Treffpunkt Königsplatz
Attentat auf Bremer AfD-Politiker - Druckversion

+- Treffpunkt Königsplatz (https://treffpunkt-koenigsplatz.de)
+-- Forum: Allgemeine Diskussionen (https://treffpunkt-koenigsplatz.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Das bewegt Deutschland (https://treffpunkt-koenigsplatz.de/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Thema: Attentat auf Bremer AfD-Politiker (/showthread.php?tid=2840)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - leopold - 11.01.2019

Wie man nur so frech lügen mag wie diese Alternative für Deutschland: No

Polizei Bremen veröffentlicht Video

Mordanschlag, Kantholz, Treten auf einen am Boden Liegenden. Vermutlich wussten die Idioten gar nicht, wer das ist.


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - Serge - 11.01.2019

(11.01.2019, 19:35)messalina schrieb: Vielleicht war er das ja nicht mal in dem Video? Nanu Weil zu den Verletzungen passt das irgendwie gar nicht, oder? Und einen Bauarbeiter sieht man auch nicht. Sehr seltsam ist das.

Doch, sieht man. gleich zu Beginn des Videos.
Da ist ein Handwerker/Bauarbeiter am Kofferraum eines rechts geparkten Autos zugange.


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - Klartexter - 11.01.2019

(11.01.2019, 20:11)messalina schrieb: Ja, da schon. Aber es sind ja zwei Videos. Ob die wirklich zusammengehören? Nanu

Ich will ja jetzt keine Verschwörungstheorie erfinden. Aber Bremen ist rot-grün regiert. Und es hat mehrere Tage gedauert, bis sie das Video zusammen hatten. Und ein Timecode ist auch nicht eingeblendet, den hat aber jede Überwachungskamera glaube ich, sonst wüsste man ja nie wann was war, oder?

Ach ja, Sie glauben..... nur wissen tun Sie gar nichts, aber sofort mit Unterstellungen kommen!

Das Video war bereits am Tag des Überfalls bekannt, nur gab es keinen Grund, damit sofort an die Öffentlichkeit zu gehen. Die Staatsanwaltschaft hat bereits am Tag nach dem Überfall die Version der AfD korrigiert, wonach der Politiker getreten und mit einem Kantholz geschlagen wurde.


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - messalina - 11.01.2019

"Ein genervter alter Mann hat mich mit einem Kissen beschmissen und ich weiß gar nicht warum."


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - Klartexter - 11.01.2019

(11.01.2019, 20:53)messalina schrieb: Auf YouTube haben sie schon herausgefunden, dass der zweite Teil des Videos geschnitten wurde, da fehlt was, die Personen tauchen plötzlich wie aus dem Nichts mitten im Bild auf. Was war davor? Man will es nicht zeigen glaube ich. Und es muss doch einen Timecode gegeben haben, nur ist der im SPIEGEL-Video weg. Das beim SPIEGEL ist also gar nicht mehr das Polizei-Video. Die Diskussion auf YouTube finde ich auch sehr interessant, die glauben dass da ein Schlagring im Spiel war. Keine Ahnung. Aber was soll man da noch glauben? Nanu


Es reicht mit Ihren Unterstellungen und Vermutungen, messalina. Jetzt ist Schluss mit Ihren Hetzereien, Sie haben ab sofort eine Woche Forenurlaub.


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - leopold - 11.01.2019

(11.01.2019, 19:35)messalina schrieb: Vielleicht war er das ja nicht mal in dem Video? Nanu Weil zu den Verletzungen passt das irgendwie gar nicht, oder? Und einen Bauarbeiter sieht man auch nicht. Sehr seltsam ist das.

Der Mann hatte die Hände in der Hosentasche und wurde von hinten geschubst. Anscheinend konnte er sich nicht abstützen und ist mit dem Kopf und der Brille auf dem Boden aufgeschlagen. Daher die Verletzung. Der Täter ist ja sogar noch über ihn hinweggesprungen, um ihn nicht zu treten. Sonderbar.
Gerade lese ich, das im Dezember seine Immunität aufgehoben wurde, weil gegen ihn wegen Untreue ermittelt wird. Noch sonderbarer.


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - Serge - 12.01.2019

(11.01.2019, 21:31)leopold schrieb: Der Mann hatte die Hände in der Hosentasche und wurde von hinten geschubst. Anscheinend konnte er sich nicht abstützen und ist mit dem Kopf und der Brille auf dem Boden aufgeschlagen. Daher die Verletzung. Der Täter ist ja sogar noch über ihn hinweggesprungen, um ihn nicht zu treten. Sonderbar.
Gerade lese ich, das im Dezember seine Immunität aufgehoben wurde, weil gegen ihn wegen Untreue ermittelt wird. Noch sonderbarer.

