Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Volkskrankheiten
#1
Volkskrankheit Arthrose: Bewegung ist das A und O

https://www.asklepios.com/presse/presse-...w-arthrose

Vielleicht hilft der weiter: https://www.asklepios.com/lindenlohe/



Zitat:Jeder Zweite über 65 Jahren kennt das: Schmerzen in den Gelenken, Probleme beim Aufstehen oder das Gefühl, nie eine bequeme Sitzposition zu finden. Doch die Arthrose macht auch vor jungen Menschen nicht halt. Kein Wunder, beginnen die Gelenke doch bereits mit 30 Jahren langsam zu verschleißen. Doch was sind die Ursachen für Arthrose, wie kann man vorbeugen und was tun, wenn der Verschleiß schon spürbar ist? Über diese und andere Fragen haben wir mit Prof. Dr. Heiko Graichen gesprochen.


Ich denke, dass dieses Thema in diesen Thread gut paßt und ja, man muss nicht unbedingt erst 65 Jahre alt werden und dürfte viele Menschen ansprechen. Yes

Bei mir ging es weit früher an, bereits mit 50 Jahren hängte ich die SR.-Pfeife an den berühmten Nagel, weil meine Knie nicht mehr so wollten, wie ich das gerne gehabt hätte. Ja und da sagt man Sport ist gesund. Manche sagen aber auch, Sport ist Mord, wer da jetzt wohl recht hat?    At

Da hilft auch ein künstliches Kniegelenk nicht in jedem Fall um schmerzfrei zu sein. Ich z.B. hätte gerne wieder mein altes kaputtes rechtes Knie wieder zurück, mit dem hatte ich weniger Schmerzen als jetzt, wo es ein Dauerzustand ist. Wie sagte mein Hausartzt und Schachkollege: Franz lass es machen, dann hast Du ein weit besseres Lebensgefühl. Ja und ich glaubte ihm, vielleicht ist es ja bei manchen so, aber ich gehörte anscheinend zu den 3-5 % bei denen es daneben geht/ging, wie er jetzt sagt. Ob diese 3-5 % wirklich reichen, da bin ich heute nicht mehr so wirklich überzeugt. Meine Schmerzen im linken Knie, wo noch genauso wenig Knorpel drauf ist und zuletzt noch am Meniskus was weg gezwickt wurde, ertrage ich zumindest jetzt noch etwas besser. :surrender:
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#2
Ich habe Ihren Link repariert, FCAler. Nunmehr ist die Seite direkt aufrufbar, daher habe ich das Seitenzitat entfernt. Das Thema selbst ist durchaus interessant und aktuell in meiner unmittelbaren Umgebung.
Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, aber er hat keinen Anspruch darauf, dass andere sie teilen.

(Manfred Rommel)
Zitieren
#3
(29.11.2016, 23:42)Admin schrieb: Ich habe Ihren Link repariert, FCAler. Nunmehr ist die Seite direkt aufrufbar, daher habe ich das Seitenzitat entfernt. Das Thema selbst ist durchaus interessant und aktuell in meiner unmittelbaren Umgebung.

Wenn man die 60 mal überschritten dürfte es für jeden, natürlich in höchst verschiedenem Ausmaße, interessant werden - da betroffen.
Zitieren
#4
http://www.focus.de/gesundheit/videos/de...1701181329

Zitat:Ein gesunder Lifestyle kann auch degenerativen Gehirnerkrankungen wie der Demenz vorbeugen. Forscher glauben nun, dass eine spezielle Form von Bewegungsmangel Einfluss auf den Ausbruch der Krankheit haben könnte.

Ich sehe schon, ich muss mich mehr bewegen, einmal um mich vor Demenz zu schützen, zum anderen aber von meinen derzeit, 109 kg runter zu kommen. Blush
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#5
(18.01.2017, 13:50)FCAler schrieb: http://www.focus.de/gesundheit/videos/de...1701181329


Ich sehe schon, ich muss mich mehr bewegen, einmal um mich vor Demenz zu schützen, zum anderen aber von meinen derzeit, 109 kg runter zu kommen. Blush

Unsinn.

Die echten "Volkskrankheiten" sind das Altern und das hartnäckige Bestehen darauf, dem eigenen geistigen und körperlichen Zerfall bis zum bitteren Ende beiwohnen zu wollen.

Man orientiere sich am Elefanten. Wenn die bemerken, dass sie der Herde auf den Keks gehen, gehen sie in den Wald und sind Elefant genug, mannhaft zu sterben.

Alt ist häßlich und riecht nicht gut.

109 kg? Bei Zweimeterzehn hebts scho.
Zitieren
#6
(18.01.2017, 18:35)bbuchsky schrieb: Unsinn.

Die echten "Volkskrankheiten" sind das Altern und das hartnäckige Bestehen darauf, dem eigenen geistigen und körperlichen Zerfall bis zum bitteren Ende beiwohnen zu wollen.

Man orientiere sich am Elefanten. Wenn die bemerken, dass sie der Herde auf den Keks gehen, gehen sie in den Wald und sind Elefant genug, mannhaft zu sterben.

Alt ist häßlich und riecht nicht gut.

109 kg? Bei Zweimeterzehn hebts scho.


Sie meinen also,

ich bin nur zu klein, das wäre vielleicht eine Ausrede, die muss ich mir merken, wenn meine Frau sagt, iß bitte nicht soviel, bewege Dich lieber mehr. Rauch

Sie werden doch nicht sooo böse sein, obwohl ich Sie immer wieder tretze (Beruht jedoch auf Gegenseitigkeit) dass Sie mir gleich den Tod an den Hals wünschen. Ich bin doch erst 70 Jahre alt und habe eigentlich schon noch einiges vor. Aber wenn es mir so ergehen sollte wie 3 meiner Schwestern, ja dann gehe ich doch lieber als Elefant in den Elefanten-Friedhof, wenn`s nur schnell geht, wie bei meinem Vater, dann ist es mir wurscht. Idea
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#7
Meine elefantöse Empfehlung war ganz sicher nicht explizit auf Sie ausgerichtet, von mir aus können Sie 100 werden.


Überraschen Sie ihr Weib doch mal mit einer Diät, die auf der japanischen Küche basiert. Dort ist Fettleibigkeit hauptsächlich in Summo-Kreisen verbreitet, und die Damen gehen mit 90 noch ins Meer, um Muscheln zu ernten.

Sushi statt Schweinkram!

Sie würden überrascht sein, wie gesund man sich ernähren kann.
Zitieren
#8
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/...1701232131

Zitat:Ischias-Schmerzen: Drei Übungen helfen sofort: Leiden Sie nach längerem Sitzen am Schreibtisch oder im Auto unter plötzlich auftretenden Schmerzen im Bereich Ihrer Hüfte oder Ihres Gesäßes? Wenn dieses unangenehme Phänomen öfter auftritt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie unter Ischias-Schmerzen leiden. Dabei kommt es zu einer lang anhaltenden Verkrampfung und Versteifung der Muskulatur.

Vielleicht hilft jemand der Artikel,

ich krieg ja im Alter fast alles, anscheinend alles Schlechte von meiner Mutter vererbt bekommen, die war die lezten 1 1/2 Jahre, von meiner Frau gepflegt, Bettlägerig. Cry

Hoffentlich geht es mir mal wie meinem Vater, der bei der Arbeit umgefallen ist und dahin gings.  Angel
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#9
(25.01.2017, 00:06)FCAler schrieb: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/...1701232131


Vielleicht hilft jemand der Artikel,

ich krieg ja im Alter fast alles, anscheinend alles Schlechte von meiner Mutter vererbt bekommen, die war die lezten 1 1/2 Jahre, von meiner Frau gepflegt, Bettlägerig. Cry

Hoffentlich geht es mir mal wie meinem Vater, der bei der Arbeit umfallen ist und dahin gings.  Angel

90%, vielleicht noch mehr, aller sog. Volkskrankeiten lassen sich auf Bewegungsmangel zurückführen, Und diese wiederum sind in hohem Maße dem allgemeinen techischen Fortschritt geschuldet.
Zitieren
#10
(25.01.2017, 07:34)_solon_ schrieb: 90%, vielleicht noch mehr, aller sog. Volkskrankeiten lassen sich auf Bewegungsmangel zurückführen, Und diese wiederum sind in hohem Maße dem allgemeinen techischen Fortschritt geschuldet.

Bewegungsmangel generell will ich dabei ausschließen eher geht es um Spezialisierung in einer Geschwindigkeit der eine körperliche Anpassung gar nicht folgen kann.
In der Natur geschieht das über Generationen, diese Chance haben wir durch die Schnelligkeit unserer selbst geschaffenen Bedingungen gar nicht.
Die Rückenleiden kommen nicht nur von zu wenig sondern vor allem von zu einseiter Beanspruchung die dann selbst bei ausreichend Bewegung Abnutzung erzeugt.

Genaugenommen bildet sich der Körper bis zum letzten Abschluss bei ca. 30 Jahren aus danach ist Abbau oder im Idealfall Kompensation angesagt.
Selbst dann schlägt das Schicksal oder die Genetik, nach dem Gesetz der größten Gemeinheit, immer an der schwächsten Stelle zu.
Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen, ok kleine Bäume.
Na ja Bambus vielleicht, oder Blumen.
Gras, ja Gras könnte gehen.





Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wahre Worte forest 104 19.470 27.10.2018, 20:12
Letzter Beitrag: forest
  Sachen gibt´s Klartexter 37 5.300 12.04.2018, 16:13
Letzter Beitrag: forest
  Atheisten auf der Kanzel leopold 12 1.506 06.07.2017, 06:43
Letzter Beitrag: bbuchsky

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste