Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Politik von Präsident Trump
#51
(20.01.2017, 22:55)Sasketchewan schrieb: Ich habs mir natürlich auch angehört.

Man kann das alles wieder irgendwie auseinanderpflücken was auch reichlich geschehen ist. Wenn Merkel und Gauck nur wenigstens ein ganz klein wenig davon ....ach lassen wirs.

Mal wieder herrlich, der direkte Vergleich der Berichterstattung über die Amtseinführung mit der ausländischen Presse. Alleine die Headlines geben Auskunft darüber, wo Journalisten ihrer Arbeit nachgehen und wo Ideologen die Bevölkerung manipulieren:

NZZ Schweiz:
Donald Trump – ein Volkstribun im Zentrum der Macht
Trumps erste Stunden als Präsident
Das war Trumps Amtsantritt

SPON Deutschland:
Das ist eine Drohung
Die Unanständigkeitserklärung
Die amerikanische Gesellschaft zerfällt

Martin
Zitieren
#52
(20.01.2017, 18:25)EvaLuna schrieb: So populistisch wie Trump kann wohl kein Mensch sein. Nicht mal bei der AfD.
Haben Sie genau hingehört?
Verlängertes Wahlkampfgetöse. Schlimmer geht's nimmer.

Man merkt, er hat seine Rede tatsächlich selbst geschrieben. Da gab es einige betretene Gesichter und der Jubel der
Massen hielt sich ziemlich in Grenzen.

Eigenartig, dass Sie sich immer mehr zum Verteidiger von Trump aufschwingen.....oder wollen Sie nur gegen
bestimmte User Stellung beziehen?

"Kauft amerikanisch und stellt Amerikaner ein!"

Na ja, schaumermol wie weit er damit kommt......

Typisch.

Wenn jemand das nicht macht was er vor der Wahl verspricht - ist nicht recht.
 
Macht jemand das nach der Wahl - genau was er vor der Wahl versprochen hat - ists erst recht nich recht.

Sie präferieren halt die Lügner - ist mir auch recht, so hat jeder seine Stärken..
Zitieren
#53
(20.01.2017, 19:58)leopold schrieb: ....

Der hämische Verweis auf die "Qualitätspresse" reicht ihnen völlig aus, um  jedes noch so gut begründete  Argument vom Tisch zu wischen. Diese Art der Auseinandersetzung ist nichts anderes als das Lügenpresse-Geschrei der Pegida-Marschierer und die Medienbasher haben auch nichts anderes im Sinn. Denn letztlich gehts dann doch wohl nur um die Verächtlichmachung der vierten Gewalt in unserem Land im Hinblick auf die Bundestagswahl.

Da bleibt nichts anderes als
q.e.d.
zu sagen.

Ich habe gestern im tv Ulf Röller mehr oder weniger zufällig gehört. Nur 2-3 Minuten, dann war seine Schmährede am Ende. Wenn so etwas verbreitet wird, werden darf, dann muß man für jeden der von Lügenpresse oder ähnlichen Wahrheiten redet, Verständnis aufbringen.
Zitieren
#54
(21.01.2017, 07:25)Martin schrieb: Mal wieder herrlich, der direkte Vergleich der Berichterstattung über die Amtseinführung mit der ausländischen Presse. Alleine die Headlines geben Auskunft darüber, wo Journalisten ihrer Arbeit nachgehen und wo Ideologen die Bevölkerung manipulieren:

NZZ Schweiz:
Donald Trump – ein Volkstribun im Zentrum der Macht
Trumps erste Stunden als Präsident
Das war Trumps Amtsantritt

SPON Deutschland:
Das ist eine Drohung
Die Unanständigkeitserklärung
Die amerikanische Gesellschaft zerfällt

Martin




No ..typisch Deutsch!