Warum "noch sonderbarer"?

Hab mir das Video mal angeschaut, vergrößert und in Zeitlupe.
Erstaunlich unscharf, aber trotzdem glaube ich zu erkennen, dass der Täter, kurz nachdem er das Opfer - mit dem Schwung des Anlaufens - mit dem rechten Ellbogen oder Arm von links oben nach unten gestoßen hat, mit der linken Hand ein Mal auf den Kopf einschlägt, mit einem kleinen Gegenstand, den er in der Faust hält - womöglich ein Stein, ein Eisenstück, ein Schlagring. Ein kleines, helles Etwas.
Danach öffnet er die Hand mit einem Schwung, als ob er diesen Gegenstand, der fest in der Hand zu haften scheint, loswerden möchte, und übergibt ihn seinem Nebenmann. Von der Bewegung her könnte es ein Schlagring gewesen sein, natürlich kein Kantholz.
Das mit dem Kantholz sollen ja die beiden Zeugen, die dem Opfer zu Hilfe kamen, ausgesagt haben.
Egal welche Motivation dieser Attacke zugrunde lag … man kann aber sicher sagen, dass es nicht nur ein "Schubser" war. Das klingt doch sehr sehr verharmlosend.
Und wie rücksichtsvoll, dass der Täter über den, den er vorher noch zusammengeschlagen hat, hinweggesprungen ist, weil er den am Boden Liegenden nicht treten wollte. Das ist in der Tat sonderbar.
In Wahrheit ist er gut sichtbar über ihn hinweggesprungen, weil er nicht über die Beine seines Opfers stolpern wollte.


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - forest - 12.01.2019

(12.01.2019, 09:14)Serge schrieb: Warum "noch sonderbarer"?

Hab mir das Video mal angeschaut, vergrößert und in Zeitlupe.
Erstaunlich unscharf, aber trotzdem glaube ich zu erkennen, dass der Täter, kurz nachdem er das Opfer - mit dem Schwung des Anlaufens - mit dem rechten Ellbogen oder Arm von links oben nach unten gestoßen hat, mit der linken Hand ein Mal auf den Kopf einschlägt, mit einem kleinen Gegenstand, den er in der Faust hält - womöglich ein Stein, ein Eisenstück, ein Schlagring. Ein kleines, helles Etwas.
Danach öffnet er die Hand mit einem Schwung, als ob er diesen Gegenstand, der fest in der Hand zu haften scheint, loswerden möchte, und übergibt ihn seinem Nebenmann. Von der Bewegung her könnte es ein Schlagring gewesen sein, natürlich kein Kantholz.
Das mit dem Kantholz sollen ja die beiden Zeugen, die dem Opfer zu Hilfe kamen, ausgesagt haben.

Was man aber sicher sagen kann ist, dass es nicht nur ein "Schubser" war. Das klingt doch sehr sehr verharmlosend.
Und wie rücksichtsvoll auch, dass der Täter noch über ihn hinweggesprungen ist, weil er den am Boden Liegenden nicht treten wollte.
In Wahrheit ist er gut sichtbar über ihn hinweggesprungen, weil er nicht über die Beine seines Opfers stolpern wollte.

Lyrik vs. Fakten


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - Serge - 12.01.2019

(12.01.2019, 09:37)forest schrieb: Lyrik vs. Fakten

Ja, leider.

Goethe nannte seine "Autobiographie", in der ja auch viel künstlerisch Inszeniertes, also auch Fiktives steckt, "Dichtung und Wahrheit".


RE: Attentat auf Bremer AfD-Politiker - forest - 12.01.2019

(12.01.2019, 09:46)Serge schrieb: Ja, leider, das scheint bei manchen Teil des Denkens zu sein.
Wobei mir da die wirklichen Lyriker (ich meine jetzt die "Gedichtschreiber") ein bisschen leid tun … sie wissen es ja und geben es zu, dass ihre Sicht der Welt, ihre Eindrücke sehr subjektiv, sehr persönlich sind.

oder Dichtung und Wahrheit, um es deutscher auszudrücken - wäre aber genauso ungerecht gegenüber der edlen Branche.

Fakt ist die vorsätzliche Körperverletzung, wenn es nicht mehr ist. Daß das Opfer AfDler ist, kommt erst weiter hinten. Interessant die planvolle Vorgehensweise. Der zweite Mann links vom Täter als Begleitschutz, der dritte Mann als Nachhut und Rückendeckung - klassischer Clausewitz.

Der weiße Gegenstand läßt sich vielleicht noch labormäßig eruieren. Jedenfalls wurde der absichtlich mitgeführt anhand seines zielgerichteten Einsatzes.

Soeben lese ich dein Update mit Goethe... Zwinker