cat schrieb: Wohl der politische Druck und der Mob, der nach Gerechtigkeit schreit.
Die Wahlen stehen auch vor der Tür...
Andererseits wissen wir auch nicht alles um urteilen zu können.

Die Frage ist doch, warum der Öffentlichkeit und sogar den Verteidigern vorenthalten wird, was auf den Videoaufnahmen zu sehen ist. Wäre die zufälige Dashcam-Aufzeichnung nicht aufgetaucht, würde man uns vielleicht heute noch glauben machen, dass das Opfer völlig unbeteiligt und arglos von einer Bande Gewalttäter erschlagen wurde. Mir kann keiner erzählen, dass die Staatsanwaltschaft über zwei Monate nach der Tat immer noch ermittelt und deswegen Verdunkelungsgefahr besteht.
Zitieren
(24.02.2020, 19:36)leopold schrieb: Die Frage ist doch, warum ... Mir kann keiner erzählen, dass ...

Und was haben Sie für eine Theorie? Nanu Würde mich echt interessieren.
Zitieren
(24.02.2020, 19:11)Don Cat schrieb: Wohl der politische Druck und der Mob, der nach Gerechtigkeit schreit.

Glaubst du mehr an so eine Art Schutzhaft gegen lynchen, wegen Hanau? Nanu Eigentlich weiß man nie in diesen Zeiten, vielleicht ist es fast besser dass die in Sicherheit sind.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Augsburger Zoo TomTinte 313 78.828 20.09.2020, 16:06
Letzter Beitrag: Isidor
  Augsburger Klimacamp harvest 52 1.192 16.09.2020, 09:30
Letzter Beitrag: messalina
  Söder verspricht 100 Millionen Euro für Augsburg Martin 2 66 14.09.2020, 18:58
Letzter Beitrag: jackson
  So kommen die neuen Corona-Regeln in der Maximilianstraße an Martin 4 484 14.09.2020, 18:56
Letzter Beitrag: Klartexter
  Christkindlesmarkt 2020 Martin 11 446 11.09.2020, 21:47
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste