Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Maischberger und so
#11
(09.02.2017, 12:22)Manni Burgsmüller schrieb: Sie liefert Fakten, begründet sie und sorgt somit für helle Momente, auch wenn es die Diskutanten nicht wahrhaben wollen.

Sie sagt einen Satz und bestätigt sich diesen sogleich mit angehängtem 'Ja!'
Wozu, wenn er richtig ist?

Das ist typisch Talkshow- und Verkäufergeschwätz. So gut sie äußerlich rüberkommt - durchaus meine Kragenweite - aber sowas kann ich nicht ab. Seien es Kleinigkeiten, aber der aufmerksame Zuschauer Zuhörer ordnet das in seiner Lebenserfahrung als Merkmal überbetonter Überzeugung ein, die mangelnde Sachkenntnis ausgleichen soll.

Der Typ von der CDU oder woher der ist, sorry - ich schau mir das nicht lange an, weil ich es nicht aushalte - ist ja nun hoffnungslos überfordert. Wo hams denn den ausgegraben?

Bevor mir einer einsagt: Paul Ziemiak, CDU
Zitieren
#12
(09.02.2017, 12:49)forest schrieb: Sie sagt einen Satz und bestätigt sich diesen sogleich mit angehängtem 'Ja!'
Wozu, wenn er richtig ist?

Das ist typisch Talkshow- und Verkäufergeschwätz. So gut sie äußerlich rüberkommt - durchaus meine Kragenweite - aber sowas kann ich nicht ab. Seien es Kleinigkeiten, aber der aufmerksame Zuschauer Zuhörer ordnet das in seiner Lebenserfahrung als Merkmal überbetonter Überzeugung ein, die mangelnde Sachkenntnis ausgleichen soll.

Der Typ von der CDU oder woher der ist, sorry - ich schau mir das nicht lange an, weil ich es nicht aushalte - ist ja nun hoffnungslos überfordert. Wo hams denn den ausgegraben?

Das ist nur Ihre Meinung, mich hat sie gänzlich überzeugt. Sie hat das Zeug zur Spitzenkandidatin, kein Vergleich zu dem Herrn Schulz.
Zitieren
#13
(09.02.2017, 12:38)PuK schrieb: Aber sie haben da halt wieder vier Leute hingesetzt, die die herrschende Meinung vertreten, und eine, die es nicht tut. Sie hetzen die Leute aufeinander in diesen Shows. Die vier Etablierten werden den "Neuen" schon niederreden, denkt sich die Regie, und deshalb braucht die Moderatorin auch keine Ahnung von nix zu haben, sondern muss bloß halbwegs gut aussehen. Und am besten ist es, wenn man vier Etablierte und Sarah Wagenknecht dahat. Das ist dann "Bingo".

In diesem Thread geht es nicht so sehr um Parteipolitik, bei aller Ihrer Zuneigung zur AfD.

Es geht vielmehr um die billige Funktionsweise von politischen Talkshows. Bitte lesen Sie den Artikel von Fischer, denn ich bin ziemlich sicher, dass Sie das bisher nicht getan haben.


Thumbup1 Dto. Prof. Lucke, Rainer Wendt, Olaf Henkel, Henryk M. Broder usw. usf. Manipulation für Arme, die sich auch in anderen Formaten niederschlägt, wie z. B. der "Anstalt" oder der "Heute Show". Inzwischen verkommen zur parteinahen Humorabteilung von CDU/SPD/Grün. Und wenn sich einer der Delinquenten gut zu wehren weiß und klug antwortet, wird er einfach nicht mehr eingeladen.

Martin
Zitieren
#14
(09.02.2017, 14:21)Manni Burgsmüller schrieb: Das ist nur Ihre Meinung, mich hat sie gänzlich überzeugt. Sie hat das Zeug zur Spitzenkandidatin, kein Vergleich zu dem Herrn Schulz.

Schön für Sie und sie. Zu Schulz habe ich noch keine Meinung. New kid on the block.
Zitieren
#15
(09.02.2017, 12:38)PuK schrieb: Das ist schon richtig. Sie wirkt wesentlich sicherer und gelassener als ihr Gegenpart, ganz am Anfang.

Aber sie haben da halt wieder vier Leute hingesetzt, die die herrschende Meinung vertreten, und eine, die es nicht tut. Sie hetzen die Leute aufeinander in diesen Shows. Die vier Etablierten werden den "Neuen" schon niederreden, denkt sich die Regie, und deshalb braucht die Moderatorin auch keine Ahnung von nix zu haben, sondern muss bloß halbwegs gut aussehen. Und am besten ist es, wenn man vier Etablierte und Sarah Wagenknecht dahat. Das ist dann "Bingo".

In diesem Thread geht es nicht so sehr um Parteipolitik, bei aller Ihrer Zuneigung zur AfD.

Es geht vielmehr um die billige Funktionsweise von politischen Talkshows. Bitte lesen Sie den Artikel von Fischer, denn ich bin ziemlich sicher, dass Sie das bisher nicht getan haben.

Tja - nicht alles war früher besser, aber manches schon.

Da lobe ich mir halt Werner Höfers Frühschoppen mit 6 Journalisten aus 5 Ländern.
Es ist zwar schon ziemlich lange her und die Erinnerung ist nicht mehr so ganz konkret, aber:

- es waren harte Debatten, insbesondere wenn die USA, die UdSSR und auch Israel mit am Tische saßen
- WH hatte (fast) immer die Diskutanten im Griff
- in der letzten Minute hat WH die 44 Minuten vorher zusammengefasst, was ich von einem guten Diskussionsleiter erwarte und ein Prost über den Tisch beendete alles.
- es gab Weißwein und man durfte noch rauchen Rauch



Zitieren
#16
(09.02.2017, 17:07)_solon_ schrieb: Tja - nicht alles war früher besser, aber manches schon.

..../....

....und heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren
#17
(09.02.2017, 17:07)_solon_ schrieb: - es waren harte Debatten, insbesondere wenn die USA, die UdSSR und auch Israel mit am Tische saßen
- WH hatte (fast) immer die Diskutanten im Griff
- in der letzten Minute hat WH die 44 Minuten vorher zusammengefasst, was ich von einem guten Diskussionsleiter erwarte und ein Prost über den Tisch beendete alles.
- es gab Weißwein und man durfte noch rauchen Rauch

Ja, das hatte Stil, very internäschionel! Gab nicht auch Höfer das Weingut bekannt, aus dem gerade getrunken werden durfte? Das war aber auch die einzige Werbung in und um die Sendung. Womit wir bei Heiner Geißler wären von Kohls Ungnaden und bei der Gelegenheit der Erwähnung von gescheiten wie ebenso wohl erzogenen Diskutanten darf Gysi nicht fehlen, wegen der erforderlichen Breite des Spektrums auch nicht der frühe Schönhuber oder der spätere Gauweiler. Das sind/waren Kaliber!

Maischberger kenne ich als gerade noch erträglich quatschende Teenmoderatorin im B3. Der ist scheinbar ein Sprungbrett. Gottschalk, Jauch, früher Schönhuber, Söder und einige andere hüpften darauf.

Was ich garnicht leiden kann ist, wenn mich einer eine Frage überspielend und scheinbar beantwortend zutextet. Kann man in jedem Medien-Markt haben. Kostet nichts, nur Zeit und Nerven. Das kauf ich nicht, das wähl ich nicht.
Zitieren
#18
Illner und so

Illner zu Altmaier: "Wenn die Friedens- und Ordnungsmacht USA wegfällt"............
Dazu las ich folgenden Kommentar: "Ich hätte sie gefragt, ob sie vor kurzem einen Schlaganfall hatte".
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Demnächst sicher auch bei uns zu sehen: Three Identical Strangers PuK 0 25 15.07.2018, 20:26
Letzter Beitrag: PuK
  TV & Film Tipps Visitor 70 8.224 09.07.2018, 04:57
Letzter Beitrag: PuK
  Die Brut des Bösen PuK 0 204 01.06.2018, 17:03
Letzter Beitrag: PuK
  Hund, Katze, Maus! PuK 0 94 28.05.2018, 13:21
Letzter Beitrag: PuK
  Bohemian Rhapsody PuK 0 375 15.05.2018, 20:23
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste