Treffpunkt Königsplatz
Plus+Artikel bei der AA - Druckversion

+- Treffpunkt Königsplatz (https://treffpunkt-koenigsplatz.de)
+-- Forum: Allgemeine Diskussionen (https://treffpunkt-koenigsplatz.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Augsburger Themen (https://treffpunkt-koenigsplatz.de/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: Plus+Artikel bei der AA (/showthread.php?tid=2548)

Seiten: 1 2 3 4 5


Plus+Artikel bei der AA - Bogdan - 01.10.2018

Wie SPON und Bild hat jetzt auch die Augsburger Allgemeine eine PayWall für bestimmte Artikel eingerichtet.
Ich werde auf keinen Fall dafür bezahlen. Auch werde ich mich nicht mit meinen Namen bei der AA anmelden.

Für alle Exclamation :
Richtig, die AA darf damit Geld verdienen und ich muss das Angebot nicht annehmen.

https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Wie-Sie-unsere-Plus-Artikel-nutzen-koennen-und-welche-Vorteile-Sie-haben-id52110686.html

PS: Nicht auszudenken wenn alle Artikel, besonders lesenswert wären. Innocent
Das heißt die frei verfügbaren Artikel sind nicht besonders lesenwert.
So macht die AA als Informationsquelle keinen Sinn mehr.

PSS: Nein ich möchte nicht laufend durch die Hinterrür gehen um Artikel zu lesen. Es ist mir persönlich egal, ob es Möglichkeiten gibt die PayWall zu umgehen.


RE: Plus+Artikel bei der AA - Klartexter - 01.10.2018

(01.10.2018, 06:22)Bogdan schrieb: Wie SPON und Bild hat jetzt auch die Augsburger Allgemeine eine PayWall für bestimmte Artikel eingerichtet.
Ich werde auf keinen Fall dafür bezahlen. Auch werde ich mich nicht mit meinen Namen bei der AA anmelden.

Für alle Exclamation :
Richtig, die AA darf damit Geld verdienen und ich muss das Angebot nicht annehmen.

https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Wie-Sie-unsere-Plus-Artikel-nutzen-koennen-und-welche-Vorteile-Sie-haben-id52110686.html

PS: Nicht auszudenken wenn alle Artikel, besonders lesenswert wären. Innocent
Das heißt die frei verfügbaren Artikel sind nicht besonders lesenwert.
So macht die AA als Informationsquelle keinen Sinn mehr.

PSS: Nein ich möchte nicht laufend durch die Hinterrür gehen um Artikel zu lesen. Es ist mir persönlich egal, ob es Möglichkeiten gibt die PayWall zu umgehen.

Tja, Bogdan, Sie wollen doch sicher auch für Ihre Arbeit bezahlt werden, Journalisten wollen das ebenfalls. Sie können sich natürlich auch aus Blogs "informieren", die hochtrabend den Begriff Zeitung im Titel führen. Mir wäre das viel zu einseitig, weil da nur jemand seine Sicht der Dinge verbreitet. Zeitungen haben übrigens immer schon Geld gekostet, die ganzen Werbeblättchen mal außen vor gelassen. Bei denen ist der Informationsgehalt eher minimal, dafür weiß man aber, wer da was an den Mann oder die Frau bringen will.

Zahlen Sie eigentlich im Zoo Eintritt? Der gehört doch auch abgeschafft, schließlich habe ich doch ein Grundrecht, die Tiere kostenlos zu sehen, oder? Ironie


RE: Plus+Artikel bei der AA - forest - 01.10.2018

Die SPONs, WELTons, ZEITons, NZZons, FAZons, SZons usw. haben das + schon lange. Angenehm die AA bis vor kurzem; sie hatte aber früher schon eine Paywall. Was nix kost, is nix wert, könnte man meinen, kann das aber nicht beurteilen, weil der vielleicht (!) interessante Artikel schnell alt wird und teils Tage später ohne + an anderer Stelle gebracht wird.
Böse Leute vermuten bei + eine Katze im Sack. Ich habe die noch nie gestreichelt. Wenn es ganz schlimm kommt, kaufe ich mir die gedruckte Zeitung, überredet von der praktischen Überlegung, darin die Küchenabfälle einwickeln zu können oder als intellektuelles Geschenkpapier. Große Geschenke brauchen die ZEIT oder die SZ vom Samstag; stilvoll die früheren Ausgaben, die nur wenige Fotos hatten und die in schwarz/weiß. Auch das kann der/die Beschenkte mißverstehen als verkappte Entsorgung von Müll verbunden mit intellektuellem Habitus, was aber der/die Beschenkte als diskreten Hinweis mißverstehen könnte dergestalt, daß er/sie mal etwas Anständiges lesen soll.
Kleine, also edle Geschenke liegen gut im Spiegel; da ist auch Werbung für teure Sachen drin und gut aufgemacht, typisch Sozenblatt. Natürlich passen auch Gummibärchen 'rein für besonders Gewitzte.