Und ebenfalls zu erwarten, der anständige Siggi wieder einmal.
Gabriels Statement

Ich hoffe ja nur, dass die EU Politiker jetzt endlich "in die Pötte" kommen und eine Politik für die Menschen in der EU machen. Ich glaube zwar nicht, dass das klappt aber eine starke EU könnte in Zusammenarbeit mit Trump als Präsident der USA profitieren.
Wenn Merkel natürlich wieder oberlehrerhaft mit dem Köpfchen nickend versucht den Trump zu erziehen werden wir in der Weltpolitik verspielt haben. Die Engländer wenden sich den USA zu und der Brexit  (mit als Folge der deutschen Politik) wird sich für GB positiv erweisen.

Lustig, dass jetzt die Gegner Trumps Angst haben.  Ausgerechnet diejenigen welche an den Gegnern der Asylpolitik Islamophobie und Xenophobie diagnostiziert hatten.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich einige eine USA Reise zukünftig abschminken können. Muss ein blödes Gefühl sein wenn man im Transitbereich auf den nächsten Flieger nach Hause warten muss.
Zitieren
#55
Ich habe mal NZZ und Trump gegoogelt und habe folgende Überschriften gefunden: Rauch

Amerikas Entertainer und Künstler protestieren: ein Korb für Trump
Trump ist unberechenbar - auch für Putin
Soros geht hart mit Trump ins Gericht
Trump wird Interessenkonflikte nicht los
usw.
Zitieren
#56
(21.01.2017, 08:42)leopold schrieb: Amerikas Entertainer und Künstler protestieren: ein Korb für Trump
Trump ist unberechenbar - auch für Putin
Soros geht hart mit Trump ins Gericht
Trump wird Interessenkonflikte nicht los
usw.

Welchen Teil des Satzes "Berichterstattung zur Amtseinführung" haben Sie nicht verstanden?

Martin
Zitieren
#57
(21.01.2017, 08:11)Sasketchewan schrieb: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich einige eine USA Reise zukünftig abschminken können. Muss ein blödes Gefühl sein wenn man im Transitbereich auf den nächsten Flieger nach Hause warten muss.

Das dürfte kaum passieren:

Zitat:Für Airlines gibt es eine Verpflichtung zur ESTA-Prüfung: Die Beförderung von Fluggästen, die unter dem "Visa Waiver Program" visumfrei in die USA einreisen, ist untersagt, falls der Gast sich vorab keine elektronische Einreisegenehmigung von den US-Behörden eingeholt hat.

http://www.lufthansa.com/de/de/Datenerfa...5884984689
Zitieren
#58
(21.01.2017, 08:11)Sasketchewan schrieb: No ..typisch Deutsch!

Gassner's Law. You lost.
Zitieren
#59
(21.01.2017, 08:11)Sasketchewan schrieb: Lustig, dass jetzt die Gegner Trumps Angst haben.  Ausgerechnet diejenigen welche an den Gegnern der Asylpolitik Islamophobie und Xenophobie diagnostiziert hatten.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich einige eine USA Reise zukünftig abschminken können. Muss ein blödes Gefühl sein wenn man im Transitbereich auf den nächsten Flieger nach Hause warten muss.

Heiko Maas warnt Trump auf Twitter - man beachte die Retweets. Köstlich.  :D

Martin
Zitieren
#60
Das Drama Trump hat nun offiziell begonnen. Jetzt heisst es abwarten was tatsächlich passiert.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Quo Vadis, Türkei? FCAler 1.274 73.656 12.07.2018, 06:56
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Die Nato FCAler 35 1.145 11.07.2018, 13:34
Letzter Beitrag: Lueginsland
Photo Rund um den Brexit Klartexter 126 8.629 10.07.2018, 11:56
Letzter Beitrag: PuK
  EU-Bürger - für oder gegen Sommerzeit? Klartexter 28 445 08.07.2018, 05:07
Letzter Beitrag: PuK
  Löwen fraßen Wilderer Udo 0 38 06.07.2018, 09:57
Letzter Beitrag: Udo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste