Treffpunkt Königsplatz

Normale Version: Handelskrieg
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Nach dem die ersten Strafzölle zwischen der USA und der EU geben hat, verschärft sich die Lage weiter. Auch zwischen China und der USA gibt es Strafzölle.
In wie weit Donald weiter an der Schraube dreht, weis ich wahrscheinlich selbst noch nicht.
Nächstes Maßnahmen sind geplant. 20 % auf Importe von Auto und Autoteilen aus der EU in die USA. Das würde Dt. erheblich treffen. 

Zitat:Ab 6. Juli wollen die USA Zölle auf chinesische Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar erheben. Weitere Abgaben sollen folgen. Insgesamt will Trump chinesische Waren mit einem Wert von 50 Milliarden Dollar mit Zöllen belegen. China plant im Gegenzug Zölle auf US-Waren.

Wenn an der Schraube weiter gedreht wird, ist das Ergebnis eine weltweite Wirtschaftskrise. Dt. und die EU sind darauf sehr sehr schlecht vorbereitet. Nullzinspolitik, Schuldenkrise usw. usw. lassen wenig Spielraum für Gegenmaßnahmen.
Wielange versucht man mit Nullzinspolitik die Wirtschaft in der EU anzukurbeln. Okay ist nur eine blöde Ausrede und die Schuldenkrise auf die Verbraucher abzuwälzen.
Dagegen könnte die weltweite Finanzkrise nur ein Kindergeburtstag gewesen sein.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...16121.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...16132.html
Ich haben den Namen des Threads in Handelskrieg geändert.

Handelsstreit verharmlost nur die aktuelle Situation.


Da die Entwicklung von Zöllen und Gegenzöllen weitergeht, könnte es in einer weitweiten Wirtschaftskrise enden.
Die EU hat eine viel zu schwache Binnennachfrage um, die Verluste bei den Exporten aufzufangen.

und nicht vergessen, diese Woche wurden die Sanktionen gegen Russland um 6 Monate verlängert. 
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...16949.html
Laut Medienberichtung plant die USA weitere Zölle gegen China. 


Zitat:Die USA hatten kurz zuvor eine weitere Liste mit chinesischen Exportgütern im Wert von 200 Milliarden Dollar für mögliche Strafzölle vorgelegt, das sind umgerechnet etwa 170 Milliarden Euro.
https://www.t-online.de/nachrichten/ausl...rung-.html

Der Handelskrieg hat begonnen.
(12.07.2018, 06:23)Udo schrieb: [ -> ]Der Handelskrieg hat begonnen.

Ja, leider. 

Und wenn man gerade keine Feinde hat, dann erschafft man sich eben kurzerhand neue aus dem Nichts. Sonst könnte man ja wenig später keinen realen Krieg gegen sie führen.

So sind sie, die Menschen. Dagegen wird man wohl nie ankommen.