Wenn die AA+ etwas kostet, ist das würdig und recht und ein Seiltanz über billig und unbillig. Es gibt da gute Artikel ohne +, aber auch grottenschlechte ohne +. Die mit + habe ich noch nicht gelesen, aber die Möglichkeit, das zugehörige Papier zu kaufen, besteht ja immer. Wir nähern uns allmählich wieder der Geschenkerallye. Als Einwickelpapier ist die AA nicht so gut geeignet, weil die eh fast jeder hat, aber ein Gag wäre es, wenn auf dem Titelblatt FCA:FCB 3:1 stünde, 1:1 geht aber notfalls auch. Gibts die Ausgabe noch?


RE: Plus+Artikel bei der AA - messalina - 01.10.2018

Der Artikel über Markus Bayerbach von der AfD ist auch ein +Artikel.

über Markus Bayerbach


RE: Plus+Artikel bei der AA - Bogdan - 01.10.2018

(01.10.2018, 06:42)Klartexter schrieb: Tja, Bogdan, Sie wollen doch sicher auch für Ihre Arbeit bezahlt werden, Journalisten wollen das ebenfalls. ...

Zahlen Sie eigentlich im Zoo Eintritt? Der gehört doch auch abgeschafft, schließlich habe ich doch ein Grundrecht, die Tiere kostenlos zu sehen, oder? Ironie

Es ging in meinem Artikel um das Thema Angebot und Nachfrage beziehungsweise ob für den Kunden das Preis-Leistungverhältnis stimmt. Es stimmt für mich persönlich nicht. Jeder Kunde darf im Leben grundsätzlich selbst entscheiden. Nur wenn die Anbieter einer Ware oder Dienstleistung ein Produkt verkaufen, können sie bezahlt werden.
Die Artikel die frei zugänglich sind werden auch über Werbung finanziert. Inzwischen auch so, dass der Text über die Werbung herüber scollt. Wie die AA sich finanziert, ist nicht mein Problem. Auch kümmert es die wenigsten Kunden in Deutschland,wie dies der Verkäufer tut.

Der Zoo ist grundsätzlich eine kulturelle Einrichtung der öffenltichen Hand. In Augsburg entscheidet der Stadtrat ob die Zoo vollfinanziert wird oder gar keine Zuschüsse bekommt. Ich halte die jetzige Regelung für tragfähig.


RE: Plus+Artikel bei der AA - Lueginsland - 01.10.2018

(01.10.2018, 10:19)messalina schrieb: Der Artikel über Markus Bayerbach von der AfD ist auch ein +Artikel.

über Markus Bayerbach

Bei dessen Visage wird die AA mit Sicherheit keine Leser gewinnen, gell @ Klartexter.


RE: Plus+Artikel bei der AA - Lueginsland - 01.10.2018

(01.10.2018, 12:40)Bogdan schrieb: Es ging in meinem Artikel um das Thema Angebot und Nachfrage beziehungsweise ob für den Kunden das Preis-Leistungverhältnis stimmt. Es stimmt für mich persönlich nicht. Jeder Kunde darf im Leben grundsätzlich selbst entscheiden.
Nur wenn die Anbieter einer Ware oder Dienstleistung ein Produkt verkaufen, können sie bezahlt werden. .....

....

Ein Kunde hat sich bereits entschieden, das Angebot in Anspruch zu nehmen.
Sie sind demnach kein solcher, da desinteressiert!

Diesen Satz verstehe ich leider nicht:
Nur wenn die Anbieter einer Ware oder Dienstleistung ein Produkt verkaufen, können sie bezahlt werden.

Ich bin wohl nicht kaufmännisch geschult, bin aber regelmäßig Kunde, war auch heute schon einer;
getankt in Innsbruck: 1,27 € Super, super....


RE: Plus+Artikel bei der AA - Bogdan - 02.10.2018

(01.10.2018, 16:58)Lueginsland schrieb: Ein Kunde hat sich bereits entschieden, das Angebot in Anspruch zu nehmen.
Sie sind demnach kein solcher, da desinteressiert!


Zitat:tatsächlicher oder potenzieller Nachfrager auf Märkten.  https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kunde-37108

Kunde ist nicht gleich ein Käufer.


RE: Plus+Artikel bei der AA - leopold - 02.10.2018

Ein bisschen läppisch ist das mit den Plus-Artikeln schon. Der Augsburger Allgemeinen fehlt es m. E. etwas an Qualität, um mit den Großen mitzuspielen. Diese Zeitung ist ja ganz nett, um darin zu blättern und zu lesen, was in der Stadt und beim FCA so los ist: Als seriöse Informationsquelle dient sie nicht.


RE: Plus+Artikel bei der AA - Lueginsland - 02.10.2018

(02.10.2018, 13:52)Bogdan schrieb: Kunde ist nicht gleich ein Käufer.

Ist er oder war er eben schon.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kunde

Zitat:Bei der Definition als Kunde kommt es darauf an, dass der Kunde mindestens ein Geschäft mit seinem Geschäftspartner abgeschlossen haben muss